Veröffentlicht inHaus & Garten, Lustig & Interessant, Ratgeber

IKEA-Möbel: Für diese Exemplare zahlen Sammler heute hohe Summen

Sehr alte oder seltene IKEA-Möbel sind wertvoller als gedacht. Erfahre hier, für welche Möbelstücke Sammler besonders hohe Summen zahlen.

u00a9

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

IKEA-Produkte sind eigentlich bekannt für ihr erschwingliches Preis-Leistungs-Verhältnis und die leichte Verfügbarkeit. Doch es gibt Ausnahmen: Manche IKEA-Möbel sind heute richtig viel wert und erzielen bei Auktionen sogar fünfstellige Summen. Es lohnt sich also nachzuschauen, was du im Keller oder auf dem Dachboden noch so herumzustehen hast. Wir verraten dir, was deine Möbelstücke noch wert sind.

IKEA: Eine Erfolgsgeschichte seit 1943

1943 gründete der damals erst 17-jährige Ingvar Kamprad das Unternehmen IKEA. Zunächst wurden Kleingüter verkauft, bevor sich das Unternehmen ab 1947 auf Möbel konzentrierte. In den darauffolgenden Jahrzehnten kooperierte IKEA mit namhaften Designern und entwarf einzigartige Produkte.

Zwei IKEA-Kartons stehen auf dem Fußboden. Erfahre hier, was besondere IKEA-Möbeln Sammlern wert sind.
©adobe-stock.com/yAOinLoVE Foto: adobe-stock.com/yAOinLoVE

Aus diesem Grund sind einige IKEA-Möbel so wertvoll

Diese sind heute entweder sehr alt oder in begrenzter Stückzahl hergestellt worden und haben dadurch einen hohen Seltenheitswert. Sammler und Möbel-Liebhaber sind bereit, viel Geld für ein solches Stück zu zahlen. Dazu kommt außerdem, dass neue Produkte heute nicht mehr so hochwertig sind wie früher. Ältere Produkte sind nämlich oft langlebiger und noch immer funktionsfähig.

Welche IKEA-Möbel sind heute viel wert?

Das „Early Bookshelf“ ist ein Bücherregal aus den 1950er-Jahren, das bis zu 3.400 Euro einbringen kann. Der Designer Gillis Lundgren war der vierte Mitarbeiter bei IKEA und entwickelte das berühmte Billy-Regal. Das „Early Bookshelf“ ist im Gegensatz dazu sehr exklusiv und selten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der kultige „Clam-Stuhl“ wurde 1944 vom dänischen Architekten Philip Arctander für IKEA entworfen und wird auch als „Pilz“ bezeichnet. Ein solcher Stuhl erzielte vor einigen Jahren bei einer Auktion übrigens mehr als 50.000 Euro.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ein weiteres Sammlerstück ist der „Vilbert-Stuhl“ aus der Saison 1993/94, der vom dänischen Designer Verner Panton entworfen wurde. Da nur 3000 Stück produziert wurden, zahlen Liebhaber heute bis zu 800 Euro für den kunterbunten Stuhl, während der Kaufpreis in den 90er-Jahren lediglich 66 Euro betrug.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das Regalsystem „Guide“ stammt vom bekannten Designer Niels Gammelgaard und wurde zwischen 1980 und 1989 für IKEA produziert. Gehandelt wird dieses Sammlerstück inzwischen für rund 2.000 Euro. Die Regale bestehen aus simplen, von einer Seite bunt angestrichenen Spanplatten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Lohnt sich das Sammeln von IKEA-Möbeln?

Einige IKEA-Möbel haben heutzutage einen erstaunlichen Wert. Entweder, weil sie sehr alt sind oder weil sie in limitierter Auflage hergestellt wurden. Auch die Zusammenarbeit mit namhaften Designern hat in der Vergangenheit zu wertvollen Möbelstücken geführt. Wer also alte IKEA-Möbel besitzt, sollte diese nicht einfach entsorgen, sondern über den Verkauf der Möbel nachdenken.

Aktuelle IKEA-Möbel könnten in einigen Jahrzehnten ebenfalls einen hohen Wert erzielen. Es lohnt sich also, gut auf die Möbel aufzupassen und sie vielleicht schon jetzt als potenzielles Sammlerstück zu betrachten.

Vorschaubild: ©adobe-stock.com/yAOinLoVE