Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Haus & Garten, Küche, Putzen & Ordnung, Ratgeber

Tupperware in der Mikrowelle: 6 Dinge, auf die du achten musst

Auf diese 6 Dinge solltest du unbedingt achten, wenn du Tupperware in der Mikrowelle erwärmst. Weichmacher können sonst ins Essen gelangen.

u00a9

Die besten Tipps und Kniffe für eine gut organisierte Küche gibt es hier! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Das Essen von gestern samt Tupperware in die Mikrowelle stellen und erwärmen – das klingt bequem. Allerdings gibt es 6 Dinge, die man dabei unbedingt beachten sollte. Sonst gefährdet man nicht nur seine Tupperware.

Kann Tupperware in die Mikrowelle? 

In vielen Haushalten stapeln sich die Tupperware-Dosen bis zur Decke. Denn die Frischhalteboxen aus Plastik sind praktisch und haltbar. Aber darf Tupperware auch in die Mikrowelle? Die Antwort heißt: ja – unter gewissen Bedingungen.

Hinweis: Tupperware ist ein Begriff, der oft allgemein für Frischhaltedosen aus Plastik verwendet wird. Die folgenden Tipps gelten somit auch für vergleichbare Produkte anderer Hersteller.

Linkes Bild: Tupperware in der Mikrowelle. Rechtes Bild: Tupperware mit sichtbaren Beschädigungen am Plastik.
©MediaPartisans Foto: �MediaPartisans

Tupperware in der Mikrowelle: Darauf solltest du achten

  1. Nicht jede Frischhaltedose ist mikrowellengeeignet: Ob deine Frischhaltedose grundsätzlich in die Mikrowelle darf, zeigt dir das Symbol auf der Einprägung oder auf dem Beipackzettel.
  2. Keine zerkratzten Dosen verwenden: Tupperware, die bereits Zeichen von Beschädigungen aufweist, sollte nicht in die Mikrowelle. Sonst können sich Weichmacher und andere Giftstoffe aus dem Plastik lösen und ins Essen gelangen.
  3. Nicht zu stark erhitzen: Um sicherzugehen, dass die Tupperware-Dose nicht beschädigt wird oder Weichmacher ins Essen gelangen, solltest du dein Essen nie über 85 °C erwärmen.
    Tipp: Schalte die Mikrowelle zwischendurch aus und rühre das Essen um, damit sich die Wärme gut verteilt. 
  4. Deckel immer lösen: Entferne immer den Deckel vor dem Erwärmen (oder lege ihn nur lose auf). Sonst kann es passieren, dass sich Dampf ansammelt und das Essen explodiert.
  5. Auf die passende Größe achten: Die Tupperware-Dose sollte locker in die Mikrowelle passen. Denn bleibt sie an den Wänden hängen, staut sich die Hitze an einer Stelle und die Dose verformt sich.
  6. Keine färbenden Lebensmittel erwärmen: Paprika- und Tomatensoßen solltest du in der Mikrowelle lieber nicht in Tupperware erwärmen. Die Farbstoffe brennen sich nämlich sehr schnell in das Plastik ein – und das sieht nicht gerade schön aus.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Fazit

Mann kann durchaus Tupperware in die Mikrowelle stellen. Zumal, wenn sie ausdrücklich als mikrowellengeeignet gekennzeichnet ist. Auf der sicheren Seite steht man allerdings, wenn man das Essen vorher in einen Teller oder Glasbehälter umfüllt. So vermeidet man Weichmacher im Essen und die Tupperware hat eine längere Lebensdauer.

Quelle: utopia
Vorschaubilder: ©MediaPartisans