Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lustig & Interessant

6 Beauty-Tricks von Filmstars des letzten Jahrhunderts

©

Auf Bildern und in Filmen ist nicht immer alles so, wie es scheint – heutzutage gibt es kosmetische und auch technische Verfahren, um das Äußere von Schauspielern zu verändern. In Hollywood greifen einige Filmstars manchmal auch auf die Arbeit von Schönheitschirurgen zurück, um ihr Äußeres zu „optimieren“. Diese Möglichkeit gab es (vor allem) Anfang des letzten Jahrhunderts jedoch noch nicht. Aus diesem Grund mussten Filmstars wie Brigitte Bardot oder Marlene Dietrich auf andere Mittel zurückgreifen. Diese „Beauty-Tricks“ waren aber alles andere als gewöhnlich.


Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)


Dieser Artikel stellt die außergewöhnlichsten Methoden der Stars vor, die ihnen zu dem Aussehen verholfen haben, für das sie bis heute bekannt sind.

1. Brigitte Bardot: Spucke

Neben ihren vollen Lippen war die Schauspielerin Brigitte Bardot auch für ihre welligen, blonden Haare bekannt. Das Geheimnis hinter den schön gewellten Haaren war ihre Spucke: Sie befeuchtete die Strähnen, bevor sie diese aufdrehte und die Haare dann trocknen ließ.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Marlene Dietrich: Klebeband

In den 1940er-Jahren steckte die Plastische Chirurgie noch in den Kinderschuhen. Die Schauspielerin Marlene Dietrich nahm daher selbst Korrekturen an ihrem Gesicht vor. Sie soll die Haut in ihrem Gesicht mit medizinischem Klebeband zurückgezogen haben und das Band unter ihrem Haaransatz oder ihren Perücken verborgen haben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Frances Starr: Saltos

In einem Interview berichtete Filmschauspielerin Frances Starr, dass sie vor dem Schlafengehen 20 Saltos mache. Dies helfe ihr, jung zu bleiben, und außerdem rege es die Verdauung und die Arbeit ihrer Leber an.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Joan Crawford: Kaugummi

Joan Crawford war in den 1930er-Jahren eine beliebte Filmschauspielerin. Sie hatte einige Beauty-Tricks, um ihre Schönheit zu bewahren. Der außergewöhnlichste Trick soll jedoch gewesen sein, dass sie ununterbrochen Kaugummi kaute. Dies sollte ihre Kinnpartie straff halten und dabei helfen, Giftstoffe aus dem Gesicht abzutransportieren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Twiggy: drei Sets aus falschen Wimpern

Das englische Model Twiggy war in den 1960er-Jahren bekannt für einen puppenartigen Look. Tatsächlich waren die vollen Wimpern und die weichen Lippen laut eigener Aussage von einer Puppe aus ihrer Kindheit inspiriert. Um deren Aussehen nachzuahmen, brauchte Twiggy etwa 90 Minuten, um drei Schichten falscher Wimpern am oberen Wimpernkranz anzubringen und sich „Puppenaugen“ zu schminken.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Fannie Ward: kopfüber hängen

Anfang des 20. Jahrhunderts erlangte die Bühnen- und Filmschauspielerin Fannie Ward Ruhm in Hollywood. Um ihre „unvergängliche Schönheit“ zu erhalten, hängte sie sich laut eigener Aussage jeden Tag kopfüber über einen Stuhl. Dies sollte ihre Haut rosig und glatt aussehen lassen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Verrückt, auf welche Beauty-Tricks die Filmstars damals zurückgegriffen haben. Andererseits lassen sich auch heute noch Stars und „Normalos“ immer wieder von neuen Beauty-Trends mitreißen.

Weitere Artikel zu den Themen „Stars“ und „Beauty“ findest du hier:

Quellen: brightside, buzzfeed
Vorschaubilder: ©Instagram/isabelfutre ©Instagram/facemodeling_academy