Veröffentlicht inDIY, Ratgeber

Hustenbonbons ganz einfach selbstgemacht

Wenn der Hals kratzt, können Hustenbonbon schnelle Linderung verschaffen. Hier ist ein schnelles und günstiges Rezept für zu Hause.

© Media Partisans

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wenn die Nase verstopft ist und der Husten einsetzt, fühlt man sich oft am Ende seiner Kräfte. Man nimmt Medikamente ein, spült den Mund mit bestimmten Lösungen, reibt sich mit Salben ein und probiert einfach alles aus, was in der Werbung vielversprechend klingt. Aber mit diesem nützlichen Leitfaden braucht man nichts davon mehr zu tun. Diese Hustenbonbons enthalten alle wichtigen Inhaltsstoffe, um Erkältung oder Grippe effektiv zu bekämpfen.

Lesetipp: Dunkle Schokolade gegen Reizhusten: Darum funktioniert es so gut.

Du brauchst:

  • 1 Tasse Zucker
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 Esslöffel frisch gepresste Zitrone
  • 1 Esslöffel Honig 
  • 1/2 Teelöffel gemahlenen Ingwer
  • 1/4 Teelöffel gemahlene Gewürznelken

Zuerst mischt man alle Zutaten in einem Topf und lässt sie aufkochen. Der Honig ist entzündungshemmend, Ingwer stärkt das Immunsystem und die Nelken sind Antioxidantien. Zusammen sind sie eine Art Universalabwehr, die Krankheiten das Fürchten lehrt. Wenn man die Mischung aufgekocht hat, lässt man sie 20 Minuten köcheln, wobei man immer wieder umrühren sollte.

Dann lässt man die Flüssigkeit etwas abkühlen. Der Zucker sollte karamellisiert und die Substanz im Topf nun dickflüssig sein.

Topf mit bräunlicher Flüssigkeit.
Zuerst muss der Sirup hergestellt werden. Foto: Media Partisans

Mit einem Löffel gibt man tröpfchenweise die Flüssigkeit auf ein Backblech mit Backpapier. Hier wartet man, bis die Teile endgültig hart geworden sind.

Dann kommt noch etwas Puderzucker darüber und man ruckelt am Backpapier, damit sich der Zucker verteilt. Er bewirkt, dass die Bonbons nicht zusammenkleben.

Zuckerdrops auf einem Backblech.
Die feste Zuckermasse wird auf einem Backblech verteilt. Foto: Media Partisans

Lesetipp: Zwiebelsaft: Das Nr. 1 Hausmittel gegen Husten.

Fertig! Jetzt hat man schöne Bonbons für den gesundheitlichen Ernstfall zur Hand. Diese Bonbons kann man auch wunderbar in heißes Wasser tun, wo sie schnell zum Tee werden. Gute Besserung!

Hustenbonbons mit Puderzucker.
Fertig sind die wohltuenden Bonbons. Foto: Media Partisans

Und hier die Anleitung nochmal als Video:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das Beste daran ist, dass es hausgemacht ist und man weiß, was drin ist. Gerade wenn man krank ist und der Körper sich in einem schwachen Zustand befindet, ist das ein beruhigendes Gefühl. Würdest du diese Hustenbonbons probieren?

Vorschaubild: ©MediaPartisans