Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Querbeet

Lackkratzer mit dem Kriechöl WD-40 vom Auto entfernen

Kratzer und Farbflecken auf dem Autolack sind ärgerlich. Dieser geniale Trick mit dem Kriechöl WD-40 kann leichte Lackkratzer entfernen.

©

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Lackkratzer auf dem Autolack sind ein echtes Ärgernis für jeden Autobesitzer. Wer die Lackkratzer in einer Werkstatt entfernen lässt, muss mit hohen Reparaturkosten rechnen. Viel günstiger und praktischer ist der folgende Trick mit dem vielseitigen Kriechöl WD-40.

Bevor du jetzt ganz euphorisch loslegst, lass dir gesagt sein: Das Kriechöl kann in diesem Fall keine Wunder bewirken. Tiefe Kratzer und größere Lackschäden lassen sich mit dem Spray nämlich nicht ausbessern. Bei oberflächlichen Lackkratzern oder Farbflecken ist der folgende Trick aber definitiv einen Versuch wert. Möglicherweise sparst du so hohe Werkstattkosten und eine Dose WD-40 findet sich ohnehin in fast jedem Haushalt.

Jemand zeigt mit dem Zeigefinger auf einen Kratzer an einem weißen Auto. Mithilfe des Kriechöls WD-40 lassen sich leichte Lackkratzer entfernen.
©Adobe Stock Foto: �Adobe Stock

Leichte Lackkratzer mit WD-40 entfernen

Reinige die betroffene Stelle zunächst mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel. Anschließend sprühst du eine großzügige Menge WD-40 auf den Kratzer und lässt es einige Minuten einwirken. Danach reibst du die Stelle mit einem sauberen, weichen Tuch gründlich ab, bis der Lackkratzer vollständig verschwunden ist. Bei Bedarf wiederholst du diese beiden Schritte nochmal, bis du das gewünschte Ergebnis erzielt hast. Nachdem du den Lackkratzer entfernt hast, polierst und versiegelst du den Autolack mit einem Poliertuch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wichtig: Achte beim Entfernen der Lackkratzer darauf, dass du mit dem Putz- oder Poliertuch nicht zu viel Druck ausübst oder zu stark reibst. Das könnte den Autolack nämlich beschädigen. Verwende außerdem niemals ein grobes oder kratzendes Tuch.

WD-40 entfernt auch andere Flecken

Das bekannte Kriechöl ist vielseitig einsetzbar und entfernt neben Lackkratzern auch Harz- und Teerflecken von deinem Auto. Außerdem kannst du es anwenden, um Rost vorzubeugen und zu entfernen. WD-40 verhindert nämlich, dass Feuchtigkeit z.B. in Scharniere und schwer zugängliche Ecken der Karosserie eindringt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dank dieses WD-40-Hacks kannst du eine Menge Geld sparen, die Lackkratzer entfernen und dich schnell wieder an einem makellosen Auto erfreuen. Worauf wartest du noch? Schnapp dir eine Dose WD-40 und mach dich direkt an die Arbeit!

Lesetipp: Das sind die 9 kuriosesten Auto-Verbote in Deutschland.

Vorschaubild: ©Flickr/richie graham