Veröffentlicht inQuerbeet

5 Dinge, die du über Kaffee wissen solltest.

Auf „Gut für dich“ posten wir täglich clevere Tricks für deine Gesundheit und Schönheit. Wenn du keinen Trick verpassen willst, dann like Gut für Dich auf Facebook oder klicke oben auf „Gefällt mir“.

Kaffee ist und bleibt das beliebteste Getränk in Deutschland. Ohne den „kleinen Schwarzen“, einen Schümli oder den großen Café au Lait geht kaum jemand morgens aus dem Haus. Und auch im Büro oder als kleiner Kick nach dem Essen ist er überaus beliebt. Lange Zeit hielt sich ja hartnäckig das Gerücht, dass Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht und dadurch gesundheitsschädlich sei. Langzeitstudien bewiesen allerdings, dass bei normalem Genuss keinerlei Risiken bestehen. Ganz im Gegenteil: Hier sind 5 gesunde Gründe, beherzt zur Tasse Kaffee zu greifen.

Kaffee gegen Brustkrebs

Foto: flickr/Illusive Photography
flickr/Illusive PhotographyGemäß einer Studie der anerkannten Fachzeitschrift „Breast Cancer Research“, sind Frauen, die täglich 5 kleine Tassen Kaffee trinken 57 Prozent weniger gefährdet, Brustkrebs zu bekommen, als Frauen, die keinen Kaffee konsumieren. Dies gilt vor allem für die verbreitete und heimtückische Form des Östrogen-Rezeptoren-Mammakarzinoms.

Kaffee beugt Schlaganfällen vor

Foto: flickr/ r. nial bradshaw
flickr/ r. nial bradshawLaut einer Veröffentlichung der American Heart Association wirkt Kaffeegenuss vor allem bei Frauen dem Schlaganfall entgegen. Dazu stellten schwedische Wissenschaftler bei 34.670 Frauen eine Langzeitstudie über 10 Jahre an, welche ergab: Frauen, die täglich mehr als eine Tasse Kaffee trinken erleiden zu 25 Prozent weniger oft einen Schlaganfall als Frauen, die wenig bis keinen Kaffee zu sich nehmen. Für Männer gelten ähnliche Werte.

Kaffee verhindert Diabetes

Foto: flickr/Melissa Johnson
flickr/Melissa JohnsonIn einer erst im Januar veröffentlichten Studie der UCLA heißt es, dass ab ca. 4 Tassen täglich das Risiko sinkt, die gefährliche Typ-2-Diabetes zu erwerben. Grund dafür ist die vermehrte Ausschüttung von eines bestimmten Hormons (SHBG), welches Diabetes entgegenwirkt.

Kaffee erhöht die Hirnfunktion

Foto: flickr/Alberto
flickr/AlbertoLaut einer Feldstudie im Rahmen der Erforschung von Alzheimer-Prävention kam zu Tage, dass Kaffee die Durchblutung der Synapsen und Neurotransmitter im Hirn begünstigt und somit die Denkleistung erhöht. Sogar eine Therapie mit Koffein gegen Alzheimer sei durchaus denkbar und erfolgversprechend.

Kaffee verhindert Prostatakrebs

Foto: flickr/Bernd Brgelmann
flickr/Bernd BrägelmannDank seiner harntreibenden Wirkung besitzt Kaffee eine schützende Wirkung vor dem gefürchteten Karzinom der Prostata. Eine Studie bei fast 50.000 Männern ergab, dass diejenigen mit hohem Kaffeekonsum (5 und mehr Tassen täglich) ein ca. 20 Prozent geringeres Krebsrisiko haben, als Männer, die wenig Kaffee trinken.

Wunderbare Neuigkeiten für alle Kaffee-Liebhaber! Ich muss gestehen, dass ich dem schwarzen Heißgetränk ja förmlich verfallen bin. Und da kommen mir diese wohltuenden Fakten gerade recht.

Teile die entscheidende Botschaft mit allen: Kaffee ist gesund!