Veröffentlicht inLifehacks, Lustig & Interessant

10 Tricks für den Alltag, die du gerne früher gekannt hättest

Manche Lifehacks sind unnötig, andere machen das Leben leichter. Bei diesen genialen Tricks für den Alltag fragst du dich zu Recht, warum du sie nicht früher gekannt hast.

10 Tricks, die das Leben leichter machen.
u00a9 Media Partisans/FUNKE Digital

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Im Internet und vor allem in den sozialen Medien kursieren unzählige „Lifehacks“ – manche sind nutzlos, andere können das Leben wirklich leichter machen. Bei den folgenden Tricks für den Alltag fragst du dich garantiert: „Warum habe ich das nicht früher gewusst?“

Ein Twitter-Thread des Users Enno Lenze hat sich nämlich genau diesem Thema gewidmet. Er fragte die User: „Welcher war der beste Lifehack, den ihr leider viel zu spät im Leben gelernt habt?“ Ob Bananen richtig schälen, Pizza aufwärmen oder altes Brot aufbacken – hier findest du die besten Antworten der User.

10 Tricks für den Alltag, die das Leben leichter machen

1. Bananen richtig schälen

Wusstest du, dass Bananen an der dem Stängel gegenüberliegenden Seite viel leichter aufgehen? Drücke dafür das untere Ende der Banane mit Daumen und Zeigefinger leicht ein. Jetzt kannst du die Banane ganz einfach schälen. Beim letzten Bissen hast du sogar noch den Stängel zum Festhalten und musst deine Hände nicht schmutzig machen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Der Backpapier-Trick

Halte ein Stück Backpapier unter Wasser und knülle es zusammen. Danach passt es sich problemlos an jede Backform an. Wenn du es zerschneidest, kannst du damit auch ganz einfach Muffinförmchen auslegen.

Simpler Trick für den Alltag: Backpapier wird unter Wasser gehalten und anschließend zusammengeknüllt. Danach passt es sich besser an Backformen an.
Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

3. Kleine Risse und Löcher auffüllen

Kleine Risse und Löcher in Gegenständen kannst du mit Backpulver auffüllen und anschließend mit etwas Sekundenkleber beträufeln. So entsteht ein bombenfestes Füllmaterial, welches sich sogar schleifen lässt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Trick für die Nase im Winter

Die trockene Heizungsluft ist eine große Belastung für die Nasenschleimhaut. HNO-Ärzte empfehlen deshalb, im Winter täglich Nasensalbe auf die Nasenschleimhaut aufzutragen. Das hält die Schleimhaut den ganzen Tag über feucht und schützt dich übrigens auch vor Erkältungen. Eine feuchte Nasenschleimhaut kann die Viren nämlich besser abwehren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Deo auf den Kopf stellen

Wenn der Deoroller langsam leer wird, hilft eine alte Klopapierrolle. Stelle das Deo kopfüber hinein und du kannst es restlos aufbrauchen, ohne lange warten zu müssen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Altes Brot aufbacken

Halte altes Brot unter fließendes Wasser und backe es anschließend im Backofen für einige Minuten auf. Anschließend schmeckt es wie frisch vom Bäcker – egal, wie alt es war.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Hartnäckige Flecken entfernen

Hartnäckige Gras- oder Rotweinflecken auf der Kleidung kannst du mithilfe von Klarspüler entfernen. Lege das Kleidungsstück für einige Minuten in Klarspüler ein und wasche es anschließend in der Waschmaschine.

8. Pfefferminzöl statt Schmerztabletten

Die Anwendung von Pfefferminzöl kann Spannungskopfschmerzen nachweislich lindern. Bei einer Studie zeigt Pfefferminzöl die gleiche Wirkung wie 1 Gramm Paracetamol. Außerdem hat das Öl einen kühlenden Effekt, was zur Entspannung beiträgt. Vermische das Pfefferminzöl am besten mit etwas Speiseöl und trage die Mischung auf deine Stirn oder auf die Schläfen auf – aber niemals unterhalb der Augen! So kannst du dir in Zukunft die ein oder andere Schmerztablette sparen.

9. Pizza aufwärmen

Die Pizza vom Vortag wärmst du ab jetzt nur noch in der Pfanne auf – wenn überhaupt etwas übrig geblieben ist. Gib die Pizza mit ca. 50 ml Wasser in die Bratpfanne, setze den Deckel auf die Pfanne und erhitze die Pizza für einige Minuten. Im Vergleich zum Aufwärmen in der Mikrowelle wird sie hier wieder richtig knusprig und frisch.

Auf dem linken Bild liegt ein Stück Pizza in einer Pfanne und es wird etwas Wasser hinzugegeben. Auf dem rechten Bild liegt ein Deckel auf der Pfanne. Mit diesem Trick kann man Pizza ganz leicht aufwärmen.
Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

10. Getränke kaltstellen

Du hast vergessen, Getränke kaltzustellen? Kein Problem! Wickle die Getränke in nasse Küchenrolle und stelle sie in den Tiefkühler. Bereits nach 15 Minuten haben die Getränke die perfekte Temperatur.

Diese Lifehacks sind so simpel wie genial. Hast du vielleicht den ein oder anderen Tipp schon mal selbst ausprobiert? Wenn nicht, wird es höchste Zeit!

Weitere Tricks für den Alltag, die dein Leben leichter machen, findest du hier:

Quellen: twitterperlen, emotion
Vorschaubilder: ©MediaPartisans/FUNKE Digital