Veröffentlicht inLustig & Interessant, Ratgeber

Amazon-Aufkleber: Das bedeuten die geheimen Codes

Hast du dich auch schonmal gefragt, was die geheimen Codes und Labels auf deinem Amazon-Paket bedeuten? Hier kommt die Auflösung.

©

Spannende Themen und Wissenswertes mit Aha-Effekt. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wenn die langersehnte Amazon-Bestellung endlich ankommt, wird der Karton meistens ungeduldig aufgerissen und schnell entsorgt. Aufmerksame Amazon-Kunden haben sie aber schon entdeckt: die geheimen Codes und Aufkleber auf der Verpackung. Doch was bedeuten die ganzen Zahlen und Buchstaben eigentlich? 

Neben den zahlreichen Aufklebern, die Informationen über Absender, Empfänger und Gefahrgut enthalten, gibt es auf jedem Amazon-Paket einen großen Aufdruck mit einer zweistelligen Buchstaben-Zahlen-Kombination, die direkt ins Auge sticht. 

Gängige Codes sind hier A1, A2, A3, A4, A5, E1, E2, E3, E4, E5, E6, M1, M2, M3, M4 und M5. Doch was bedeuten diese Zahlen und Buchstaben? Ganz einfach: Hinter dieser Information verbirgt sich die Verpackungsgröße deiner Amazon-Bestellung. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Verpackungsgröße 

Ein Algorithmus berechnet die Größe des für die bestellte Ware benötigten Kartons. Die Kombinationen mit einem A am Anfang stehen für kleinere Waren wie Bücher oder Ladekabel. M wird für mittelgroße Gegenstände benutzt und die E-Kartons kommen bei großformatigen Bestellungen zum Einsatz. 

Gut zu wissen: Manchmal errechnet der Algorithmus eine sehr große Kartongröße für ein kleineres Produkt. Um es platzsparender zu verpacken, passen die Mitarbeiter (bei robusten Artikeln) das Paket von der Größe her etwas an. Wenn also das nächste Mal deine Verpackung etwas eingeschnitten ist bzw. im Volumen verkleinert wurde: Das war Absicht! Sieht nicht schön aus, spart aber Platz und Geld beim Versand.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webiste von twitter.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Was bedeutet der kleine gelbe Aufkleber?

Es handelt sich hier um das sogenannte „Driver-Aid-Label“. Bevor im letzten Schritt das Versandetikett gedruckt wird, durchläuft dein Paket einige Stationen im Logistikzentrum. Damit deine Bestellung identifizierbar ist, deine Daten aber verborgen bleiben, kommt hier ein Code zum Einsatz. 

Gelber Amazon-Aufkleber auf einem Paket.
©MediaPartisans Foto: �MediaPartisans

Die etwas größere Kombination aus Zahlen und Buchstaben verrät etwas über Start- und Endpunkt des Paketes. Die meisten Pakete kommen aus den großen Logistikzentren in Bad Hersfeld, Leipzig, Brieselang, Graben, Rheinberg, Koblenz und Pforzheim. Außerdem verbergen sich hinter den anderen Codes weitere Informationen über den Kunden, seine Adresse und sogar den Inhalt des Paketes.

Die genaue Bedeutung kennt man aber nur bei Amazon selbst. Um deine Daten zu schützen, geht der Online-Großhändler sehr vorsichtig mit Informationen zu diesen Codes um. Das ist auch gut so, schließlich haben einige Personen dein Paket in der Hand, bevor es bei dir ankommt. Du möchtest bestimmt nicht, dass jeder deine Daten und den Inhalt deines Paketes kennt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Hier sind weitere nützliche Tipps rund um deine Online-Bestellung: 

Quellen: derwesten, chip
Vorschaubild: ©MediaPartisans