Weg von den Zigaretten: 15 Tipps die Nikotinsucht zu beenden.

Auf "Geniale Tricks" posten wir täglich clevere Tricks, die das Leben leichter machen. Wenn du keinen Trick verpassen willst, dann like "Geniale Tricks" auf Facebook oder klicke oben auf "Gefällt mir".

Jeder kennt dieses Problem eigentlich. Ob Freunde oder Bekannte, oder bei einem selbst: Rauchen ist eine Sucht, von der man kaum loskommen kann. Und sie endet nicht selten tödlich, denn jährlich sterben 6 Millionen Menschen an Folgen dieses tödlichen Genusses.
Mit diesen 15 Tricks geht das viel, viel leichter:

1. Die Ernährung umstellen

U.S. Department of Agriculture

Bei manchen Lebensmitteln bekommt man mehr Lust aufs Rauchen, bei manchen weniger.
Alkohol, Kaffee und rotes Fleisch machen laut der Duke University besonders viel Appetit auf den giftigen Qualm. Säfte, frisches Obst und Gemüse sowie Milch hemmen dagegen die Lust auf Zigaretten. Und sind dazu noch sehr gesund.

2. Streichele die innere Naschkatze

Ginny

In 30 % der Fälle, wo man meint eine unbändige Lust auf eine Zigarette zu haben, gelüstet es den Körper eigentlich nur nach Kohlehydraten. Daher kann man getrost zu einem kleinen süßen Snack wie einem Schokoriegel greifen, wenn man meint, dass man jetzt eigentlich unbedingt todbringendes Gift inhalieren sollte.
Ist auch irgendwie leckerer, oder?

3. Bewegung

Erica Zabowski

5 Tage Sport in der Woche helfen signifikant beim Aufhören. Laut einer Studie der Brown University ist es nur noch halb so schwer, dann mit dem Rauchen aufzuhören. Man hat ein besseres Körpergefühl und hört verstärkt in sich hinein, zudem ist man glücklicher. Besonders Aerobic wirkt Wunder.

4. Tai Chi

Barry Pousman

Schattenboxen ist eine interessante Mischung aus körperlicher Anstrengung und mentaler Konzentration. Geist und Körper werden gestählt und sind danach widerstandsfähiger, um allen Versuchungen zu widerstehen.

5. Diät ausfallen lassen

University of Exeter

Wer eine Diät macht, sollte sie für die erste rauchfreie Zeit unbedingt unterbrechen. Das erleichtert das Aufhören mit dem Rauchen enorm. Durch das Aufhören nimmt man zwar bis zu 5 Kilo zu, aber diese Zunahme verliert man fast automatisch nach ein bis zwei Monaten.

6. Johanniskraut

twitter


Das beliebte Hausmittel gegen Verstimmungen hilft auch sehr gut gegen die Nervosität, die das durch den inneren Widerstand gegen die Sucht hervorgerufen werden kann. Gibt es in jeder Apotheke. Eine nützliche, natürliche Unterstützung.

7. Gemeinsam gewinnen

Alessandro Prada

Ähnlich wie bei anderen Süchten ist es sehr hilfreich, sich Gleichgesinnte zu suchen. Einer für alle, alle für einen. Viele Krankenhäuser bieten diese Gruppenmöglichkeiten an, aus der jeder gestärkt hervorgeht.

8. Der Arzt

twitter

Der Hausarzt ist nicht nur verständnisvoller Ansprechpartner, sondern weiß auch genau über die Prozesse Bescheid, die im Kopf beim Aufhören vor sich gehen. Er kann mit gezielten Ratschlägen individuelle Unterstützung bieten.

9. Visuelle Motivation

twitter

Laut einer Studie der UMDNJ School of Public Health helfen Fotos von schwarzen Lungen oder Hautkrebs enorm beim Aufhören. Ein solches Schreckensbild sollte man sich in der Zeit einfach irgendwo zu Hause aufhängen, dass man es täglich sieht.

10. Twitter

Auch Twitter hilft laut einer Studie der University of California, San Francisco beim Aufhören. Hier bleibt die Motivation durch die digitale Gruppenunterstützung hoch, auch wenn man mal droht schwach zu werden. Hier kann man ständig den Status seiner Sucht mitteilen und bekommt Feedback.

11. Handy-Apps

Es gibt über 40 verschiedene Apps, die dabei helfen, das Rauchen aufzugeben. Sie posten automatisch die verschiedenen Stufen des Aufhörens oder zählen auch zusammen, wieviel Geld man inzwischen gespart hat.

12. Hypnose

Vielen Menschen hat Hypnose sehr geholfen. Es ist typenabhängig, ab wann es hilft, aber bei nicht wenigen Menschen hilft schon eine einzige Stunde! Man sollte nur auf einen erfahrenen, guten Hypnotiseur setzen.

13. Akupunktur

twitter

Die uralte, asiatische Heilmethode fördert allgemein Entspannung und Glücksgefühle. Dafür sind mindestens 6 Behandlungen notwendig. Die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöht sich um 30 %, wenn man eine solche Behandlung vornimmt.

14. Selbstmassage

Betsssssy

Die Zigarette zum Mund zu führen ist auch ein Vorgang, der schnell zur Gewohnheit wird und der einem fehlt, wenn man aufhört. Daher kann man sich ganz leicht selber überlisten, in dem man sich Hände oder Ohren einfach selber massiert. So wird ein irrtümliches Verlangen nach einer Zigarette unterdrückt.

15. Meditation

Nickolai Kashirin

Wer meditiert oder mindestens 45 Minuten am Tag bewusst meditative oder entspannende Musik hört, bei dem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit um ganze 50% erfolgreich das Qualmen zu lassen.

Diese Tricks helfen nicht nur beim Aufhören, die meisten davon sind auch allgemein gut für unser mentales und körperliches Wohlbefinden. Diese Ratschläge sollen als Unterstützung dienen, sie sind ziemlich simpel, aber hocheffektiv.

Teile diese nützlichen Tipps und ermutige andere, mit dieser Sucht zu brechen.

Kommentare

Auch interessant