Veröffentlicht inHaus & Garten, Küche, Lifehacks

Die 10 besten Backtricks von Oma für Torten, Gebäck und Brot

Manche Dinge kommen nie aus der Mode. Mit diesen 10 altbewährten Tricks gelingen dir Torten, Gebäck und Brot in Zukunft noch besser. Omas Backtricks sind einfach Gold wert!

Backen wie bei Oma: Frau knetet Teig.
u00a9 IMAGO / HalfPoint Images

Die besten Tipps und Kniffe für eine gut organisierte Küche gibt es hier! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Backmischung und Fertigkuchen? Da hätte sich Oma lieber an den Zehennägeln aufhängen lassen! Früher wurden Brot, Torte und Gebäck noch selbst gemacht.

Damit die Rezepte perfekt gelangen, waren allerdings nicht nur Handarbeit und eine präzise Küchenwaage nötig. Auch ein paar clevere Tricks durften nicht fehlen.

Backen wie bei Oma: 10 Tipps für Torten, Gebäck und Brot

Hier sind einige klassische Backtipps aus alten Zeiten, die auch heute noch bekannt sein sollten.

1. Harte Butter, weiche Butter

Für Mürbeteig und Streusel benötigt man möglichst harte, also kalte Butter. Damit sie sich dennoch kneten lässt, schabt man sie in Flöckchen.

Für alle anderen Teigsorten nimmt man weiche, also warme Butter. Um sie blitzschnell weich zu bekommen, füllst du zuerst ein Glas mit heißem Wasser, gießt dieses dann wieder aus und stülpst das Glas über die kalte Butter.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Glatte Buttercreme

Tortencreme lässt sich wunderbar glatt streichen, wenn man sie dabei mit einem Föhn leicht anschwitzt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Alkohol als Backtriebmittel

Bevor das Backpulver erfunden wurde, hat man oft Alkohol als Backtriebmittel verwendet. Auch heutzutage ist der Tipp noch geeignet: Der Alkohol verdampft beim Backen und hinterlässt ein vollmundiges Aroma. Zum Beispiel Schokokuchen mit Kirschlikör – herrlich!

4. Nicht „totkneten“

Damit der Teig schön fluffig wird, sollte man ihn nicht zu lange kneten. Sonst wird er zu dicht. Verrühre daher zuerst die flüssigen Zutaten und menge dann die trockenen Zutaten mit der Hand unter.

Ausnahme: Hefeteig darf lang und gründlich geknetet werden.

Backen wie bei Oma: Frau knetet Teig.
Backen wie bei Oma: So gelingt der Hefeteig. Foto: IMAGO / HalfPoint Images

5. Trockener Blechkuchen

Blechkuchen und Kuchenböden bleiben saftig, wenn man sie mit etwas Sirup oder Alkohol beträufelt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5 weitere Backtricks von Oma findest du auf der nächsten Seite.