Nie wieder Käsefüße! 5 Hausmittel gegen Fußgeruch.

  • Stinkige Füße können ganz schön unangenehm sein. Manche haben sogar Hemmungen, ihre Schuhe vor Fremden auszuziehen. Dabei kann man ganz einfach etwas gegen "Käsefüße" tun. Der Geruch kommt nämlich nicht von den Füßen, sondern von Bakterien, die sich vom Schweiß ernähren. Das heißt, weniger Schweiß, weniger Bakterien. 

1. Bittersalz-Fußbad

Bittersalz hilft dabei, Gerüche zu neutralisieren. Gleichzeitig ist es ein gutes Mittel gegen schmerzende Füße und um deine Magnesiumaufnahme zu optimieren.

Dafür brauchst du:

  • ca. 50-60 g Bittersalz (hier eine Kaufempfehlung)
  • ca. 2 Liter warmes Wasser
  • eine große Schüssel oder einen Eimer, in den deine Füße hineinpassen 

So geht's:

  1. Das Salz im Wasser auflösen
  2. 1-2 Mal am Tag die Füße für 30 Minuten hineinstellen (vor allem, wenn man Sport treibt)
  3. Gut abtrocknen (auch zwischen den Zehen)

Flickr

2. Einfaches Salbei-und-Rosmarin-Fußbad

Salbei hat antibakterielle Eigenschaften und hilft außerdem dabei, Fußpilz vorzubeugen. Rosmarin ist auch gut gegen Bakterien und Pilze, zudem hilft die Gewürz- und Heilpflanze, die Poren zu verkleinern, was wiederum die Schweißreduktion unterstützt. Und weniger Schweiß heißt weniger Bakterien.

Dafür brauchst du:

  1. 1 Teelöffel getrocknetes Rosmarin
  2. 1-2 Teelöffel getrockneter Salbei
  3. eine große Schüssel 

Flickr

3. Blubberendes Backpulver-und-Zitronenbad

Backpulver ist nicht nur eines der besten natürlichen Reinigungsmittel für unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten im Haushalt, sondern auch eine wahre Wunderwaffe gegen Stinkefüße. Es hilft, auf natürliche Weise, Geruch, Bakterien sowie Pilze zu reduzieren und gleichzeitig macht es deine Haut geschmeidig. Die Zitrone gibt den sauberen Füßen zusätzlich einen frischen Duft.

Dafür brauchst du:

  • 250 ml Backpulver
  • 2 Liter warmes Wasser
  • Saft von einer Zitrone
  • eine große Schüssel

So geht's:

  1. Backpulver in die Schüssel geben und das Wasser hinzugießen
  2. Zitronensaft zufügen
  3. Die Füße für 15-20 Minuten einweichen

Flickr

4. Extremes Essigbad

Manche Menschen denken, dass Essig streng riecht, dabei ist er eine großartige Möglichkeit, um Gerüche zu neutralisieren. Er schafft eine säurehaltige Lösung, in der Bakterien keine Chance haben.

Dafür brauchst du:

  • 250 ml Apfelessig
  • 1-2 Liter warmes Wasser
  • eine große Schüssel

So geht's:

  1. Schüssel mit Wasser füllen, dann den Apfelessig hinzufügen
  2. Tauche deine Füße ein und lasse sie zweimal am Tag für 15 Minuten einweichen

Flickr

5. Schwarzer Tee

Die Füße in schwarzem Tee einzuweichen ist eine beliebte Methode, um auf natürliche Art und Weise gegen Gerüche anzugehen. Auch wenn es zunächst merkwürdig klingt, hat diese Methode die Zeit überdauert und alle Menschen, die es probieren, schwören auf diese Methode.

Dafür brauchst du:

  • 5 Beutel Schwarztee
  • 1 Liter heißes Wasser
  • eine große Schüssel

So geht's:

  1. Das heiße Wasser in die Schüssel füllen, Tee hineingeben
  2. Lasse den Tee 10 Minuten ziehen
  3. 1 Mal am Tag für mindestens 20 Minuten einwirken lassen

Flickr

Genau das Richtige nach einem langen Tag! Und dabei tust du auch noch deinen Mitmenschen etwas Gutes. Wenn diese Methoden auch für dich funktionieren, dann teile diese Rezepte mit allen, die du kennst. 

Quelle:

Instructions

Kommentare

Auch interessant