Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Lifehacks, Ratgeber

Der Schnell-einschlafen-Trick: Mit ‚4-7-8‘ ruck-zuck einschlafen

Nie wieder Schlafstörung: Hier ist ein Schnell-einschlafen-Trick, wie man richtig atmet
und damit in kürzester Zeit einschlafen kann.

©

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Du kennst das bestimmt auch: Manchmal liegt man abends im Bett, ist vielleicht sogar richtig müde, kann aber trotzdem nicht einschlafen. Omas Geheimnis war hier immer eine heiße Milch mit Honig, andere versuchten es mit Schäfchen-Zählen, um sich endgültig ins Reich der Träume fallen zu lassen, doch nichts davon hilft wirklich. Hier kommt endlich: Der ultimative Schnell-einschlafen-Trick!

Hier ist ein Trick, wie man richtig atmet und damit in kürzester Zeit einschlafen kann. Man sollte es regelmäßig tun, jeden Morgen nach dem Aufwachen und jeden Abend vor dem Einschlafen, um den Körper daran zu gewöhnen und den Effekt noch zu optimieren.

Wem diese Übung in Fleisch und Blut übergegegangen ist, der kann sich nicht nur über erfrischenden Schlaf in der Nacht freuen. Auch für Stresssituationen, Panikattacken oder hohen Blutdruck hilft dieser Schnell-einschlafen-Trick namens „4-7-8“ sofort! Einfach ausprobieren, das kostet nichts und wird dich garantiert überzeugen!

1. Einatmen

Alles beginnt natürlich mit dem Einatmen. Zuerst positioniert man die Zunge oben am Gaumen hinter den Schneidezähnen. Dann holt man langsam Luft und zählt dabei im Kopf bis 4.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Luft anhalten

Nun hält man entspannt die Luft an und zählt innerlich bis 7. Jetzt hat der Körper genug Zeit den Sauerstoff in sich aufzunehmen und alle Organe mit Energie zu versorgen. Der Sauerstoffvorrat im Blut steigt und der Körper beginnt sich zu entspannen.

3. Ausatmen

Beim Ausatmen zählt man bis 8. Man sollte darauf achten, schön gleichmäßig und ohne Druck auszuatmen. Wenn man ein leises Rauschen hört, macht man alles richtig. Das langsame Ausatmen sorgt dafür, dass die „verbrauchte“ Luft auch wirklich den Körper verlässt. Toller Nebeneffekt: Der Puls wird dadurch gesenkt und der Körper beruhigt sich spürbar. Man kann jetzt fast fühlen, wie langsam die Spannung abfällt.

Mit etwas Übung funktioniert dieser Trick überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Auch bei Stress oder Panikattacken entspannt sich der Körper innerhalb von Sekunden. Es soll sogar allgemein gegen Bluthochdruck helfen. Und das alles nur durch richtige Atmung!

Einschlafen mit Trick
@Media Partisans Foto: @Media Partisans

Am Anfang reichen 4 Wiederholungen morgens und abends, nach 2 Monaten kann man jeweils 8 Wiederholungen machen. Wenn man es regelmäßig praktiziert, funktioniert der Schnell-einschlafen-Trick am effektivsten. Aber auch akut bei Stress ist dieser Trick ein wahrer Segen. Und bevor nochmal irgendwer zu Schlaftabletten oder anderen fragwürdigen Hilfsmitteln greift, sollte er oder sie doch lieber erstmal den „4-7-8“-Trick versuchen.

Vorschaubild: ©Media Partisans