Veröffentlicht inHaus & Garten, Ratgeber

Um Ameisen zu vertreiben, benötigst du nur dieses eine Gewürz

Zimt ist ein simples und effektives Hausmittel gegen Ameisen. Wie du das Ungeziefer mit dem Gewürz bekämpfen kannst, erklären wir hier.

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wer Ameisen im Haus oder in den Beeten entdeckt, möchte nur eines: das Ungeziefer schnellstmöglich bekämpfen. Dabei hat sich Zimt als simples Hausmittel gegen Ameisen bewährt. Warum das beliebte Gewürz gegen die unerwünschten Krabbeltierchen hilft und wie du es gezielt einsetzen kannst, erfährst du hier.

Um Ameisen effektiv und nachhaltig zu vertreiben, benötigst du keine teuren chemischen Produkte. Zimt ist ein hervorragendes und vielseitiges Hausmittel, das ohnehin in fast jedem Küchenschrank zu finden ist. Und so funktioniert der Trick:

Zimt gegen Ameisen: So kannst du das Ungeziefer bekämpfen

Ameisen sind nicht nur ziemlich flink, sondern auch mit einem außergewöhnlich guten und vor allem feinen Geruchssinn ausgestattet. Die Fühler dienen den Ameisen nämlich nicht nur als Tastorgan, sie sind außerdem mit zahlreichen Riechzellen ausgestattet. Das kannst du dir zunutze machen, um Ameisen aus deinem Haus oder deinen Beeten zu vertreiben.

Unzählige Ameisen auf orangefarbenen Fliesen. Mithilfe von Zimt kannst du das Ungeziefer bekämpfen.
©adobe-stock.com/Shestakoff Foto: adobe-stock.com/Shestakoff

Da Ameisen über einen so feinen Geruchssinn verfügen, meiden sie starke und durchdringende Gerüche. Aus diesem Grund helfen intensiv riechende Gewürze, wie z.B. Nelken, Chili, Lavendel oder eben Zimt, gegen die Krabbler. Alternativ kannst du das Ungeziefer auch mit dem Geruch von Essig bekämpfen.

Lesetipp: In diesem Artikel zeigen wir die, wie du eine faulende Orchidee mit Zimtpulver retten kannst.

Zimt hat sich bei der Bekämpfung von Ameisen aber als besonders effektiv erwiesen. Um Zimt gegen Ameisen einzusetzen, verstreust du das Pulver einfach an den betroffenen Stellen. Alternativ kannst du auch Zimtstangen im Haus oder in deinen Beeten auslegen. Das Gute daran ist, dass das Gewürz die Ameisen erfolgreich vertreibt, sie aber nicht tötet.

Eine Zimtstange auf dem Fensterbrett. Zimt ist ein effektives Hausmittel gegen Ameisen.
©adobe-stock.com/uwimages Foto: adobe-stock.com/uwimages

Warum der Geruch die Ameisen vertreibt

Zimt enthält gleich mehrere intensive Duftstoffe, die Ameisen nicht mögen. Dazu zählen beispielsweise Zimtaldehyd und Cumarin. Im etwas gesünderen Ceylon-Zimt ist hingegen weniger Cumarin, dafür aber Eugenol enthalten. Hierbei handelt es sich um eine organisch-chemische Verbindung, die intensiv nach Gewürznelken riecht. All diese Gerüche empfinden Ameisen als unangenehm. Das führt letztendlich dazu, dass die Krabbeltierchen die Stellen, an denen du Zimtpulver verstreut oder Zimtstangen ausgelegt hast, meiden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dieser Trick ist nicht nur simpel und effektiv, sondern auch günstig. Hier findest du außerdem 6 Tricks, wie du Zimt gezielt im Garten einsetzen kannst. Es lohnt sich also definitiv, immer eine Dose Zimt im Haus zu haben. Kennst du noch weitere Hausmittel, um Ungeziefer, wie z.B. Ameisen, zu bekämpfen?

Quelle: praxistipps.chip
Vorschaubilder: ©adobe-stock.com/Shestakoff
©Pinterest/eHow