Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness

Auffälliger Stuhlgang-Geruch: 8 Krankheiten und Probleme

Plötzlich riecht der Stuhlgang ganz anders als sonst. 8 Krankheiten und Störungen, durch die der Stuhlgang-Geruch sauer, faulig oder auf andere Weise verändert sein kann.

u00a9

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Auch wenn Stuhlgang selbst im Normalfall nicht gut riecht, gibt es doch einen typischen – „normalen“ – Stuhlgang-Geruch. Im Folgenden erfährst du, was der Stuhlgang-Geruch über die Gesundheit aussagt und warum du alarmiert sein solltest, wenn der Stuhlgang plötzlich z.B. sauer, faulig oder nach Ammoniak riecht. 

Ein unangenehmer Stuhlgang-Geruch muss natürlich nicht immer ein Anzeichen für eine Krankheit sein. Oft hat er einfach damit zu tun, was und in welchen Mengen man gegessen hat und ob man z.B. Medikamente einnimmt. 

Milchprodukte, Fleisch und Kohl können z.B. bewirken, dass der Stuhlgang nach Schwefel riecht. Wer viele Eier, Sojabohnen und Fisch isst, muss mit einem fischigen Stuhlgeruch rechnen.

©Media Partisans

8 Krankheiten und Probleme, die den Stuhlgeruch beeinflussen

Wenn dein Stuhlgang über längere Zeit auffällig verändert ist, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Neben dem Geruch geben auch die Konsistenz und die Farbe des Stuhlgangs Anhaltspunkte dafür, dass etwas nicht stimmt. Ein weiteres Indiz für eine Erkrankung oder Störung der Verdauung sind außerdem Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Kopfschmerzen. 

1. Magengeschwüre

Wenn der Stuhlgang metallisch riecht, sollte man das ernst nehmen, da z.B. ein Magengeschwür oder innere Blutungen im Magen- und Darmtrakt dahinterstecken können.

2. Glutenunverträglichkeit 

Nicht nur Krankheiten, sondern auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten verändern den Geruch des Stuhlgangs. Riecht der Stuhlgang sauer, kann z.B. eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) dafür verantwortlich sein.

3. Laktoseintoleranz

Wenn der Stuhlgang speziell nach dem Verzehr von Milchprodukten stärker riecht, kann eine Laktoseintoleranz der Verursacher sein.

©Getty Images

4. Bauchspeicheldrüsenentzündung

Bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung ist die Fettverdauung gestört und das unverdaute Fett wird über den Stuhlgang ausgeschieden. Die Folge sind sogenannte „Fettstühle“ – durchfallartiger Stuhlgang, der sauer riecht und oft eine graue Farbe hat.

5. Entzündliche Darmerkrankungen

Auch entzündliche Darmerkrankungen, z.B. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, können dafür sorgen, dass der Stuhlgang sauer riecht.

©Getty Images

6. Mukoviszidose

Bei einer Mukoviszidose sind die Verdauungsenzyme im Darm gestört, wodurch die Nahrung nur teilweise verdaut werden kann. Die Folge sind unangenehm riechende Fettstühle und andere Verdauungsbeschwerden.

7. Divertikulitis

Eine Divertikulitis kann bewirken, dass der Stuhlgang nach Schwefel riecht. Denn bei der Erkrankung verbleiben Nahrungsreste in Darmausstülpungen, wo sie vergammeln.

8. Leber- und Nierenerkrankungen

Wenn der Stuhlgang nach Ammoniak riecht, kann das auf eine Erkrankung der Leber oder Nieren hinweisen.

©Getty Images

In den folgenden Artikeln findest du noch mehr Wissenswertes und praktische Tipps rund ums Thema Verdauung:

Quellen: liebenswert-magazinpraxisvita
Vorschaubilder: ©Media Partisans ©Media Partisans