Veröffentlicht inLifehacks, Lustig & Interessant, Querbeet, Unterhaltung

6 Tricks für eine gelungene und günstige Silvesterparty

83 % aller Menschen geben fast 200 € an Silvester aus. Mit diesen Tipps sparst du eine Menge Geld und deine Silvesterparty wird unvergesslich.

Silvester-Party
u00a9 stock.adobe.com u2013 pressmaster

13 Silvesterparty-DIYs, die deinen Jahreswechsel unvergesslich machen!

Silvester steht vor der Tür! Überlegst du noch immer, wie du deine diesjährige Silvesterparty unvergesslich machen kannst? Dann sind diese DIYs genau das, wonach du suchst!

Um das Jahr gebührend abzuschließen, entscheiden sich viele Gastgeber dafür, pünktlich zu Silvester hohe Ausgaben zu tätigen, um ihren Freunden und Familienangehörigen eine unvergessliche Feier zu bescheren. Gemäß einer Untersuchung investieren die meisten Menschen fast 200 € ausschließlich für Silvester. Solltest auch du planen, eine Silvesterparty auszurichten, die dem Anlass gerecht wird, könnten für dich die folgenden Ratschläge nützlich sein.

Silvester Party
Eine Silvesterparty muss nicht immer teuer sein. Foto: stock.adobe.com – pressmaster

1. Sparen beim Städtetrip

Viele nutzen Silvester für einen günstigen Städtetrip. Willst du fliegen, dann lösche vor dem Ticketkauf die Cookies im Browser. Viele Reiseanbieter verstecken Cookies, die deinen Suchaktivitäten folgen und die Kartenpreise in die Höhe treiben. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Mieten statt kaufen, auch bei der Kleidung

Wem die Feier zu Hause zu schnöde ist und lieber zu Neujahrsbällen geht, braucht elegante Abendgarderobe. Statt welche zu kaufen, miete welche, dann ist sogar eine richtig gute Designerrobe drin.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Wiederverwendbare Deko

Achte beim Dekokauf darauf, dass man sie wiederverwenden kann. Schriftzüge mit Jahreszahlen-Aufdruck sind Einwegartikel, genauso wie Luftschlangen und Luftballons. Kunststoffgirlanden kannst du auch im nächsten Jahr aufhängen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Alle bringen etwas mit

Anstatt alleine ein dickes Büfett aufzutischen, kannst du eine Mitbringparty organisieren. Jeder Gast gibt vorher einfach bekannt, was er bereitstellt und schon bist du viel Mühe los. Falls du eine Küchenfee bist, kannst du die Kosten für Speis und Trank auch auf alle Gäste aufteilen. 5 € pro Nase ist nicht viel, doch füllen alle Mägen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Deko selbst machen

Kreative können ihre Deko auch selber machen: Partyhüte aus Tonkarton, Girlanden aus Geschenkpapier und Konfetti aus alten Klatschblättern gelocht. Da wird dir beim Fernsehen nicht so schnell langweilig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Bufett mal anders

Auch wenn Fondue und Raclette für viele eine Silvestertradition sind, es macht sehr viel Arbeit und kostet viel Geld. Wie wäre es stattdessen mit einem Pasta-Bufett? Verschiedene Soßen und Nudeln können von den Gästen nach Geschmack kombiniert werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auf die meisten Tipps kommst du mit etwas Partyerfahrung auch selber, dann betrachte sie einfach mit einem Augenzwinkern. Ansonsten zeige die Tipps doch auch deinen überforderten Freunden, die selber eine Silvesterparty schmeißen wollen.

Vorschaubild: ©stock-adobe.com – pressmaster