Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Küche, Ratgeber

Eier und Gesundheit: 9 Gründe, täglich 2 Eier zu essen

Ist täglich Eier essen gesund? Erfahre, wie viele Eier am Tag du essen musst, um von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Eine Illustration von einer jungen Frau, die ein ganzes Ei isst.
u00a9 FUNKE Digital

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Kennst du auch den Mythos, der besagt, Eier seien voller schlechter Fette, die dich zunehmen lassen und deinen Cholesterinspiegel erhöhen? Dann kommt hier die gute Nachricht: Eier sind gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Im Gegenteil: Medizinische Studien beweisen, dass jeden Tag Eier zu essen tatsächlich gesund ist.

Wie viele Eier am Tag sollte man essen?

Die Harvard University, USA, hat über einen Zeitraum von 30 Jahren die Ernährung von ca. 200.000 Studienteilnehmenden beobachtet. Das Ergebnis: Das Risiko, einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder eine andere kardiovaskuläre Erkrankung zu bekommen, war bei der Eier essenden Gruppe genauso hoch wie bei derjenigen, die auf Eier verzichtete. Es zeigt sich also, dass Eier allein keine „bösen“ Lebensmittel sind. Im Gegenteil: Sie sind gut für den Körper, wenn man sie in eine gesunde Ernährung integriert.

Eine Illustration von einer jungen Frau, die ein ganzes Ei isst.
Jeden Tag Eier zu essen, hilft deiner Gesundheit. Foto: FUNKE Digital

Aber wie viele Eier täglich sind denn nun gesund? Tatsächlich streiten Experten darüber. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) grenzt den Verzehr nicht ein, da aktuelle Studienergebnisse darin keine Nachteile sähen. Die Empfehlungen reichen im Vergleich mit europäischen Ländern von ein bis sieben Eiern in der Woche. „Diabetiker und herzkranke Menschen sind hierbei jedoch ausgenommen und sollten den Verzehr von drei Eiern pro Woche nicht überschreiten“, rät die DGE.

Wenn du die folgenden Fakten kennst, wirst du nie wieder ein schlechtes Gewissen beim täglichen Verzehr von Eiern haben.

1. Du verhinderst folsäuremangelbedingte Fehlentwicklungen deines Ungeborenen

Ein Ei enthält 0,7 µg (Mikrogramm) Vitamin B9, auch Folsäure genannt. Besteht während der Schwangerschaft ein Mangel an Folsäure, kann das zentrale Nervensystem des ungeborenen Babys erheblichen Schaden nehmen. Das führt im schlimmsten Fall zu Fehlbildungen des Rückenmarks, der Wirbelsäule und des Gehirns. Daher sind Eier ein gutes Nahrungsmittel, um einem Folsäuremangel vorzubeugen.

2. Eier essen verlangsamt den Alterungsprozess

In einer Studie der Berliner Charité hat sich gezeigt, dass der Verzehr von Eiern aus Grünlandhaltung die Hautalterung verlangsamen und Hautkrebs vorbeugen kann. Die Forscher Dr. Karoline Hesterberg und Prof. Jürgen Lademann konnten zeigen, dass die Eier von Hühnern mit viel Auslauf besonders viele gelbe Farbstoffe enthalten.

In jenen Farbstoffen sind wiederum viele Karotinoide (Antioxidantien) enthalten, welche den Alterungsprozess verlangsamen können. Karotinoide können vom Körper nicht selbst gebildet werden, weshalb sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Tipp: Um von dem verjüngenden Effekt zu profitieren, solltest du auch auf die richtige Zubereitungsart achten: „Ein gekochtes Ei besitzt mehr wertvolle Karotinoide als ein rohes Ei, da beim Erhitzen Umwandlungsprozesse ablaufen“, erklärt Prof. Lademann. 

Die blonden Haare einer Frau.
Die Nährstoffe in Eiern stärken das Haar und die Nägel. Foto: stock.adobe.com

3. Du stärkst Haut, Haare und Leber

Eier sind reich an Biotin, Vitamin B12 und Proteinen. Diese Nährstoffe sind wichtig für gesunde Haare und eine schöne Haut. Besonders die Eiweiß-Schwefel-Verbindung im Eidotter hilft erstaunlich gut dabei, stumpfes und brüchiges Haar wieder glänzend und kräftig werden zu lassen.  Zudem enthalten Eier viel Lezithin, welches die Darmschleimhaut schützt und der Leber bei der Entgiftung behilflich ist.

4. Du erhältst deine Augengesundheit

Wusstest du, dass du deine Sehkraft maßgeblich positiv beeinflussen kannst, wenn du jeden Tag Eier isst? In Eiern steckt nämlich viel Vitamin A, Lutein und Zeaxanthin. Vitamin A ist wichtig für das Hell-Dunkel-Sehen, wohingegen Lutein und Zeaxanthin das Auge vor freien Radikalen schützen sowie eine hohe Bedeutung für das Farb- und Tagessehen haben.

Sind im Körper zu wenig Lutein und Zeaxanthin enthalten, steigt das Risiko, destruktive Veränderungen im Augengewebe und Augenkrankheiten zu erleiden, wie zum Beispiel eine Makuladegeneration oder Grauen Star.

Lesetipp: Vitamin- und Nährstoffmangel und andere Gründe für nächtliche Wadenkrämpfe.

5. Eier zu essen, kann dir beim Abnehmen helfen

Möchtest du Gewicht verlieren, solltest du unbedingt Eier in deine Ernährung integrieren. Sie erhalten viele Proteine und machen dadurch lange satt. Das liegt daran, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam sinkt, nachdem du Eier gegessen hast. Da der Körper außerdem mehr Energie beim Verdauen von Proteinen als beispielsweise von Kohlenhydraten oder Fetten benötigt, verbrennt er zusätzlich Kalorien.

Zwei weiße Eier liegen auf einer Handfläche.
Wie viele Eier sollte man täglich essen? Foto: FUNKE Digital

6. Du sorgst dafür, dass dein Gehirn optimal funktioniert

Eier enthalten den Nährstoff Cholin, welcher für verschiedene Stoffwechselvorgänge im Körper sowie für einen gesunden Fettstoffwechsel notwendig ist. Cholin wird im Gehirn und in den Nerven zu dem Neurotransmitter Acetylcholin umgewandelt, welcher an der Reizübertragung beteiligt ist. Ein Mangel an Cholin kann die Erinnerungsfähigkeit negativ beeinträchtigen und bei schwangeren Frauen sogar eine Frühgeburt oder ein zu niedriges Geburtsgewicht des Ungeborenen zur Folge haben. Jeden Tag Eier zu essen, deckt deinen Bedarf an Cholin in ausreichendem Maße.

7. Du füllst deine Kalziumspeicher auf

Fast jeder weiß, dass Vitamin D und Kalzium sehr wichtig für gesunde Knochen und Zähne sind. Das hat nun auch eine Studie des National Center for Biotechnology Information in Bethesda (Maryland, USA) nachgewiesen. Die Forscher konnten zeigen, dass die Nährstoffe in Eiern in engem Zusammenspiel mit dem körpereigenen Kalziumspeicher stehen.

Wie ist es bei dir? Hast du auch schon die Erfahrung gemacht, dass der Verzehr von Eiern deine Gesundheit fördert?

Quellen: aerzteblatt, sternfitforfunscinexxnetdoktorlifeline, pubmed
Vorschaubilder: ©FUNKE Digital