Veröffentlicht inQuerbeet

Aus diesem Grund gibt es jetzt blaue Kassenbons

In manchen Läden gehören blaue Kassenbons zwar mittlerweile zum Alltag, aber wofür sind sie gut? Sind blaue Kassenbons besser als weiße?

u00a9

Tolle Ideen, die das Familienleben leichter und schöner machen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Beim Einkauf in manchen Geschäften fragt man sich derzeit: „Was haben die sich jetzt schon wieder einfallen lassen?“ Denn einige Läden geben neuerdings blaue statt weiße Kassenbons aus. Tatsächlich haben die neuen blauen Kassenbons deutliche Vorteile gegenüber den alten weißen. Welche das genau sind, erfährst du weiter unten.

Warum gibt es jetzt blaue Kassenbons?

Bis Ende 2019 durfte das Thermopapier der normalen weißen Kassenbons die hormonähnliche Substanz Bisphenol A als chemischen Farbentwickler enthalten. Da BPA als „besonders besorgniserregender Stoff“ eingestuft wird, der in den menschlichen Hormonhaushalt eingreift und Krankheiten auslöst, wurde er in den Bons verboten. Stattdessen wird seitdem in weißen Kassenbons Bisphenol S eingesetzt. Allerdings steht auch diese Chemikalie im Verdacht, auf den Hormonhaushalt zu wirken.

©Media Partisans

Gefahren durch BPA (Auswahl):

  • Kreislauferkrankungen
  • Diabetes
  • Krebs
  • Unfruchtbarkeit

Worin kann BPA enthalten sein? (Auswahl):

  • Thermopapier
  • Konservendosen
  • mikrowellenfestes Geschirr
  • Klebstoffe
  • Wasserkocher

Die blauen Kassenbons enthalten weder BPA noch BPS. Bei ihnen wird die Schrift nicht durch einen chemischen, sondern durch einen physikalischen Prozess sichtbar. Die blauen Bons sind aus drei Schichten aufgebaut: zuunterst normales Papier, in der Mitte schwarzes Papier und darauf eine Polymerschicht, die durch Hitze transparent wird, wodurch das schwarze Papier bzw. die Schrift sichtbar wird. Laut Umweltbundesamt ist dieses neue Verfahren unbedenklich.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Welche Vorteile haben blaue Kassenbons?

Da blaue Bons also kein BPA oder BPS enthalten, muss man sich auch keine Sorgen mehr machen, dass etwas von den Substanzen über die Haut aufgenommen wird oder über die Lebensmittel, die damit in Berührung kommen, in den menschlichen Kreislauf oder in die Umwelt gelangt. Aus dem gleichen Grund können die blauen Kassenbons – im Gegensatz zu den weißen – auch im Altpapier entsorgt und recycelt werden. Auch von der Haltbarkeit sollen die blauen Kassenzettel von Vorteil sein, da sie nicht vergilben. Für eine wirklich lange Aufbewahrung wird dennoch das Scannen oder Kopieren empfohlen.

Mehr Infos über Dinge im Haushalt, deren Entsorgung für viele ein großes Fragezeichen ist, findest du in dem Artikel Teebeutel, Kassenzettel und Luftpolstertasche: 14 häufige Fehler bei Mülltrennung und Recycling.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch wenn man manches am liebsten nicht wissen würde – es gibt aber außer den klassischen weißen Kassenzetteln noch mehr unscheinbare Dinge im Haushalt, die für unsere Gesundheit richtig gefährlich werden können. Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in den folgenden Artikeln:

Quellen: oekotest, geo
Vorschaubilder: ©Media Partisans