Veröffentlicht inHaus & Garten, Ratgeber

Warum eine Seitenmarkise auf der Terrasse sinnvoll ist

Hast du schon mal überlegt, eine Seitenmarkise auf deiner Terrasse anzubringen? Warum das sinnvoll ist und wie es funktioniert, erfährst du hier.

Eine helle Seitenmarkise über einer Terrasse.
u00a9 Studio Harmony u2013 stock.adobe.com

Die besten Ideen zur Gartengestaltung gibt es hier. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Privatsphäre auf der Terrasse kann man mit einer Seitenmarkise schaffen. Denn diese sind nicht nur Sonnen-, sondern auch Sichtschutz. Wir erklären dir, welche Arten von Seitenmarkisen für die Terrasse es gibt.

Warum eine Seitenmarkise auf deiner Terrasse sinnvoll ist

Eine Seitenmarkise ist im Grunde genommen ein großes Stück Stoff, das an einer Seite deiner Terrasse befestigt ist und bei Bedarf ausgezogen wird. Dies kann besonders nützlich sein, wenn du Gäste hast und etwas mehr Privatsphäre benötigst oder wenn die Sonne zu stark auf deine Terrasse scheint. Abgesehen von der Funktionalität werten Seitenmarkisen deine Terrasse auch optisch auf. Sie können als dekoratives Element dienen und deine Terrasse noch gemütlicher machen. Außerdem schaffen sie eine angenehme Atmosphäre und schützen dich und deine Gäste vor neugierigen Blicken.

Eine grüne Seitenmarkise
Wir erklären dir, welche Seitenmarkisen es gibt. Foto: KangeStudio/Getty Images

Welche Arten von Seitenmarkisen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Seitenmarkisen zur Auswahl. Du kannst zwischen unterschiedlichen Farben und Größen wählen, um sicherzustellen, dass deine Seitenmarkise perfekt zu deiner Terrasse passt. Einige Seitenmarkisen sind auch wasserdicht, sodass du auch bei schlechtem Wetter draußen sitzen kannst.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Diese Modelle sind besonders nützlich und beliebt:

Senkrechtmarkisen 🛒 werden senkrecht an einer Seite deiner Terrasse befestigt und sind ideal, um dich vor neugierigen Blicken oder starkem Wind zu schützen.

Kassettenmarkisen 🛒werden in einer Kassette aufgerollt, wenn sie nicht verwendet werden. Das macht sie ideal für kleine Terrassen.

Gelenkarmmarkisen 🛒 sind besonders nützlich, wenn du eine große Terrasse hast, da sie ausgefahren werden können, um mehr Schatten zu spenden.

Wie installiere ich eine Seitenmarkise?

Ein weiterer Vorteil an Seitenmarkisen ist, dass sie leicht zu installieren sind. Du musst dafür kein Experte sein. Zunächst solltest du sicherstellen, dass die Markise perfekt zu deiner Terrasse passt und die richtige Größe hat. Die meisten Seitenmarkisen werden mit allem Zubehör geliefert, das du benötigst, um sie zu installieren, wie zum Beispiel Schrauben und Haken.

  1. Lege die Seitenmarkise flach auf den Boden und markiere mit einem Bleistift die Position der Halterungen an der Wand.
  2. Bohre dann Löcher an den markierten Stellen in die Wand.
  3. Befestige die Schrauben und Dübel in den Löchern, um die Halterungen an der Wand zu befestigen.
  4. Hänge die Seitenmarkise an den Halterungen auf und achte darauf, dass sie sicher befestigt ist.
Eine helle Seitenmarkise über einer Terrasse.
Es gibt verschiedene Seitenmarkisen für die Terrasse. Foto: Studio Harmony – stock.adobe.com

Eine Seitenmarkise auf der Terrasse anzubringen, ist gar nicht so schwer und bringt viele Vorteile mit sich. Vielleicht ist eins der Modelle ja auch für deine Terrasse eine Option?

Vorschaubild: ©Getty Images/KangeStudio
©Studio Harmony – stock.adobe.com

Die mit einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.