Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Ratgeber

Warum Sauna vor Demenz schützen kann

Mehr als Entspannung: Eine finnische Studie hat nun herausgefunden: Wer oft in die Sauna geht, kann einer Demenz vorbeugen.

© stock.adobe.com – Robert Kneschke

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Liebst du es auch, in die Sauna zu gehen? Dann solltest du auch weiterhin regelmäßig schwitzen! Laut finnischer Forscher können regelmäßige Saunabesuche nämlich Demenz vorbeugen.

Lesetipp: Neue Studie: Verstopfung kann Demenz fördern.

Nicht nur für deine Entspannung ist ein Saunabesuch zu empfehlen, auch deine Gesundheit wird es dir danken. Wie der regelmäßige Besuch vor Demenz schützen kann und welche gesundheitlichen Vorteile es darüber hinaus gibt, liest du hier.

Sauna-Eimer während eines Aufgusses.
Saunieren ist besonders gut für unsere Gesundheit. Foto: stock.adobe.com – a.dl

Eine interessante Studie aus Finnland weckt die Hoffnung für die Vorbeugung von Demenzerkrankungen: Regelmäßige Saunagänge könnten das Risiko einer Demenzdiagnose erheblich reduzieren!

Die Durchführung der Studie

Eine Studie mit über 2.000 finnischen Männern zeigte: Häufige Saunabesuche könnten das Demenzrisiko senken. Die Teilnehmer wurden, je nachdem, wie häufig sie in die Sauna gehen, in drei Gruppen eingeteilt:

  • Ein wöchentlicher,
  • zwei- bis dreimal wöchentlicher,
  • vier- bis siebenmal wöchentlicher Besuch.

Das Ergebnis: Mit zunehmendem Saunagang sank das Demenzrisiko, wobei die Gruppe, die am häufigsten saunierte, ein um 66 Prozent reduziertes Risiko aufwies.

Zwei Senioren sind in der Sauna
In Finnland ist das Saunieren an der Tagesordnung. Foto: stock.adobe.com – Robert Kneschke

Eine Studie aus Finnland: Das Land der Sauna

Es wird allerdings in der Studie deutlich, dass gelegentliche Saunagänge allein nicht ausreichen, um signifikante Wirkungen zu erzielen. Um das Risiko von Krankheiten effektiv zu senken, wird empfohlen, mindestens viermal pro Woche eine Sauna zu besuchen.

Es gab auch keine Kontrollgruppe von Männern, die niemals die Sauna benutzt haben. Es wäre wahrscheinlich auch sehr schwierig gewesen, solche Personen in dem Land der Sauna-Liebhaber zu finden. Daher liegt die Vermutung nahe, dass die Ergebnisse in Deutschland anders ausfallen könnten.

Lesetipp: Früherkennung: Demenz kann sich schon 15 Jahre vorher ankündigen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch, wenn man die finnische Studie kritisch sehen kann: Der Gang in die Sauna ist trotz allem sehr gesund! Saunagänge lindern Entzündungsprozesse, lockern Verspannungen, helfen gegen Muskelkater und haben sogar einen kosmetischen Vorteil: Durch die bessere Durchblutung steigt die Hautspannung, was Fältchen mindert. Bist du ein Fan von der Sauna oder ist es dir einfach zu heiß?

Quelle: zentrum-der-gesundheit, medscape, spektrum
Vorschaubild: ©RobertKneschke/Adobe-Stock.com