Veröffentlicht inDIY

Last-Minute-Adventskranz basteln: So geht’s in 4 Schritten

Du hast noch keinen Adventskranz? Dann erfahre hier, wie du im Handumdrehen einen basteln kannst!

© IMAGO Images / Roman Möbius

So schön wird Weihnachten mit alten Klopapierrollen!

Der zweite Advent ist bereits vorbei und dir ist aufgefallen: Du hast immer noch keinen Adventskranz! Das ist jedoch kein Problem, denn du kannst dir einen Kranz noch ganz schnell selbst basteln. Befolge dafür einfach unsere Anleitung und leite den dritten Advent mit Kerzenschein ein!

Adventskranz basteln: die herkömmliche Methode

Die wohl herkömmlichste Methode ist tatsächlich auch die aufwendigste. Jedoch ist auch dieser Kranz schnell gemacht, solltest du die Utensilien parat haben. Falls nicht, ist das jedoch auch kein Problem, denn es gibt auch noch eine schnelle Variante!

Adventskranz mit roten Kerzen
Hast du schon einen Adventskranz? Foto: IMAGO Images / Roman Möbius

1. Schritt:

Um einen individuellen Adventskranz zu gestalten, wählst du zunächst eine Basis, wie z.B. Strohkränze oder Steckmassenrohlinge in verschiedenen Größen. Passe die Größe des Kranzes nach Belieben an deine Räumlichkeiten an.

Adventskranz auf einem Teller
Auch auf einem Teller funktioniert ein Adventskranz wunderbar. Foto: IMAGO Images / Wolfgang Maria Weber

2. Schritt:

Für einen klassischen Look greifst du auf Tannengrün, Kiefer, Wacholder oder Fichte zurück. Alternativ kannst du mit Eukalyptus, Efeu oder Olivenzweigen neue Akzente setzen. Durch den Einsatz von künstlichen Zweigen verhinderst du übrigens das Nadeln von Tannengrün. Diese Zweige sind außerdem wiederverwendbar.

3. Schritt:

Schneide kleine Zweige deines ausgewählten Grüns ab und binde etwa fünf Zweige zu einem Bündel zusammen. Fixiere sie mit grünem Draht am Rohling, bis der Kranz dicht bedeckt ist. Dekoriere den Kranz mit Naturmaterialien wie Zimtstangen, Tannenzapfen oder Christbaumkugeln, welche du mit Heißkleber befestigst.

4. Schritt:

Befestige abschließend die Kerzen mithilfe von Kerzenhaltern zwischen den Zweigen. Stab- oder Stumpenkerzen bieten sich hier an und geben dem Adventskranz den letzten Schliff.

Adventskranz auf Teller mit Plätzchen
Auch ohne Kerzen funktioniert der Adventskranz. Foto: Imago Images / Westend61

Adventskranz basteln: die schnelle Methode

Für die schnelle Methode brauchst du nicht so viele Utensilien und es fällt auch kaum auf, wenn du deine erste Kerze nun zum zweiten oder sogar erst zum dritten Advent anzündest. Auf einem großen Teller oder einer flachen Schale platzierst du gesammelte oder gekaufte Zapfen und Kerzen. Denn deinen Adventskranz kannst du ganz einfach auf einem Teller zusammenwürfeln. Die Dekoration erfolgt nach Belieben. Kerzen in unterschiedlichen Höhen und Umfängen sorgen z.B. für eine attraktive Optik. Oft sind noch Kerzen vom Vorjahresfest übrig, diese kann man wiederverwenden und schont so Natur und Geldbeutel.

Adventskranz selbst bauen
Du kannst deinen Adventskranz ganz einfach selbst basteln. Foto: Imago Images / CHROMORANGE

Der eigene Adventskranz: Im Handumdrehen anfertigen

Wie du siehst, kannst du deinen Adventskranz ganz einfach selbst basteln. Dabei solltest du aber unbedingt den Brandschutz beachten. Benutze dementsprechend einen feuerfesten Untergrund und setze die Kerzen immer auf Kerzenhaltern auf. Viel Spaß beim Basteln!

Quellen: OBI
Vorschaubilder: ©IMAGO Images / Roman Möbius
©IMAGO Images / Wolfgang Maria Weber
©IMAGO Images / Westend61