Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Psyche & Wohlbefinden

Das passiert im Körper, wenn das Gehirn stirbt

Was passiert eigentlich im Körper, wenn man stirbt? Das sind die 5 Phasen, die das Gehirn dabei durchläuft. Beängstigend und faszinierend zugleich.

Ein Grab.
u00a9 IMAGO / CHROMORANGE

Spannende Einblicke in dein Leben und deinen Geist. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

1. Phase

In der ersten Phase wird die Sauerstoffzufuhr des Gehirns unterbrochen und das Gehirn kann nicht mehr richtig arbeiten. Denn dabei schalten sich die Neuronen ab, die für die Kommunikation zwischen den Gehirnarealen zuständig sind. Bereits nach 10 Sekunden ohne Sauerstoff schaltet der Körper diesen Schutzmechanismus an, was zur Folge hat, dass man ohnmächtig wird. Dies dient dazu, dass keine wichtigen Teile des Körpers geschädigt werden, bis er wieder genügend Sauerstoff bekommt. Bleibt dieser Zustand jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen, können Koma und Tod die Folgen sein.

Eine ohnmächtige Person in einem Sessel.
Fehlt dem Hirn der Sauerstoff, wird es schnell lebensgefährlich. Foto: IMAGO / Everett Collection