Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Ratgeber

Eukalyptus in der Dusche: Darum solltest du mit einem Zweig duschen

Die heilenden Eigenschaften von Eukalyptus sind allgemein anerkannt. Hier erfährst du, warum es besonders in der Erkältungszeit empfehlenswert ist, einen Zweig Eukalyptus in deine Dusche zu hängen.

© Mackenzie - stock.adobe.com

Natürliche Hausmittel zur schnellen Linderung einer Erkältung

Eukalyptus ist auf der ganzen Welt als Heilpflanze bekannt. Dank seiner erstaunlichen Hitzeresistenz kann diese Pflanze mit wenig Wasser auskommen. Das ätherische Eukalyptusöl wird oft zur Linderung von Erkältungen und Grippe eingesetzt. Doch darüber hinaus hat Eukalyptus noch weitere positive Auswirkungen auf die Gesundheit, von denen du profitieren kannst, indem du ihn einfach in deine Dusche hängst.

Ein Eukalyptus-Zweig hängt an einem goldenen Duschkopf.
Gegen Erkältung: Eukalyptus in der Dusche Foto: Mackenzie – stock.adobe.com

Einen Zweig Eukalyptus in die Dusche hängen

Warum gehört Eukalyptus in die Dusche? Ganz einfach: Der heiße Dampf aktiviert die positiven Eigenschaften der Heilpflanze. So hilft dir Eukalyptus dabei, schon während des Duschens wieder besser durchzuatmen, wenn du von Erkältung, Grippe oder sonstigen Atembeschwerden geplagt wirst.

Doch damit nicht genug: Eukalyptus hat antibakterielle und schmerzlindernde Eigenschaften, stärkt das Immunsystem und wirkt schleimlösend. Des Weiteren hilft Eukalyptus gegen Kopfläuse. Nach dem Duschen unter Einfluss deiner Eukalyptuspflanze wirst du zudem feststellen, dass du dich wacher, entspannter und fitter fühlst.

Kaufe dir einfach zwei bis drei Zweige Eukalyptus und binde sie mit einem Faden zusammen. Wenn du möchtest, kannst du mit einem weiteren Faden einen Eukalyptuszweig auch an deinen Duschkopf binden. Achte darauf, dass die Zweige nah an der Wand hängen und nicht mitgeduscht werden, da es sonst zu Schimmel kommen kann. Nach einer Woche solltest du deine Eukalyptuszweige durch neue ersetzen.

Eukalyptus: Das steckt in der Pflanze

Eukalyptusöl wird oft zur Linderung von Atemwegsbeschwerden eingesetzt, da es schleimlösende und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Es kann bei Erkältungen, Husten und Sinusitis helfen, indem es die Atemwege öffnet. Darüber hinaus wirkt Eukalyptusöl antibakteriell, was den Heilungsprozess bei Hautkrankheiten und Erkältungen unterstützt. Als i-Tüpfelchen wirkt der Duft von Eukalyptus beruhigend und hilft bei der Entspannung.

Lesetipp – Dich plagen Schnupfen, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen? Die folgenden Tipps bringen dich durch die Erkältungszeit:
Die besten Hausmittel bei einer starken Erkältung
Darum raten Ärzte, jeden Morgen Knoblauch zu essen
5 natürliche Helfer bei Husten
Alternative zu Hustensaft: Dieses Hausmittel zaubert den Husten weg

Wenn du also unter den genannten Beschwerden leidest oder Erkältungen gezielt vorbeugen willst, solltest du dir möglichst schnell ein paar Eukalyptuszweige besorgen. Es lohnt sich garantiert!

Vorschaubild: © Mackenzie – stock.adobe.com