Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Ratgeber

Geld zurückbekommen mit dieser IKEA-Aktion

Bei der Aktion „Zweite Chance“ kauft IKEA bestimmte Produkte zurück, um sie in der Fundgrube auszustellen. Erfahre hier, wie viel Geld du für deine alten Möbel bekommst.

© sutlafk - stock.adobe.com

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Kennst du die IKEA-Aktion „Zweite Chance“? Dabei kann man gut erhaltene Möbel an IKEA zurückgeben. Das Möbelhaus verkauft diese dann Secondhand weiter. Sie machen dir ein Angebot und du musst nicht warten, bis sich ein Käufer gefunden hat. Wir erklären dir, wie viel Geld du für bestimmte IKEA-Produkte bekommst.

Zweite Chance für IKEA-Möbel

Mit der Aktion „Zweite Chance“ will IKEA die Kreislaufwirtschaft ankurbeln. Bestimmte Möbelstücke, die maximal leichte Gebrauchsspuren aufweisen, können deshalb an den schwedischen Möbelhersteller zurückverkauft werden. Die Möbel werden dann in der beliebten IKEA-Fundgrube ausgestellt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Welche Bedingungen gelten bei der IKEA-Aktion „Zweite Chance“?

Zunächst musst du dein Produkt online unter diesem Link bei IKEA registrieren. Die Auswahl ist allerdings limitiert, denn es werden nicht alle Möbelstücke von IKEA zurückgenommen. Wenn du dein Produkt gefunden hast, bekommst du einen konkreten Preis genannt und anschließend ein PDF-Dokument zugesendet. Dieses musst du schließlich im ausgewählten IKEA-Store mitsamt deinem Möbelstück vorzeigen. Beim Verkauf erhältst du dann eine Guthabenkarte mit dem Restwert des Produktes.

Damit IKEA dein Möbelstück zurückkauft und in der Fundgrube ausstellt, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Es muss sich um ein originales IKEA-Produkt handeln, das keine starken Gebrauchsspuren aufweist. (Dazu zählen große Flecken, Verschmutzungen, tiefe Kratzer, kaputte Ecken, Dellen oder starke Gerüche.)
  • Das Produkt muss vollständig erhalten sein und einwandfrei funktionieren.
  • Der Originalzustand wurde nicht verändert. (Wenn du dein Möbelstück z.B. lackiert oder verändert hast, ist es vom Rückkauf ausgeschlossen.)
  • Das Produkt muss vollständig aufgebaut zurückgebracht werden.
Eine Frau schaut sich IKEA-Möbel an.
Wusstest du, dass IKEA einige Möbelstücke wieder zurückkauft? Foto: sutlafk – stock.adobe.com

IKEA-Aktion „Zweite Chance“: So viel Geld bekommst du zurück

Hier findest du eine Auflistung einiger IKEA-Produkte, die du über die Aktion „Zweite Chance“ an den Möbelhersteller zurückverkaufen kannst. Prinzipiell beträgt der Rückkaufpreis – bei einwandfreiem Zustand – stets etwas weniger als die Hälfte des Neupreises.

1. Malm-Kommoden

Malm-Kommoden bieten im Wohn- oder Schlafzimmer viel Stauraum. Je nach Ausführung kannst du für eine solche Kommode bis zu 65 Euro zurückbekommen. Bei leichten Gebrauchsspuren ist der Betrag natürlich etwas niedriger. Auch andere Kommoden bringen dir noch eine Menge Geld ein. Für Produkte der Serie „Hemnes“ erhältst du im besten Fall noch 110 Euro und für Brimnes-Kommoden ca. 60 Euro.

Eine weiße HEMNES-Kommode von IKEA.
Für die HEMNES-Kommoden bekommst du bis zu 110 € zurück. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

2. Billy-Regale in Weiß

Billy-Regale zählen vermutlich zu den beliebtesten Bücherregalen der Welt und werden auch auf Kleinanzeigen-Portalen zur Genüge angeboten. Einfacher könnte hier der Rückverkauf an IKEA sein, da du für ein weißes Regal, je nach Größe, noch zwischen 13 und 30 Euro erhältst.

3. Billy-Regale in Schwarz

Noch mehr Geld ist übrigens bei schwarzbraunen Billy-Regalen drin. Hier erhältst du für ein großes Regal bis zu 50 Euro, für kleinere Regale hingegen bis zu 23 Euro.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Kallax-Regale

Kallax-Regale gehören bei IKEA mittlerweile zu den echten Klassikern und erfreuen sich großer Beliebtheit. Je nach Lackierung, Größe und Zustand bringt dir ein solches Regal noch bis zu 30 Euro ein.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Kleiderschränke

Vom beliebten Pax-System kauft IKEA derzeit keine Möbelstücke zurück. Dafür können Produkte aus den Reihen „Aneboda“ (35 Euro), „Kleppstad“ (30 Euro) oder „Songesand“ (90 Euro) über die Aktion „Zweite Chance“ an IKEA zurückverkauft werden. Auch den Brimnes-Kleiderschränken möchte IKEA in den Fundgruben eine zweite Chance geben. Für den großen Schrank mit Spiegeltür bekommst du bis zu 65 Euro zurück, für den kleineren immerhin 45 Euro.

Ein Zimmer mit IKEA-Schrank.
IKEA hat viele verschiedene Schranksysteme. Foto: Luca Pape – stock.adobe.com

Hast du dich schon mal gefragt, was die lustigen Namen der IKEA-Produkte bedeuten? Hier findest du die Lösung.

6. Lack-Couchtische

Obwohl die Couch- und Beistelltische schon beim Kauf sehr günstig sind, erhältst du trotzdem beim Verkauf noch etwas Geld zurück. Für kleine Beistelltische gibt es je nach Farbe 3-4 Euro, für den weißen Couchtisch immerhin 8 Euro.

7. Esstische

Gebrauchte Esstische weisen meist einige Gebrauchsspuren auf, sodass du für den Esstisch „Skogsta“ vielleicht nicht ganz 250 Euro wiederbekommst. Ein bisschen Geld dürfte aber auch hier noch drin sein. Für den deutlich günstigeren Tisch „Lerhamn“ erhältst du noch eine Gutschrift von bis zu 35 Euro. Auch andere Ausziehtische der Produktreihen „Ekedalen“ (140 Euro), „Vangsta“ (40 Euro) und „Ingatorp“ (130 Euro) nimmt IKEA zurück.

Ein IKEA-Esstisch mit Stühlen in einem hellen Raum.
Was bekommst du wohl für deinen IKEA-Esstisch? Foto: Tamal – stock.adobe.com

8. Essstühle

Die Auswahl ist zwar noch etwas begrenzt, dennoch stellt IKEA in den Fundgruben auch einige Essstühle aus. Produkte aus den Reihen „Tobias“ (40 Euro), „Stefan“ (10 Euro), „Nilsolve“ (40 Euro) und „Tossberg“ (75 Euro) kannst du beispielsweise an IKEA zurückverkaufen.

9. Schreibtische

Auch für deinen alten Schreibtisch kannst du noch Geld zurückbekommen, selbst wenn das Produkt nicht mehr im aktuellen Sortiment geführt wird. Für den kleinen Schreibtisch „Alex“ erhältst du noch bis zu 50 Euro, Produkte der Reihe „Micke“ bringen immerhin noch bis zu 35 Euro ein.

Ein IKEA-Schreibtisch steht an einem Fenster.
Viele Menschen haben IKEA-Schreibtische bei sich zu Hause stehen. Foto: Odin AI – stock.adobe.com

Dazugehörige Bürostühle werden ebenfalls in der IKEA-Fundgrube aufgenommen. Dazu zählen z.B. die Modelle „Hattefjäll“ (135 Euro), „Markus“ (80 Euro), „Flintan“ (35 Euro), „Skruvsta“ (45 Euro), „Järvfjället“ (85 Euro) und „Fjällberget“ (95 Euro).

10. Outdoormöbel

Eine zweite Chance verdienen laut IKEA auch bestimmte Outdoormöbel. Die Produkte der Reihe „Tarnö“ sind relativ günstig und bringen im Rückverkauf pro Stuhl ca. 5 Euro und pro Tisch ca. 10 Euro. Bei den robusteren Möbeln der Reihe „Äpplarö“ bringt ein Stuhl 13 Euro ein, der kleine Tisch 35 Euro und der große Esstisch sogar bis zu 75 Euro.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

So einfach kann es sein, für alte Möbel Geld zu bekommen. Hast du dich schon mal an der Aktion „Zweite Chance“ beteiligt oder etwas aus der IKEA-Fundgrube gekauft?

Wenn du deine alten Möbel doch lieber etwas aufpeppen möchtest, findest du in diesem Beitrag einige IKEA-Hacks zum Ausprobieren.

Quelle: familie
Vorschaubilder: ©Flickr/Ellie
©Flickr/yun.
©sutlafk – stock.adobe.com