10 effektive Tipps, um auch ungeschminkt gut auszusehen.

Endlich alles auf einen Blick: Die 82 besten „Genialen Tricks” in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Ungeschminkt das Haus verlassen? Für die meisten Frauen absolut undenkbar - zumindest Augenringe, Pickel, rote Flecken und andere Hautmakel müssen abgedeckt werden, um für ein ebenmäßiges Hautbild zu sorgen. Es folgen oft noch Mascara, Eyeliner, Lippenstift, Augenbrauenstift und so weiter. Puh. Eigentlich könntest du doch morgens sehr viel Zeit sparen, wenn du einfach ungeschminkt in den Tag startest. Du kannst sogar einiges dafür tun, damit das nicht zu einer extremen Überwindung wird. Die folgenden 10 Tipps helfen dir dabei, auch ungeschminkt super auszusehen.

#mymayphotoaday day 6: no make-up

1.) Peeling

Ein- bis zweimal pro Woche solltest du deine Haut mit einem Peeling von abgestorbenen Hautschuppen befreien. Zudem werden so die Durchblutung der Haut angeregt und die Produktion neuer Hautzellen gefördert. Durch ein Peeling wirkt deine Haut ebenmäßiger und du siehst erfrischt aus. Du musst dafür keine aggressiven, chemischen Peelings verwenden, die häufig auch noch jede Menge Geld kosten. Es reicht dafür etwas Zucker. Die sanften Partikel strapazieren die Haut nicht. Das Zucker-Peeling kannst du über dem Waschbecken oder gleich in der Dusche anwenden und dann mit warmem Wasser abspülen. 

2.) Feuchtigkeitspflege

Damit der Teint frischer aussieht, lohnt sich die Investition in eine gute Hautcreme, am besten mit lichtreflektierenden Pigmenten. Die Creme spendet der Haut Feuchtigkeit und lässt diese strahlen. Willst du den Effekt verstärken, kannst du vor der Creme ein Serum auftragen. Seren spenden der Haut eine Extraportion Feuchtigkeit. Zudem werden Poren minimiert, der Teint wird ebenmäßiger und dunkle Stellen verschwinden. 

3.) Wasser  

Pixabay

Wieder das Thema genügend Feuchtigkeit: Für eine schöne Haut ist es wichtig, viel Wasser zu trinken. Mindestens 2-3 Liter täglich sollten es sein. Wer zu wenig trinkt, riskiert Pickel, trockene Haut und Fältchen. 

4.) Färben

„Ohne Schminke sieht man meine Wimpern und Augenbrauen doch kaum.“ – Auch für dieses Problem gibt es eine einfache Lösung: Färben! Dann musst du nicht jeden Morgen Zeit aufbringen und hast eine wasserfeste, langfristige Lösung, ohne dich schminken zu müssen. Du kannst deine Augenbrauen und Wimpern zuhause mit einem entsprechenden Farbset färben. Es ist jedoch zu empfehlen, die Färbung professionell beim Friseur oder im Kosmetikstudio durchführen zu lassen. 

5.) Augenbrauenformung 

Augenbrauen verleihen deinem Gesicht mehr Ausdruck. Sie können deine Schokoladenseiten unterstreichen. Das ist jedoch nur der Fall, wenn sie passend gezupft sind. Hier hapert es bei vielen Frauen, denn ihre Augenbrauenform passt überhaupt nicht zu ihrem Gesicht. Wie du die perfekte Augenbrauenform für deine Gesichtsform findest, erfährst du im folgenden Video: 

6.) Vaseline 

Wenigstens die Mascara braucht man doch, nicht wahr? Nein, auch auf dieses Schminkprodukt kannst du verzichten! Das „Ersatz-Geheimnis“ heißt: Vaseline. Trage ein wenig davon auf deine Wimpern auf und bringe deine Augen damit ohne Tuschen zum Strahlen. Die Wimpern werden dank Vaseline gepflegt. Zudem wirken sie auch noch voller und länger. 

7.) Kokosöl

There's something about curls that drives me crazy.

Ein strahlendes Lächeln ist super, vorausgesetzt die Zähne sind gesund und leuchten nicht gelb. Kaffee und Nikotin sind besonders dafür bekannt, die Zähne zu verfärben. Damit deine Zähne wieder weiß werden, kannst du Kokosöl und Kurkuma miteinander vermischen. Trage die Mischung mit einer Zahnbürste auf deine Zähne auf und lass sie 5 Minuten lang einwirken. Putze die Zähne anschließend. Wiederhole diesen Vorgang täglich vor dem Zähneputzen und deine Zähne werden ganz ohne Bleaching schonend weiß werden. 

8.) Getönte Tagescreme

Pflege und Foundation in einem: Der Vorteil getönter Tagescremes liegt auf der Hand. Sie haben einen leicht bräunenden Effekt und bewirken einen ebenmäßigen Teint. Gerade im Sommer ist die Creme mit dem Make-up-Effekt besonders beliebt, da sie nicht so schwer auf der Haut liegt.

9.) Lippenpeeling 

trrz

Mit etwas Zucker kannst du abgestorbene Hautzellen auf deinen Lippen entfernen und deren Durchblutung fördern. Zugleich wirken sie auch rosiger und du ersparst dir den Lippenstift.

10.) Tee 

Viele Frauen leiden unter dunklen Augenringen und Tränensäcken. Doch der Concealer kann zukünftig im Schrank bleiben. Stattdessen kannst du zwei Beutel Kamillen- oder Schwarztee in kochendes Wasser geben und anschließend in die Tiefkühltruhe stellen. Lass mindestens eine Stunde vergehen und lege dir die Teebeutel anschließend ein paar Minuten lang unter die Augen. Durch die Gerbstoffe im Tee ziehen sich die Gefäße zusammen. Zudem wirken die kalten Teebeutel abschwellend auf Augenringe und Tränensäcke. 

Ohne Schminke fühlen sich viele Frauen unwohl, manche sogar regelrecht hässlich. Kein Wunder, schreiben die Medien doch täglich vor, wie eine Frau auszusehen hat, um schön zu sein: perfekte Haut, topfit und volle, glänzende Haare. In der Realität sind die meisten Frauen davon jedoch meilenweit entfernt. Der erste Schritt sollte daher sein, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken. Du bist nämlich schön, so wie du bist. Niemand ist perfekt. Dann wirst du dich automatisch wohler fühlen – auch ohne Schminke, die genannten Tipps können dir dabei helfen. Hast du aber ernstere Hautprobleme, wie beispielsweise Akne, solltest du dich besser an einen Hautarzt wenden.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Quelle:

brigitteelle

Kommentare

Auch interessant