Veröffentlicht inRatgeber

Einkaufswagen: Euromünzen und Chips könnten bald der Vergangenheit angehören

In einigen Netto-Filialen kann man seinen Einkaufswagen kontaktlos ausliehen. Wir erklären dir, wie das funktioniert und was dahinter steckt.

© ©mitifoto - stock.adobe.com

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wer kennt es nicht? Man sucht in seiner Tasche oder dem Portmonee nach einer passenden Euromünze, um sich beim Einkaufen im Supermarkt einen Wagen auszuleihen und findet – nichts. Klar, es gibt auch andere Möglichkeiten, abseits der Münze. Doch Netto Markendiscount sagt dieser nervigen Sucherei jetzt mit neuen Methoden den Kampf an. Denn in zwei Filialen wird nun ein neues, chiploses Verfahren getestet. Wir verraten dir, was darüber bisher bekannt ist.

Lesetipp: 10 Fehler, die wir beim Einkaufen machen.

Netto-Einkaufswagen ohne Chip oder Münze leihen

In zwei bayerischen Filialen des Discounters Netto wird ein neues System zum Ausleihen der Einkaufswagen getestet. Dabei haben die Kunden und Kundinnen die Möglichkeit, ihren Einkaufswagen mithilfe der Netto-App zu entsperren, anstatt einen Einkaufschip oder eine Münze in den Schlitz zu stecken.

„Wir ergänzen das Angebot unserer Netto-App kontinuierlich und bieten somit praktische Einkaufsoptionen für Smartphone-Besitzerinnen und -besitzer. Mit der Möglichkeit, Einkaufswagen per App zu entriegeln, bieten wir eine weltweit einzigartige Alternative für ein modernes Einkaufserlebnis“, erklärt die Netto-Kommunikationschefin Christina Stylianou.

Mehrere Einkaufswagen
Brauchen wir in Zukunft keinen EInkaufschip mehr? Foto: ©mitifoto – stock.adobe.com

Wie funktioniert der kontaktlose Einkaufswagen?

Das Ganze funktioniert über das sogenannte NFC, über das die meisten neuen Smartphones verfügen. Die Abkürzung NFC steht für Near Field Communication, auf Deutsch „Nahfeldkommunikation“. Dabei werden elektromagnetische Spannung erzeugt, die durch lose gekoppelte Spulen eine kleine Menge Daten übertragen können. Um diesen Austausch zu aktivieren, legt man zwei Geräte aneinander oder beispielsweise ein Smartphone auf ein Empfangsgerät.

Es ist die gleiche Technik, die auch beim Bezahlen mit deiner Bankkarte zum Einsatz kommt, wenn du sie auflegst. Um die Funktion bei Netto zu nutzen, musst du die Netto-App herunterladen und die jeweilige Filiale auswählen. Hält man nun sein Handy an die entsprechende Stelle des Einkaufswagens, entriegelt sich dieser nach wenigen Sekunden – ganz ohne Chip oder Münze.

Das rot-gelbe Netto-Logo von nahem fotografiert
Netto testet das neue System ohne Einkaufschip. Foto: ©Richard Villalon – stock.adobe.com

Kann ich den Einkaufswagen gar nicht mehr mit Münzen oder einem Einkaufschip entriegeln?

Doch, keine Sorge! Zurzeit enthalten die Einkaufswagen dieser Filialen sowohl die Möglichkeit zur kontaktlosen Entsperrung als auch die bekannte Variante mit Münze oder Einkaufschip. Es ist auch ungewiss, inwieweit sich dieses Hybridmodell durchsetzen wird. Man befinde sich laut Netto in der Testphase. Danach würde darüber entschieden, ob man das Angebot des kontaktlosen Einkaufswagens auch in anderen Filialen anbieten werde.

Lesetipp: Codes im Supermarkt: Das bedeuten die geheimen Durchsagen.

Möchtest du das neue System testen? In diesen zwei Filialen kannst du den Einkaufswagen mit der Netto-App entsperren:

  • Regensburger Straße 42 in Burglengenfeld, Bayern
  • Bahnhofstraße 31 in Sünching, Bayern

Der technische Fortschritt hält immer mehr Einzug in unser Leben. Was hältst du von der Möglichkeit, deinen Einkaufswagen kontaktlos auszuleihen?

Quellen: wuv, fruchtportal, wikipedia, computerbild
Vorschaubild: ©mitifoto – stock.adobe.com ©Rogatnev – stock.adobe.com