Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Psyche & Wohlbefinden, Ratgeber

Ägyptisches Sternzeichen: Wir verraten dir, was es über dich aussagt

Wusstest du, dass die Menschen im alten Ägypten bereits ein Horoskop hatten? Wir verraten dir, welchem ägyptischen Sternzeichen du zugeordnet wirst und was es über dich aussagt.

Das Bild eines ägyptischen Freskos mit drei Figuren darauf.
u00a9 Pixabay/ArtsyBee

Spannende Themen und Wissenswertes mit Aha-Effekt. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Fast jeder Mensch kennt sein Sternzeichen – aber wusstest du, dass die Sternenkunde, also Astrologie, schon mehrere hunderttausend Jahre alt ist? Bereits im alten Ägypten glaubte man an den Einfluss der Sterne auf den Charakter und das Leben der Menschen. Wir zeigen dir, wie du dein ägyptisches Sternzeichen herausfindest und was es über deine Persönlichkeit aussagt.

Lesetipp: Das verrät dein Geburtszeitpunkt WIRKLICH über dich!

Wie werden ägyptische Sternzeichen zugeordnet?

Im alten Ägypten gab es 12 Sternzeichen, die alle – bis auf den Nil – den Namen ägyptischer Götter trugen. In diesem System bestimmt aber nicht der Geburtsmonat das Sternzeichen eines Menschen, sondern bestimmte Tage in unterschiedlichen Monaten. Wie genau das System funktioniert und welches ägyptische Sternzeichen du trägst, erfährst du jetzt.

Das Bild eines ägyptischen Freskos mit drei Figuren darauf.
Kennst du dein ägyptisches Sternzeichen? Foto: Pixabay/ArtsyBee

Nil (01. bis 07. Januar; 19. bis 28. Juni; 01. bis 07. September & 18. bis 26. November)

Der Nil ist Ägyptens Lebensader, sodass dem Fluss ein eigenes Sternzeichen gewidmet wurde. Menschen, die unter diesem Sternzeichen geboren wurden, sollen friedlich, praktisch veranlagt und mit einer starken Intuition ausgestattet sein.

Amun-Re (08. bis 21. Januar & 01. bis 11. Februar)

Amun-Re ist der König der Götter und so ist es auch kein Wunder, dass Menschen mit diesem Sternzeichen selbstbewusst und höflich auftreten. Zudem sind sie optimistisch und arbeiten oftmals in der Führungsebene.

Mut (22. bis 31. Januar & 08. bis 22. September)

Die ägyptische Göttin Mut gilt als Mutter der Pharaonen und Beschützerin ihres Volkes. Daher sind ihre Attribute auch bei den Menschen ausgeprägt, die ihn ihrem Sternzeichen geboren wurden. Dazu gehören unter anderem Loyalität, Großzügigkeit und ein Beschützerinstinkt. Diese Personen gelten zudem als liebevolle Partner und Eltern.

Die ägyptische Göttin Mut.
Menschen mit dem Sternzeichen Mut haben einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Foto: Jeff Dahl/Wiki Commons

Geb (12. bis 29. Februar & 20. bis 31. August)

Das vierte Sternzeichen in der ägyptischen Astrologie bildet Geb. Er ist der Gott des Erdbodens und die Menschen glaubten, dass sein schallendes Lachen ein Erdbeben auslösen könnte. Auch wenn Menschen mit dem Sternzeichen Geb anfangs schüchtern wirken, stecken sie voller Energie und Emotionen. Freunde können sich immer auf sie verlassen.

Osiris (01. bis 10. März & 27. November bis 18. Dezember)

Osiris ist der Gott der Unterwelt. Aber keine Angst, Menschen mit diesem Sternzeichen sind nicht gefährlich. Sie zeichnen sich durch ihre Unabhängigkeit, Intelligenz und starke Führungsfähigkeiten aus. Sie sind allerdings auch sehr direkt, was manche Menschen abschrecken kann.

Isis (11. bis 31. März; 18. bis 29. Oktober & 19. bis 31. Dezember)

Sehr direkt sind auch Menschen mit dem Sternzeichen der Göttin Isis. Dabei sind sie jedoch sensibler als Osiris-Geborene und sehr romantisch, wenn es um Herzensangelegenheiten geht. Sie sind Teamplayer, die anpacken und andere zum Lachen bringen können.

Thot (01. bis 19. April & 08. bis 17. November)

Menschen, die Thot zugeordnet werden, sind wissbegierig und engagiert, wenn es um ihre Mitmenschen geht. Sie haben viel Energie und zeigen gern ihre leidenschaftliche Seite.

Der ägyptische Gott Thot.
Thot: Diese Sternzeichen haben eine leidenschaftliche Seite. Foto: Jeff Dahl/Wiki Commons

Horus (20. April bis 07. Mai & 12. bis 19. August)

Horus wird als eines der stärksten Sternzeichen in der ägyptischen Astrologie gehandelt. Diese Menschen kommen mit fast jedem klar, arbeiten sehr hart und geben daher gute Führungskräfte ab.

Anubis (08. bis 27. Mai & 29. Juni bis 13. Juli)

Menschen, die unter dem Sternzeichen des Anubis geboren wurden, sind neugierig und selbstbewusst. Da sie eher introvertiert sind, arbeiten sie gern allein, sind aber dafür sehr fleißig.

Seth (28. Mai bis 18. Juni & 28. September bis 02. Oktober)

Seth bewirkt, dass die Menschen dieses Sternzeichens gern im Mittelpunkt stehen und sich ebenso gern mit anderen Menschen unterhalten. Sie sind Perfektionisten, die im Leben und ihrer Arbeit eine Herausforderung suchen.

Bastet (14. bis 28. Juli; 23. bis 27. September & 03. bis 17. Oktober)

Menschen mit dem Sternzeichen Bastet ähneln Waagen-Geborenen. Denn sie sind konfliktscheu und sehnen sich nach Harmonie. Sie haben eine sensible Persönlichkeit, sie können ihre Liebsten aber auch verteidigen, wenn es sein muss.

Die ägyptische Göttin Sachmet.
Sachmet steht für Disziplin und Gerechtigkeit. Foto: Jeff Dahl/Wiki Commons

Sachmet (29. Juli bis 11. August & 30. Oktober bis 07. November)

Das letzte Sternzeichen ist an die Göttin Sachmet – die Göttin des Krieges – angelehnt. Diese Menschen haben zwei Persönlichkeiten in sich. Die eine Seite ist diszipliniert und berechnend, die andere freimütig. Dabei verlieren diese Menschen jedoch nie ihren Sinn für Gerechtigkeit.

Und – hast du dich in den Persönlichkeitsbeschreibungen der ägyptischen Sternzeichen wiedererkannt?

Lesetipp: Kennst du schon dein chinesisches Sternzeichen? Nein? Dann wird es Zeit!

Quellen: mystischerrabe, belowthestars
Vorschaubild: ©pixabay/ArtsyBee