Veröffentlicht inDIY, Haus & Garten, Lifehacks

Balkonmöbel selber bauen – 3 sehr einfache Ideen

Du hast Lust auf einen neuen Terrassentisch? Dann lass dich dazu inspirieren, deine Balkonmöbel selbst zu bauen.

©

An milden Sommerabenden möchte man gern draußen sitzen, und zwar gemütlich. Mit einem kleinen Balkon oder blöd geschnittenen Terrasse kann es schwierig sein, passende Möbel zu finden. Wir zeigen drei Beispiele für Balkonmöbel, die du selbst bauen kannst.

Balkonmöbel selbst bauen

Seine Balkonmöbel selbst zu bauen hat Vorteile. Zum einen kannst du sie an die Form und Größe deiner Terrasse oder deines Balkons anpassen. Zum anderen ist die Investition kleiner, als wenn du Terrassen-Möbel aus dem Baumarkt oder Möbelhaus anschaffst. Die folgenden drei DIY-Projekte sind nur Beispiele. Bei der Gestaltung deiner Terrasse sind deiner Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.

1. Bank aus Lochsteinen

Auf den ersten Blick sieht dieses Projekt kompliziert aus. Wenn du aber erst einmal die Materialien beisammen hast, kannst du loslegen.

Dafür brauchst du:

So geht es:

1.1 Staple die Lochsteine zu einem Bankrahmen und fixiere sie dabei mit Zementmörtel aneinander.

Die Lochsteine werden auf einem Balkon übereinander geschichtet.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

1.2 Schiebe die Vierkantholzbalken durch die Löcher der Steine, sodass Sitzflächen und Lehnen entstehen.

Die Vierkanthölzer werden in die Löcher geschoben, sodass Sitzfläche und Lehne entstehen.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

1.3 Dekoriere die selbstgebaute Bank dann nach Belieben mit Kissen.

Die Bank wurde mit weißen und grünen Kissen verschönert und gepolstert.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2. Weintisch aus Holz

Dafür brauchst du:

Für die Beize:

  • 500 ml Wasser
  • ca. 20 Walnussschalen
  • 15 g Pottasche

Lesetipp: Rasensprenger aus Plastikmüll selbst bauen.

So geht es:

2.1 Säge aus einer beliebig großen, runden Holzplatte drei Kreise aus: Einer sollte etwas größer sein als der Durchmesser einer Weinflasche, zwei sollten einen kleineren Durchmesser als gängige Weingläser haben und zudem durch einen Einschnitt im Holz mit der Außenkante des Tisches verbunden sein, sodass die Weingläser später problemlos in den und aus dem Tisch geschoben werden können. Glätte die Schnittkanten zum Schluss mit Schleifpapier.

Eine runde Platte mit drei Löchern wird in die Kamera gehalten.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2.2 Schraube mittig auf der Unterseite der Platte zwei Holzstücke fest. Befestige an diesen dann mit Schrauben den Vierkantholzbalken.

Mit einem Akkuschrauber wird eine Schraube in eine Holzkonstruktion gedreht.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2.3 Schraube nun das dritte kleine Holzstück an den Vierkantholzbalken. Richte es so aus, dass es sich unter dem Loch für die Weinflasche befindet, damit diese später darauf abgestellt werden kann.

Auch hier wird die Holzkonstruktion mit einem Akkuschrauber verschraubt.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2.4 Säge von unten ein Loch in den Vierkantholzbalken und drehe die Gewindestange hinein.

Der Gewindestab wird in das Vierkantstolz gedreht.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2.5 Verstecke sichtbare Schraubenköpfe unter Reparaturpaste und schleife die entsprechenden Bereiche glatt.

Jemand schleift die Fläche des Tisches mit Schleichpapier und einem Schleifblock ab.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2.6 Koche Wasser, Walnussschalen und Pottasche etwa 10 Minuten auf. Lässt du die Mischung länger kochen, wird die Farbe intensiver. Gieße die Beize durch ein Sieb und streiche mit ihr das Holz ein.

Der Terrassentisch wird mit einem Pinsel mit Beize eingestrichen.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

2.7 Stecke den Tisch nun in einen großen Blumentopf und genieße deinen Wein. Ein versehentliches Umstoßen der Gläser bzw. der Flasche ist dank dieser Konstruktion nicht mehr möglich.

Der fertige Terrassentisch mit zwei Gläsern und einer Flasche Wein und etwas zu snacken darauf.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

3. Balkongeländer-Tisch

Dafür brauchst du:

  • 2 gleich große Holzplatten
  • 1 dünne Vierkantholzlatte
  • 1 Dreieck aus Holz
  • Reparaturpaste
  • Beize

So geht es:

3.1 Schraube die Vierkantholzlatte längs an die Kante der Holzplatte, die später als Tischplatte dienen soll.

Eine helle Holzplatte wird in die Kamera gehalten.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

3.2 Schraube nun die zweite Holzplatte im 90°-Winkel an die Tischplatte. Platziere sie dabei so parallel zur Vierkantholzlatte, dass das Balkongeländer später möglichst genau dazwischenpasst.

Eine Holzplatte wird im 90-Grad-Winkel auf die Tischplatte gestellt.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

3.3 Schraube als Nächstes das dreieckige Holzstück mittig unter die Tischplatte, um der Konstruktion mehr Stabilität zu verleihen.

Man sieht die Unterseite des kleinen Tischs.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

3.4 Verstecke sichtbare Schraubenköpfe unter Reparaturpaste und beize den Tisch. Anschließend musst du ihn nur noch in das Balkongeländer einhängen.

Die fertige Balkon-Ablage mit Eistee, einem Glas, Zitronen und Servietten darauf.
©Media Partisans Foto: Media Partisans

Ist es nicht erstaunlich, wie einfach man Balkonmöbel selber bauen kann? Die beiden Tische und vor allem die bequeme Bank eignen sich auch hervorragend für einen Garten und eine Terrasse. Ganz gleich, für welchen Ort du deine Möbel selber bauen wirst: Sie werden ihn in einen ganz besonderen Platz verwandeln.

Vorschaubilder: ©Media Partisans

Die mit einem Einkaufswagen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.