Veröffentlicht inKüche, Lifehacks, Lustig & Interessant

Realitätscheck: Funktioniert der Ananas-TikTok-Hack?

TikTok-Hacks im Realitätscheck: Klappt der virale Trick? Kann man aus einer Ananas Stücke ziehen, anstatt die Ananas zu schneiden?

©

Clevere Tricks und Ideen, um beim Kochen Zeit zu sparen und kreativ zu werden. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Auf der unheimlich populären Videoplattform TikTok tummeln sich Ideen und Videos der eigentümlichsten Art. Viele „TikToker“ wollen mit spektakulären Lifehacks Aufmerksamkeit erlangen. Aber wie sinnvoll sind diese „TikTok-Hacks“ wirklich?



Wir haben uns ein virales TikTok-Video geschnappt und es dem Realitätscheck unterzogen. Kann man eine Frucht wirklich auf diese Weise zerteilen? Kann man aus einer Ananas Stücke ziehen? Zugegeben, die Methode sieht genial einfach und praktisch aus:

@ongsquad How to open a pineapple without a ? #MomsOfTikTok #LearnOnTikTok #CookingWithKids #Pineapples ♬ original sound – Ong Squad

Und nun zum Selbsttest. Schritt 1, das Abdrehen des Strunks, klappt tatsächlich mühelos und stimmt hoffnungsfroh.

Foto: Media Partisans
©Media Partisans

Auf das Brett schlagen und kräftig rollen – kein Problem, diese Schritte werden intensiv befolgt.

Foto: Media Partisans
©Media Partisans

Und nun wird es spannend: Können wir wirklich die einzelnen Teile herausziehen? Man hat kaum gute Angriffsflächen. Es lässt sich zwar etwas an den kleinen Schalenzipfeln ziehen, aber von Bewegung oder Herausdrehen kann nicht die Rede sein.

Foto: TikTok/Ong Squad Media Partisans
©TikTok/Ong Squad ©Media Partisans

Große Enttäuschung: Es passiert nichts. Das Einzige, was man abbekommt, sind kleine Zipfel der Schale. Dieser Trick ist ein ganz offensichtlicher Fake. Greifen wir also zum Messer und lassen uns die saftige Südfrucht auf konventionelle Weise schmecken.

Foto: Media Partisans
©Media Partisans

Dieser TikTok-Food-Hack ist eine Luftnummer, aber die folgenden echten Küchentricks solltest du dir nicht entgehen lassen:

Vorschaubilder: ©Tiktok/Ong Squad ©Media Partisans