Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks

8 IKEA-Möbel, die du falsch verwenden solltest

Mit diesen IKEA-Hacks lassen sich mit wenigen Handgriffen normale Möbel in etwas Besonderes verwandeln. Lass dich inspirieren!

Ein Bild einer IKEA-Aufbau-Anleitung.
u00a9 Heiko Ku00fcverling - stock-adobe.com

10 inspirierende DIY IKEA HACKS, die dein Zuhause NOCH SCHÖNER machen

IKEA-Möbel hat eigentlich jeder zu Hause – höchste Zeit also, ihnen mit simplen DIY-Ideen ganz persönlichen Charme zu verleihen. Hier kommen inspirierende IKEA-Hacks, die dein Heim verschönern.

5. Wäscheständer „FROST“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ein Wäscheständer nimmt nicht nur unglaublich viel Platz in der Wohnung ein, sondern steht zudem auch immer im Weg. Eine praktische Lösung ist es, den Wäscheständer „FROST“ einfach zu einer hängenden Version umzufunktionieren. Dafür müssen die Flügel des Wäscheständers abgesägt und mithilfe von Haken und Ankerbolzen, welche später als Stütze dienen, an der Wand montiert werden. 

6. Fußmatte „OPLEV“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der nächste IKEA-Hack zeigt die wohl günstigste und simpelste Abtropfmatte der Welt. Dafür muss lediglich eine „OPLEV„-Fußmatte in der Mitte durchgeschnitten werden und schon ist sie einsatzbereit! Das frisch gewaschene Geschirr kann fortan auf dieser selbst gemachten Abtropfmatte trocknen.

7. Abtropfgestell „FINTORP“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nachdem wir aus einer Fußmatte eine Abtropfmatte gebastelt haben, kreieren wir nun aus einem Abtropfgestell hängende Obst- und Gemüsekörbe. Dafür müssen das Abtropfgestell „FINTORP“ in der Mitte durchgesägt und seine Standfüße entfernt werden. Damit die Obstkörbe jetzt an der Wand befestigt werden können, müssen Dichtungsscheiben an den Körben angeschweißt werden. Anschließend werden nur noch zwei schmale Holzbalken, welche als Stütze fungieren, mit einem Bohrer unter den Körben angebracht.

8. Wanduhr „BONDIS“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der letzte Hack ist zwar sehr simpel, aber dennoch ein echter Hingucker. Man kann nämlich aus einer gewöhnlichen „BONDIS“-Wanduhr ein echtes Designerstück zaubern. Dabei wird einfach nur ein schmaler Ledergürtel an den äußeren Rand der Wanduhr geklebt und schon kann der Gürtel samt Uhr an einem Nagel an der Wand befestigt werden.

Erstaunlich, was man aus gewöhnlichen IKEA-Möbeln alles machen kann, wenn man ihre eigentlichen Funktionen einmal außer Acht lässt. Aus gewöhnlichen Möbeln werden plötzlich echte Hingucker! Da verwendet man seine Möbel doch gerne „falsch“.

Vorschaubilder: ©Pinterest/PicClick UK ©Pinterest/DIY Bastelideen ©Heiko Küverling – stock-adobe.com