Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Putzen & Ordnung

3 Ideen, um Bier im Haushalt zu nutzen

Wusstest du, dass man Bier prima als Hausmittel im Haushalt einsetzen kann? Wir verraten dir, wie vielfältig du es anwenden kannst.

© Jette Rasmussen - stock.adobe.com

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Gerstensaft, flüssiges Brot, Bräu: Bier hat viele Namen und ist in Deutschland so beliebt wie nie. Denn laut des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2022 rund 8,8 Millionen Liter Bier von deutschen Brauereien verkauft. Nur ca. 12 % davon wurden ins Ausland verkauft. Wusstest du, dass Bier nicht nur ein leckeres Getränk ist, sondern auch anderweitig eingesetzt werden kann? Nein? Wir zeigen dir, in welchen Situationen der Gerstensaft eine Hilfe sein kann.

Prima Hausmittel: Bier

Dank des deutschen Reinheitsgebotes, das besagt, dass Bier nur Hefe, Wasser, Malz und Hopfen enthalten darf, ist das beliebte Getränk prima als Hausmittel geeignet. Denn durch den Säuregehalt und die Nährstoffe ist Bier vielfältig einsetzbar. Wir verraten dir, was du damit alles machen kannst.

Jemand gießt aus einer Glasflasche etwas in einen Blumenkasten.
Bier eignet sich prima als Dünger für deine Pflanzen. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital GmbH

1. Bier im Garten einsetzen

Gleich zwei Nutzen hat der Gerstensaft im Garten und auf dem Balkon. Zum einen kannst du deine Pflanzen düngen. Dazu mischst du ein Drittel Bier mit zwei Drittel Wasser und gibst dies bis zu zweimal im Monat auf deine Pflanzen. Dank des im Bier enthaltenen Kaliums, Magnesiums und Phosphors gedeihen die Gewächse prima.

Das Hausmittel Bier kannst du auch prima einsetzen, um Schnecken in deinem Garten anzulocken. Grabe dazu ein Glas mit Bier darin und einem Deckel darauf in die Erde ein – der Deckel verhindert, dass die Schnecken im Gerstensaft ertrinken. Die Hefe lockt die Kriechtiere an, sodass sie sich um das Gefäß herum „versammeln“. Dann kannst du sie einsammeln und außerhalb deines Gartens wieder aussetzen.

Lesetipp: 7 gesunde Gründe, mehr Bier zu trinken.

2. Putzen mit Bier

Um Flecken schonend zu entfernen, kannst du zur Bierflasche greifen. Der leichte Säuregehalt des Getränks sorgt dafür, dass sich Beläge von Töpfen oder Holzflächen lösen.

Angelaufenen Schmuck kriegst du ebenfalls mit Bier blitzblank. Lege die Schmuckstücke dazu über Nacht in ein Bier-Bad und poliere sie danach mit einem Mikrofasertuch.

Extratipp: Du hast abgestandenes Bier von der letzten Party? Gieß es in die Toilettenschüssel und lass es ein wenig einwirken. Danach kannst du die gelösten Ablagerungen einfach mit der Klobürste entfernen.

Eine dreckige Toilettenschüssel. Daneben steht ein Putzeimer mit gelbem Lappen.
Nutze Bier, um die Toilette wieder blitzblank zu bekommen. Foto: Jette Rasmussen – stock.adobe.com

3. Bier in der Ernährung

Auch was den Körper angeht, kann Bier als Hausmittel eingesetzt werden. So schworen schon im Mittelalter Mönche auf eine Fastenkur mit Bier. In diesem Zusammenhang entstand auch der Begriff „flüssiges Brot“. Möchtest du die Fastenkur der Mönche nachmachen, solltest du in jedem Fall alkoholfreies Bier wählen. Beachte: Man sollte niemals mehr als einen Tag ohne ärztliche Aufsicht fasten.

Hat dir schon einmal jemand geraten, bei einer Erkältung warmes Bier zu trinken? Dann hat derjenige recht: Denn die enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe fördern den Schlaf. Der Alkohol wirkt zudem antibakteriell. Um diesen nicht zu verkochen, sollte das Bier nur erwärmt, aber nicht gekocht werden.

ACHTUNG: Alkohol entzieht dem Körper Wasser und sollte daher nur in kleinen Mengen als Hausmittel eingesetzt werden. Bei Fieber sollte gänzlich darauf verzichtet werden.

Lesetipp: Hopfen und Malz! Bierkur verleiht deinen Haaren seidigen Glanz.

Hättest du gedacht, dass man Bier als Hausmittel einsetzen kann? Was hältst du von den Tipps?

Quellen: fuerstenberg, galileo
Vorschaubilder: ©Jette Rasmussen – stock.adobe.com

©Media Partisans/FUNKE Digital GmbH