Veröffentlicht inQuerbeet

4 Tipps, um mit Nagellack bis zu 3 Farben auf die Nägel zu bringen

Einfache, aber effektive Tipps mit Nagellack

u00a9

Mit Nagellack lackierte Fingernägel machen immer etwas her, denn sie lassen die Hände gepflegt aussehen. Wenn dir nur eine Farbe auf den Nägeln mittlerweile jedoch zu langweilig ist und du nach neuen Ideen suchst, bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir 4 Tricks, mit denen du mehr als nur eine Nagellackfarbe auf deine Nägel bringst.

1.) Nagellack-Blumen

Dafür brauchst du:

  • weißen Nagellack
  • Plastiktüte
  • roten Nagellack
  • 
grünen Nagellack
  • Zahnstocher
  • Überlack
  • Pinzette

So geht es:

1.1) Lackiere deine Fingernägel mit hellem Nagellack.

1.2) Gib etwas von dem weißen und von dem grünen Nagellack auf die Plastiktüte.

1.3) Gib mit dem Pinsel etwas roten Nagellack auf die Plastiktüte und ziehe den Lack mit einem Zahnstocher in die Form einer Blüte.

1.4) Setze mit dem Zahnstocher und dem weißen Nagellack helle Akzente in der Blüte.

1.5) Tauche nun die andere Seite des Zahnstochers in den grünen Nagellack und zeichne damit Blätter an die Blüte. Lass die Blume dann trocknen. Zeichne mit Nagellack für jeden Fingernagel eine Blume; falls dir das zu viel ist, kannst du auch nur zwei Blumen malen und damit später dezentere Akzente auf deinen Nägeln setzen.

1.6) Übermale die Blumen nun mit Überlack und lass auch diesen trocknen.

1.7) Löse die Nagellack-Blumen vorsichtig mit einer Pinzette von der Plastiktüte und platziere sie auf den Nägeln.

1.8) Trage abschließend Überlack auf alle Nägel auf, um die Nagellack-Blumen und den darunterliegenden Nagellack zu fixieren.

2.) Mehrfarbigen Nagellack auftragen

Dafür brauchst du:

  • 1 Glas Wasser
  • hellen und dunklen Nagellack
  • 1 Büroklammer
  • Nagellackentferner
  • Wattestäbchen
  • Überlack

So geht es:

2.1) Gib von jeder Nagellackfarbe abwechselnd ein paar Tropfen in das Wasser.

2.2) Biege eine Büroklammer auf und verrühre mit ihr vorsichtig den Nagellack im Wasser.

2.3) Tauche deine Fingernägel langsam in das Nagellackwasser ein.

2.4) Tunke ein Wattestäbchen in Nagellackentferner und entferne damit den überschüssigen Lack um die Fingernägel herum.

2.5) Lass den Nagellack trocknen; am besten versiegelst du ihn anschließend noch mit einem Überlack, damit du länger etwas von diesem wunderschönen Ergebnis hast.

3.) Nagellack in Streifen auftragen

Dafür brauchst du:

  • hellen und dunklen Nagellack
  • Klebeband
  • Überlack

So geht es:

3.1) Lackiere deine Nägel mit dem hellen Nagellack und lass ihn trocknen.

3.2) Schneide Klebeband in unterschiedlich schmale Streifen und klebe es nach Belieben auf die Fingernägel.

3.3) Lackiere deine Nägel nun mit dem dunklen Nagellack. Lass den Nagellack kurz antrocknen und ziehe dann die Klebebandstreifen vorsichtig ab.

3.4) Versiegele die Nägel zum Abschluss mit Überlack.

4.) Nagellack-Blüten

Dafür brauchst du:

  • hellblauen Nagellack
  • gelben Nagellack
  • schwarzen Nagellack
  • Zahnstocher
  • Überlack

So geht es:

4.1) Lackiere deine Nägel mit dem hellblauen Nagellack.

4.2) Gib etwas von dem schwarzen und dem gelben Nagellack in je eine Schale.

4.3) Nimm einen Zahnstocher und zeichne zunächst mit dem gelben Nagellack Blüten auf die Nägel.

4.4) Zeichne nun mit dem schwarzen Nagellack das Innere der Blüten ein und lass den Nagellack trocknen.

4.5) Versiegele den Nagellack abschließend mit Überlack.

Wenn es dich nervt, dass in mehreren Schichten aufgetragener Nagellack lange zum Trocknen braucht, haben wir abschließend noch einen Tipp für dich: Stelle etwa eine Stunde vor dem Nägellackieren eine große Tasse – sie sollte so groß sein, dass du die Finger einer Hand ohne Probleme hineinhalten kannst – mit Wasser ins Tiefkühlfach. Lass den Nagellack nach dem Lackieren kurz antrocknen, hole dann die Tasse aus dem Eisfach und tauche deine Finger für etwa eine Minute in das eiskalte Wasser. Mit diesem Trick trocknen deine Nägel nicht nur superschnell, sondern das kalte Wasser regt auch noch deinen Kreislauf an und macht dich wach.