Veröffentlicht inHaus & Garten, Ratgeber

8 Wasserideen, die prima Alternativen zum Pool sind

Ein Pool erscheint unausweichlich, um die heißen Temperaturen im Sommer zu ertragen. Aber dieser ist meist teuer. Daher findest du hier 8 alternative Wasser-Ideen, die garantiert für Abkühlung sorgen.

©

Der Sommer ist mit seinen hohen Temperaturen immer wieder eine Herausforderung für viele Menschen. Eine Abkühlung im Pool erscheint daher unausweichlich. Aber nicht jeder hat den Platz für einen Pool oder kann sich einen leisten. Daher zeigen wir dir im Folgenden 8 alternative Wasser-Ideen, die garantiert für Abkühlung sorgen werden.


Hier gibt es die besten Ideen, um den Garten noch schöner zu dekorieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)
1. Gartenschlauch

Der einfachste Weg, sich an heißen Tagen abzukühlen, ist es, den Gartenschlauch zu verwenden. Einfach an einen Wasserhahn anschließen und die Erfrischung genießen. Übrigens kann man sich mit einem Gartenschlauch auch ganz einfach einen erfrischenden Sprinkler basteln, wenn man ihn in eine mit Löchern versehene Plastikflasche steckt und auf den Boden legt. Ein herrlicher Spaß – nicht nur für Kinder.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Planschbecken

Das Planschbecken ist mit Abstand die beliebteste Pool-Alternative. Nicht ohne Grund: Immerhin gibt es sie in verschiedenen Formen, Farben und Größen. So passt ein Planschbecken noch auf den kleinsten Balkon. Einfach aufpumpen, mit Wasser füllen und entweder die Füße oder aber den gesamten Körper hineintauchen und entspannen. Planschbecken 3. Gartendusche Egal, wie klein dein Garten auch sein mag, eine Gartendusche findet immer Platz. Der Duschkopf sollte dafür an einen Gartenschlauch oder einem Wasserzulauf im Haus angeschlossen platziert werden. Wer es stilvoll mag, kann Wand und Boden seiner Gartendusche auch mit Edelholz verkleiden. Gartendusche 4. Badewanne Wer noch eine alte Badewanne herumstehen hat, hat nun eine Chance, aus ihr noch einen Nutzen zu ziehen: Denn in den Garten oder auf die Terrasse gelegt, sorgt sie für eine entspannende Atmosphäre. Damit beim Ein- und Auslassen des Wassers nicht mühsam ein Eimer zur Hand genommen werden muss, empfiehlt es sich, die Badewanne an einen Wasserzulauf bzw. -ablauf anzuschließen. Badewanne 5. Regenwasserdusche Praktisch und ressourcensparend zugleich ist die Regenwasserdusche. Anders als bei der Gartendusche kommt das Wasser nämlich nicht aus dem Wasserhahn, sondern direkt aus den Wolken. Bei dieser Konstruktion wird das Regenwasser in einem Rohr, welches von einem Holzrahmen umschlossen wurde, aufgefangen und gesammelt. Nach Bedarf kann es dann wasserfallartig abgelassen werden. Regenwasserdusche 6. Badebottich Das skandinavische Design erlangt nicht nur immer mehr Beliebtheit bei der Inneneinrichtung, sondern auch bei der Gestaltung des Gartens. Ein mit Holzverkleidung versehener Badebottich sieht dabei nicht nur edel aus, sondern findet durch eine individuell wählbare Größe so gut wie überall Platz. Badebottich 7. Zinkwanne Ein herkömmlicher Pool ist dir zu teuer? Wie wäre es mit einer Zinkwanne? Einfach ein großes Exemplar auf Balkon, Terrasse oder in den Garten platzieren und einsteigen. 15 weitere Gestaltungs-Ideen aus Zinkwannen findest du hier. Zinkwanne 8. Springbrunnen Springbrunnen sehen nicht nur schön aus, sondern dienen an besonders heißen Tagen auch als Abkühlungsmöglichkeit. Vor allem ebenerdige Springbrunnen eignen sich ideal, um die Füße abzukühlen und sich so zu erfrischen. Aber auch erhöhte Exemplare spenden Erfrischung, indem das Gesicht mit kaltem Wasser bespritzt werden kann. Springbrunnen Wie du siehst, braucht man keinen teuren Pool, um sich im Sommer abzukühlen. Manchmal reicht bereits ein Gartenschlauch, eine alte Badewanne oder ein Springbrunnen, um die hohen Temperaturen ein wenig erträglicher zu machen. Weitere Artikel zu den Themen „Garten“ und „Balkon“ findest du hier:

Quelle: houzz

Vorschaubilder: © pinterest/Stephanie Olijve © flickr/Lynne Hand