Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks

Balkongestaltung: Das sind die angesagtesten Trends für 2024

Der Frühling steht vor der Tür. Höchste Zeit, die ersten Ideen für die Balkongestaltung zu sammeln. Die Balkontrends 2023 helfen dir dabei.

Balkontrend 2023: Den Balkon mit vielen verschiedenen, bunten Blumen gestalten. Das Bild zeigt einen Balkon, auf dem dieses Konzept umgesetzt wurde.
u00a9 Adobe Stock / Udo Kroener

Die besten Ideen zur Gartengestaltung gibt es hier. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Der Frühling steht vor der Tür! So langsam wird es daher Zeit, Ideen für die Balkongestaltung zu sammeln, um deinen Balkon bald wieder in eine Wohlfühloase zu verwandeln. Was ist in der kommenden Saison besonders angesagt und wie kann man den Balkon möglichst individuell gestalten? Das verraten die Balkontrends für 2024.

Das sind die Balkontrends im Jahr 2024

Hier erfährst du, worauf es bei der Balkongestaltung in diesem Jahr ankommt.

1. Natürliches Ambiente

Der Balkon soll zum Entspannen einladen und eine Möglichkeit bieten, dem stressigen Alltag zu entfliehen. Ein natürliches Ambiente auf dem Balkon ist deshalb in diesem Jahr besonders angesagt. Gestalte deinen Balkon mit natürlichen Materialien, wie z.B. Holz, Bambus, Korb- oder Rattangeflecht. Als Bodenbelag sind sowohl Steinplatten als auch Holzfliesen sehr gefragt. Auch Metall darf vereinzelt zum Einsatz kommen. Hier eignen sich gusseiserne Möbel oder Zinkwannen zur Bepflanzung. Auf Materialien wie Aluminium oder Kunststoff solltest du bei der Balkongestaltung hingegen besser verzichten.

Belkon mit Möbeln
Wie gestaltest du deinen Balkon? Foto: Adobe Stock / neonshot

2. Balkon mit farbenfrohen Blumen gestalten

Zu den Balkontrends im Jahr 2023 zählen vor allem farbenfrohe Blumen und Pflanzen. Statt gedeckter, einfarbiger Blüten setzt der trendbewusste Hobbygärtner in diesem Jahr auf einen bunten Mix und kräftige Farben. Klassische Balkonblumen, wie Geranien, Petunien und Fuchsien, sind hierbei gerne gesehen. Auch Zitrusfrüchte und Oleander liegen derzeit im Trend. Mit Chrysanthemen, Zauberglöckchen, Studentenblumen und Hortensien kannst du die farbenfrohe Balkongestaltung abrunden.

Blumen auf dem Balkon
Auch verschiedene Blumen verschönern deinen Balkon. Foto: Adobe Stock / Udo Kroener

3. Gemütliche Gartenmöbel in sanften Farben

Im Gegensatz zu den Blumen greifst du bei den Balkonmöbeln auf schlichtere Farben zurück. Neutrale Farben wie Creme, Sand oder Grau bilden den optimalen Kontrast zur bunten Blütenpracht. Das Arbeiten im Homeoffice zählt seit der Pandemie zum modernen Lifestyle dazu. Suche dir also bei Bedarf Möbel aus, die sich auch für das Homeoffice auf dem Balkon eignen. Am wichtigsten ist aber natürlich, dass du es dir nach Feierabend auf deinem Balkon so richtig gemütlich machen kannst.

Gemütlich gestalteter Balkon
Gemütliche Atmosphären sind das A und O. Foto: Adobe Stock / piai

Tipp: Kaufe am besten noch einen kleinen Beistelltisch, damit Drinks und Snacks immer in greifbarer Nähe sind.

4. Farbakzente setzen

Ein weiterer Balkontrend im Jahr 2023: Analog zu den bunten Blüten kannst du mit verschiedenen Accessoires auf deinem Balkon Farbakzente setzen. Hierfür eignen sich Kissen, Kerzen, Laternen, Windlichter, Blumentöpfe und Gießkannen in kräftigen Sommerfarben. Das rundet die Balkongestaltung ab und sorgt stets für gute Laune. Halterungen aus Makramee, Leinendecken und Fransenkissen liegen ebenfalls im Trend. Wenn noch Platz ist, kannst du deinen Balkon auch mit einem Outdoor-Teppich, Bodenkissen oder einem Kissenkorb verschönern.

Balkon mit Deko
Foto: Adobe Stock / UnitedPhotoStudio

5. Balkon nachhaltig gestalten

Nachhaltigkeit liegt auch bei der Garten- und Balkongestaltung im Trend. Achte beim Kauf der Balkonmöbel deshalb auf zertifiziertes Holz, setze – wenn möglich – auf natürliche Materialien und verzichte auf Plastik. Bei der Anzucht von Pflanzen verwendest du bestenfalls abbaubare Anzuchttöpfe und nachhaltige Saatschalen. Ein weiterer Balkontrend im Jahr 2023: Pflanze verschiedene Obst-, Gemüse- und Kräutersorten einfach selbst an.

Jemand schneidet Schnittlauch
Foto: Adobe Stock / Thomas

6. Natürlicher Sichtschutz

Um die Balkongestaltung abzurunden und dich vor den neugierigen Blicken der Nachbarn zu schützen, bringst du am besten noch einen Sichtschutz aus natürlichen Materialien an. Hier eignen sich z.B. üppige, hochgewachsene Balkonpflanzen, hölzerne Spaliere mit Blumenkästen oder mehrere kleine Blumentöpfe zum Aufhängen. Alternativ kannst du auch Efeu anpflanzen oder Schilfrohrmatten am Balkongeländer befestigen.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du den Balkon gestalten und ihm schließlich eine persönliche Note verleihen kannst. Dabei ist alles erlaubt, was dir gefällt! Nutze die Balkontrends als eine Art Inspiration und lass deiner Kreativität bei der Gestaltung freien Lauf. Auf geht’s!

Übrigens: Wusstest du, dass diese 10 Dinge auf dem Balkon verboten sind?

Quelle: myhomebook
Vorschaubilder: ©Adobe Stock