Bastle aus einer Holzpalette einen Weihnachtsbaum!

In den kalten, dunklen Dezembertagen ist es vor allem die herrlich leuchtende und blinkende Deko in den Fenstern und in den Gärten, die die Weihnachtsstimmung in uns aufkommen lässt. Um auch deinen Nachbarn zu zeigen, dass du Weihnachten kaum noch erwarten kannst, empfiehlt sich folgende Bastelidee.

Dafür brauchst du:

  • eine Holzpalette
  • eine Säge
  • einen Handschleifer
  • Kreppband
  • Sprühfarbe (rot, grün und gold)
  • eine Pressspanplatte
  • Holzleim
  • Hammer und Nägel
  • eine Lichterkette

So geht es:

  1. Säge die Palette ungefähr zu einem gleichschenkligen Dreieck zurecht und schmirgle anschließend die Kanten glatt.
  2. Klebe – beginnend mit dem untersten Balken – jeden zweiten Balken mit Kreppband ab und besprühe die nicht abgedeckten Balken mit roter Farbe. Lege hierfür am besten etwas unter der Palette aus.
  3. Ziehe das Kreppband ab und klebe nun die angemalten Balken ab, um die verbliebenen Balken mit grüner Farbe zu besprühen. Natürlich kannst du deinen Baum ganz nach deinem Geschmack gestalten und ihn zum Beispiel in einem strahlenden Weiß, in glänzendem Silber oder leuchtendem Gold erstrahlen lassen.
  4. Zeichne auf der Pressspanplatte einen Stern auf und säge diesen aus. Besprühe ihn anschließend mit Goldfarbe und befestige ihn mit Hilfe des Holzleims an der Spitze deines Weihnachtsbaums.
  5. Schlage in die grünen Balken links und rechts sowie unter dem Stern jeweils einen Nagel ein. Befestige die Lichterkette an dem Nagel unter dem Stern und schlängle sie entlang der Nägel über den Weihnachtsbaum.

Stelle den Paletten-Weihnachtsbaum zum Beispiel in deinen Garten, um deinen Nachbarn zu zeigen, dass Weihnachten kommen kann. Anstatt in Form eines Tannenbaums könntest du die Palette natürlich auch in Form eines Schneemanns herrichten.

Kommentare

Auch interessant