Für Sternengucker: Teleskop aus Plastikflaschen und Lupe bauen.

In klaren, wolkenlosen Nächten glitzern fernab leuchtender Straßenlaternen am Nachthimmel unzählige Sterne, ferne Planeten und der Mond. Etwas, das so fern und mysteriös ist, kann nur einen überwältigenden Entdeckerdrang auslösen, doch Teleskope, mit denen man den Geheimnissen etwas besser auf die Spur kommen könnte, sind eine gewaltige Investition. Wer nicht gleich als professioneller Astronom durchstarten will, dem reicht für den Anfang bestimmt diese sehr günstige Variante.

Aller Anfang ist klein und beschwerlich. Finanziell verausgaben muss man sich auf jeden Fall nicht, um auf diese Weise den Sternen näherzukommen – und nicht nur die kann man damit näher an sich heranholen, auch als ganz gewöhnliches Fernglas lässt sich diese Konstruktion einsetzen. Hey, was macht denn die Nachbarin von gegenüber schon wieder? Ich fasse es nicht! Trennt sie etwa schon wieder ihren Müll nicht?!

Kommentare

Auch interessant