Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Ratgeber

Herzinfarkt vorbeugen: 5 Tipps, um dein Herz zu schützen

Der Herzinfarkt zählt zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Erfahre hier, warum eine ausgewogene Ernährung und Sport dein Herz schützen und wie du einem Herzinfarkt vorbeugst.

u00a9

Spannende Themen und Wissenswertes mit Aha-Effekt. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Der Herzinfarkt zählt immer noch zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Doch wer seinen Lebensstil ein wenig verändert, kann das Herzinfarkt-Risiko erheblich senken. Erfahre hier, wie du einem Herzinfarkt vorbeugen kannst.

Lange, stressige Arbeitstage machen es nicht gerade leicht, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und Sport zu treiben. Trotzdem kannst du dein Herz auch in kleinen Schritten schützen, ohne dein Leben ganz radikal umstellen zu müssen. Hier haben wir 5 wichtige Tipps für dich zusammengefasst.

©Pixabay/geralt Foto: �Pixabay/geralt

So kannst du einem Herzinfarkt vorbeugen

1. Mit dem Rauchen aufhören

Wer einem Herzinfarkt vorbeugen möchte, sollte zuerst mit dem Rauchen aufhören. Regelmäßiger Nikotinkonsum schädigt nicht nur das Herz und die Arterien, sondern auch den restlichen Körper. Da es nicht einfach ist, mit dem Rauchen aufzuhören, gibt es hierfür zahlreiche Unterstützungsangebote. Auch wenn es dir nicht gleich im ersten Versuch gelingt, lohnt es sich, am Ball zu bleiben. Wer mit dem Rauchen aufhört, minimiert nämlich auch das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden.

Wer mit dem Rauchen aufhört, kann einem Herzinfarkt vorbeugen.
5 Tipps, um dein Herz zu schützen
©Pixabay/HansMartinPaul Foto: �Pixabay/HansMartinPaul

2. Sport treiben, um dein Herz zu schützen

Auch mit ausreichend Bewegung kannst du einem Herzinfarkt vorbeugen. Und du musst gar nicht unbedingt ins Fitnessstudio gehen. Nimm z.B. im Alltag lieber die Treppe als den Aufzug und geh spazieren, schwimmen oder Fahrrad fahren, um deine körperliche Fitness zu fördern. Die sportliche Betätigung sorgt außerdem für eine bessere Durchblutung des Körpers und verhindert, dass die Arterien verstopfen. Wenn du dich drei bis vier Mal pro Woche 20 bis 30 Minuten sportlich betätigst, ist das übrigens völlig ausreichend.

3. Stress vermeiden und damit Herzinfarkt vorbeugen

Stress stellt einen wesentlichen Risikofaktor für Herzinfarkte dar. Negativer Stress führt nämlich zu Bluthochdruck, Antriebslosigkeit und damit möglicherweise auch zu Übergewicht. In Stresssituationen werden außerdem Cortisol und Adrenalin ausgeschüttet. Diese Hormone können sich in abgewandelter Form in den Arterien absetzen und diese verkalken. Um dem entgegenzuwirken, gilt es, Stresssituationen im Alltag zu vermeiden. Wenn du dich im Job oft gestresst fühlst, solltest du eventuell über einen Berufswechsel nachdenken.

Wer Stress im Alltag vermeidet, beugt damit einem Herzinfarkt vor.
©Pixabay/Pexels Foto: �Pixabay/Pexels

4. Auf ausgewogene Ernährung achten

Nie wieder Steak, Schokolade oder Burger? Du musst nicht auf alles verzichten, um dein Herz zu schützen. Es kommt nämlich vor allem auf eine ausgewogene Ernährung an. Wer täglich Fastfood oder eine ganze Tüte Chips isst und dazu literweise Cola trinkt, tut seinem Herzen selbstverständlich nichts Gutes. Nimm stattdessen regelmäßig Obst, Gemüse, gesunde Fette (z.B. Lein- und Olivenöl), Fisch und Vollkornprodukte zu dir. Dann macht es deinem Herzen auch nichts aus, wenn du gelegentlich einen Burger isst oder ein Glas Wein trinkst.

Hinweis: Jegliche Nahrungsergänzungsmittel, Folsäure oder Selen helfen nicht dabei, einem Herzinfarkt vorzubeugen. Studienergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass Zartbitterschokolade einen positiven Effekt auf die Herzgesundheit hat. Endgültige Beweise gibt es hierfür jedoch noch nicht.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Regelmäßig Cholesterin- und Blutdruckwerte checken lassen

Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr, einen Herzinfarkt zu erleiden. Gesetzlich Versicherten ab 35 Jahren steht deshalb alle drei Jahre ein Gesundheitscheck zu. Bei solchen Vorsorgeuntersuchungen lassen sich erhöhte Cholesterin- oder Blutdruckwerte frühzeitig erkennen. Wenn bei einem medizinischen Check Risiken erkannt werden, kann man die Gefahr, einen Herzinfarkt zu erleiden, mit einer speziellen Therapie und Medikamenten minimieren.

Herzinfarkt vorbeugen: Wer regelmäßig eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lässt, kann Herzerkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln lassen.
©GettyImages Foto: �GettyImages

Mit einigen Maßnahmen und wenig Aufwand kann jeder – trotz eines arbeitsintensiven Alltags – sein Herz schützen und somit einem Herzinfarkt vorbeugen. Dein Körper wird es dir danken, wenn du deinen Lebensstil etwas umstellst.

Weitere ungesunde Angewohnheiten und Symptome, die auf eine Krankheit hinweisen, findest du hier:

Quellen: focus, herzstiftung, ideal-versicherung
Vorschaubilder: ©Pixabay/geralt ©Flickr/Q Family