Veröffentlicht inFamilie, Gesundheit & Beauty, Psyche & Wohlbefinden, Ratgeber

Kinderarzt zeigt Trick, der Babys sofort beruhigt

Dieser Arzt aus Kalifornien teilt einen Tipp, mit dem man jedes schreiende neugeborene Baby innerhalb von Sekunden beruhigen kann.

Tolle Ideen, die das Familienleben leichter und schöner machen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Dr. Robert Hamilton aus Santa Monica in Kalifornien ist ein anerkannter Kinderarzt. Im Laufe seiner langjährigen Berufspraxis hat er eine effiziente Methode entwickelt, um ein neugeborenes Baby in Sekunden zu beruhigen. Wie der Griff genau funktioniert, liest du hier.

Auch wenn es auf den ersten Blick etwas brutal aussieht, dieser spezielle Griff ist ganz sanft und eine Wohltat für ein Neugeborenes – und vor allem für die oft ratlosen Eltern. Dr. Robert Hamilton erklärt in diesem Video, wie der Trick funktioniert:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

So machst du den speziellen Griff bei deinem Baby nach:

  • Falte zuerst die Arme des Babys sanft über seiner Brust zusammen.
  • Nimm die Arme des Babys mit der einen Hand in einen sicheren Griff. Anschließend drehst du das Baby vorsichtig um. Es sollte nun mit dem Gesicht zum Boden schauen.
  • Stabilisiere den Griff, indem du mit der anderen Hand den Windelbereich umgreifst.
  • Halte das Baby etwa in einem 45-Grad-Winkel und wiege es sanft hoch und runter.

Dabei kannst du auch ganz sanft und vorsichtig den kleinen Popo hin und her wiegen. Schon stellt sich die beruhigende Wirkung auf dein Neugeborenes ein.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dr. Hamilton weist allerdings auch darauf hin, dass dieser Trick nur für Kinder bis zu einem Alter von drei Monaten geeignet ist. Danach sind die Babys zu schwer. Für ältere Kinder hat sich aber ein anderer Tipp bewährt: Sollte dein Nachwuchs einen Schreianfall bekommen, gehe mit ihm raus an die frische Luft oder nimm ein warmes Bad. Warum das so gut funktioniert, liest du hier:

Lesetipp: So beruhigst du weinende Kinder sofort.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Babys und Kleinkinder können noch nicht sprechen und kommunizieren daher über das Weinen oder Schreien mit uns. Nicht immer muss die Situation gleich dramatisch sein. Manchmal spielen die Laune oder ein bisschen Hunger schon eine große Rolle. Doch jeder kennt sein Kind am besten und weiß, was es gerade braucht. Versuche beim nächsten Mal einfach einen dieser Tipps und schaue, ob sich dein Baby dadurch beruhigen lässt.

Quelle: Youtube/RobertCHamilton
Vorschaubild: ©Flickr/EvanLong