Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Schönheit

Hausfrau beweist, dass man kein „normales“ Shampoo mehr braucht

Du wäschst deine Haare mit Shampoo? Eine Hausfrau beweist, dass dies gar nicht nötig ist!

© gonzalocalle - stock.adobe.com

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Katherine Martinko ist eine junge Hausfrau und Mutter aus Ontario, Kanada. Bekanntheit hat sie erreicht, weil sie im Internet ihre Haarpflege-Routine teilte. Nichts Neues, im Zeitalter von YouTube Instagram und Co, könnte man denken. Dabei geht es aber nicht darum, teure Haarmasken und andere Pflegeprodukte zu vermarkten. Sondern vielmehr, sich von diesen zu verabschieden. Katherine berichtet nämlich davon, dass sie ihre Haare ohne Shampoo wäscht. Wieso und was sie stattdessen tut, erklären wir in diesem Artikel.

Eine Glasphiole mit Apfelessig und eine Holzschale mit Backpulver.
Statt normalem Shampoo kann man seine Haare auch mit Apfelessig und Backpulver waschen. Foto: gonzalocalle – stock.adobe.com

Wieso die Haare überhaupt ohne Shampoo waschen?

Kathrine bewunderte das volle und gesunde Haar ihres Mannes und war zudem neidisch darauf, dass er dabei auch noch sehr viel kürzer im Badezimmer brauchte, als sie selbst. Sie beschloss, seine Pflegeroutine auszuprobieren – schließlich machte er ja etwas richtig, wenn er so schönes Haar hatte.

Und so sieht seine Pflegeroutine aus: Er wäscht sich die Haare nicht nur sehr viel seltener als Katherine – nur alle 4 bis 5 Tage – sondern er reinigt sie mit einer ganz speziellen Mischung: Apfelessig und Backpulver sind sein Geheimnis.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Katherine war anfangs abgeschreckt von dem Essiggeruch während des Duschens: „Die größte Hürde für mich war psychologischer Natur: Darüber hinwegzukommen, dass es nach Salatdressing riecht, wenn ich mir die Haare wasche!“

Doch sobald diese Hürde genommen war, kam Katherine aus dem Staunen nicht mehr heraus, den die Ergebnisse sprechen für sich: Sie muss nur noch alle 4–5 Tage die Haare waschen! Zudem schimmern sie gesund und kräftig und es gibt keinen einzigen „Bad Hair Day“ mehr!

Übrigens: Der etwas gewöhnungsbedürftige Essig-Geruch verschwindet nach dem Trocknen vollständig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

19 Tage ohne Haare waschen.

So kannst du ihre Routine ausprobieren

2 EL Backpulver in ein 500ml-Glas geben. Mit warmem Wasser auffüllen und in die Haare geben. Sanft einmassieren und gründlich auswaschen. Dann 2 EL Apfelessig in das Glas geben und ebenfalls mit warmem Wasser auffüllen. Über die Haare gießen und gründlich ausspülen.

Der alkalische pH-Wert des Backpulvers öffnet die Haarstruktur und Fett und Schmutz werden entfernt. Der Apfelessig schließt durch seinen sauren pH-Wert das Haar, das dadurch langfristig Feuchtigkeit speichert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

40 Tage ohne Shampoo Haare waschen.

Im Netz kursieren unterschiedliche Meinungen zu der Methode, für Katherine steht jedenfalls fest: Anders wasche ich meine Haarpracht nie wieder!

Lesetipp: Persönlichkeit: Das verrät deine Frisur über deinen Charakter.

Vorschaubilder: ©twitter/feistyredhair
©gonzalocalle – stock.adobe.com