Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Ratgeber, Schönheit

5,5-cm-Regel: Das ist deine optimale Haarlänge

Du überlegst, deine Haare zu schneiden? Wir stellen dir eine Regel der Profis vor, damit dir deine Frisur auch steht.

© ReaLiia - stock.adobe.com

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wolltest du schon immer mal deine langen Haare richtig kurz schneiden lassen, hast dich bisher aber nie getraut? Oder hast du kurze Haare und fragst dich, ob dir eine Wallemähne womöglich besser stehen würde?

Die optimale Haarlänge

Dann kann eine Formel Abhilfe schaffen, die von Expertinnen bei „John Frieda“ entwickelt wurde. Bevor du den Schritt zum Friseur wagst, kannst du mit der sogenannten 5,5-cm-Regel berechnen, welche Länge dir am besten steht. Die optimale Haarlänge hängt nämlich angeblich vom Winkel deines Kieferknochens ab. So gehören Frisuren-Fauxpas ab sofort der Vergangenheit an.

Lesetipp: 11 Vorher-nachher-Bilder von Verwandlungen beim Friseur.

Die perfekte Frisur dank 5,5-cm-Regel

Die 5,5-cm-Regel nimmt deine Kopfform als Grundlage. So kannst du schon im Vorfeld herausfinden, ob du eine Kurzhaarfrisur wagen solltest oder nicht. Alles, was du dafür brauchst, sind ein Lineal, ein Stift und ein Spiegel.
So einfach geht es:

  1. Stelle dich vor einen Spiegel.
  2. Halte den Stift waagerecht an die Kinnunterseite.
  3. Lege das Lineal im rechten Winkel an den Stift und schiebe es auf die Höhe des Ohrläppchens.
  4. Miss nun den Abstand vom Ohrläppchen bis zum Stift senkrecht nach unten.

Beträgt der Abstand weniger als 5,5 cm, raten die Experten zu einem Kurzhaarschnitt. Sind es mehr als 5,5 cm, sollte man eher auf längere Haare setzen.

Eine Illustration mehreren braunhaarigen Frauen mit verschiedenen Frisuren.
Weißt du, welche Haarlänge gut zu dir passt? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Weitere Faktoren, die es zu beachten gilt

Natürlich sollte eine starre Formel nicht allein über die Haarlänge entscheiden. Für die optimale Frisur sind auch die Gesichtsform und die Struktur der Haare entscheidend.

Menschen mit einer ovalen Gesichtsform schmeichelt fast jeder Haarschnitt – egal, ob kurz oder lang. Bei einem eckigen Gesicht sehen vor allem weite Schnitte gut aus, bei denen die Spitzen nicht zu akkurat geschnitten sind. Runde Gesichter sollten bei einem Kurzhaarschnitt vorne ein paar längere Strähnen stehen lassen, um das Gesicht optisch zu strecken.

Ein Vorher-nachher-Bild einer blonden Frau von hinten, mit langen und kurzen Haaren.
Mit dieser Regel findest du die perfekte Haarlänge. Foto: ReaLiia – stock.adobe.com

Wer sich trotz der Formel unsicher ist, sollte über einen Long Bob nachdenken. Dabei werden die Haare auf Schulterlänge gekürzt. Diese Frisur schmeichelt jeder Gesichtsform und sieht immer gut aus. Zudem bietet der Bob zahlreiche Stylingmöglichkeiten. Lass dich einfach vom Friseur deines Vertrauens beraten.

Quellen: vogue, elle
Vorschaubilder: ©Media Partisans
/FUNKE Digital
©ReaLiia – stock.adobe.com