Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Schönheit

Zucker, Gluten, co.: Dein Gesicht verrät, wovon du zu viel isst

© Media Partisans

Gesunde Ernährung

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung

Trinkst du viel Milch oder isst du gerne Süßigkeiten? Dann wirst du in deinem Gesicht den einen oder anderen Hinweis darauf finden können. Ob Falten auf der Stirn, Pickelchen am Kinn oder schlaffe Haut: Deine Haut sieht besser oder schlechter aus, je nachdem, was du zu dir nimmst.

Hier sind die 4 häufigsten Gesichtstypen, an denen man einen zu hohen Konsum der jeweiligen Lebensmittel erkennen kann. So sehen ein Milchgesicht, ein Glutengesicht, ein Alkoholgesicht und ein Zuckergesicht aus.

©MediaPartisans

Die Haut ist der Spiegel deines Darms

Ja, richtig gelesen: Geht es deinem Darm gut, merkst du das womöglich am ehesten an deiner Haut. Ungesunde Stoffe wie Zucker, Alkohol, Gluten und Milch bewirken in deinem Körper eine Reihe von Reaktionen. Diese Nahrungsmittel beeinträchtigen die Darmflora und verringern die Fähigkeit des Darms, aus der Nahrung ausreichend Nährstoffe aufzunehmen.

Das führt zu Entzündungen, die du dann in Form von Hautunreinheiten wie Pickeln und Flecken sehen kannst. Dem Körper fehlen die notwendigen Bausteine, um alle vier bis sechs Wochen neue Hautzellen zu generieren. Diese Bausteine bekommst du aus Proteinen, ungesättigten Fettsäuren aus Pflanzenöl, Vitaminen und natürlich Wasser.

Das Glutengesicht

©SeaWave/Adobe-Stock.com

Wenn du zu viel Gluten zu dir nimmst, wirkt dein Gesicht schnell aufgequollen. Deine Wangen sind etwas geschwollen und auch unter deinen Augen befinden sich Falten. Am auffälligsten sind aber die kleinen roten Pickelchen, die sich über das Gesicht ziehen. An der Stirn und am Kinn fallen sie besonders auf. Findest du diese Merkmale in deinem Gesicht, solltest du die nächsten Wochen einfach auf Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste verzichten und beobachten, wie sich deine Haut verändert.

Lesetipp: Rosacea und Ernährung: 6 Nahrungsmittel, auf die man verzichten sollte

Das Zuckergesicht

©X/Adobe-Stock.com

Zu viel Zucker ist pures Gift für unseren Körper. Es fördert Entzündungen und das siehst du an deiner Haut: Deinem Gesicht fehlt es an Frische, statt rosa Wangen sieht man bei dir nur blasse Haut. Auch Falten durch Zucker prägen sich stärker aus, vor allem an der Stirn. Die Wangen sind eingefallen und unter deinen Augen sieht man tiefe Tränensäcke. Eindeutig ist es, wenn du ab und zu schmerzhafte Pusteln hast. Verzichte in den nächsten 4 Wochen auf Zucker (Achtung, auch versteckten Zucker) und beobachte, wie deine Haut sich erholt.

Das Alkoholgesicht

©NicolasMicolani/Adobe-Stock.com

Menschen, die regelmäßig und viel Alkohol trinken, sehen oft entsprechend verbraucht aus. Woran liegt das? Ein Merkmal ist die tiefe Zornesfalte, die sich durch fehlende Elastizität der Haut zwischen den Augen bildet. Außerdem ist auch die Nasolabialfalte ausgeprägt, was den Eindruck eines hängenden Gesichts noch verstärkt. Auch die Augenlider hängen nach unten, dadurch siehst du müde aus. Logisch, denn: Alkohol entzieht dem Körper viel Wasser. Und Wasser braucht deine Haut, um straff zu bleiben. Vielleicht solltest du in den nächsten Wochen testweise auf Alkohol verzichten und am Tag mindestens 2 bis 3 Liter Wasser trinken. Du wirst überrascht sein, wie schnell sich dein Gesicht verändert.

Das Milchgesicht

©Alliance/Adobe-Stock.com

Tierische Produkte schaden deinem Körper, denn auch sie lösen Entzündungen aus. Das wirkt sich auch auf deine Haut aus. Trinkst du zum Beispiel viel Milch, kann es sein, dass sich diese Entzündung durch kleine Pickelchen äußert. Das enthaltene Fett verstopft zudem die Poren, sodass deine Haut unreiner wirkt. Besonders betroffen ist bei Milchtrinkern das Kinn. Wenn dann noch trockene Wangen und geschwollene Augenlider dazu kommen, ist die Sache klar: Du solltest weniger Milch trinken. Versuche, dich mal ein paar Wochen ohne tierische Produkte zu ernähren. Du wirst sofort merken, dass deine Haut besser wird und dass du frischer aussiehst.

Lesetipp: 12 Mythen über gesunde Ernährung

Schneller Erfolg

Solltest du Falten durch Zucker oder weitere der oben beschriebenen Merkmale bei dir selbst wahrnehmen, ist die Hoffnung aber noch nicht verloren. Stelle deine Ernährung um und dein Gesicht wird sich innerhalb weniger Wochen verändern. Was du für eine frische und straffe Haut brauchst, steckt alles in Obst und Gemüse. Gib deiner Haut eine Chance und werde begeistert sein, wie schnell du wieder strahlst!

Quelle: freundin, zentrum der gesundheit
Vorschaubild: ©MediaPartisans