Veröffentlicht inHaus & Garten, Ratgeber

Dieses Hausmittel aus der Küche hilft sofort gegen Mücken

Die nervigen Blutsauger verirren sich im Sommer immer wieder in deine Nähe? Mit ein bisschen Zimt kannst du die Mücken vertreiben.

Arm voller Mückenstiche
u00a9

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Die warmen Sommermonate bringen nicht nur Sonnenschein und frische Luft, sondern leider auch eine unerwünschte Begleiterscheinung: Mücken. Die lästigen Blutsauger können den Genuss von Outdoor-Aktivitäten schnell verderben. Glücklicherweise gibt es natürliche Abwehrmittel, um sich vor den stechenden Insekten zu schützen. Eine vielversprechende Option ist Zimtöl, das nicht nur einen angenehmen Duft verströmt, sondern auch Mücken vertreiben kann.

Zimt gegen Mücken? Funktioniert das wirklich?

Zimtöl enthält eine Reihe von Verbindungen, die als natürliche Abwehr wirken. Die Hauptkomponente, die für die mückenabwehrende Wirkung verantwortlich ist, ist das Cinnamaldehyd. Mücken werden von diesem Duft abgeschreckt und meiden daher die Nähe von Zimtöl. Im Vergleich zu kommerziellen Insektenschutzmitteln enthält Zimtöl keine aggressiven Chemikalien, die für Mensch und Umwelt schädlich sein können.

Lesetipp: 10 Pflanzen, um lästige Mücken zu vertreiben

Zimtstangen und Zimtöl
Hilft Zimt gegen Mücken? Foto: IMAGO / Shotshop

So wendest du das Zimtöl an

Aus Zimt lässt sich ganz leicht ein schlagkräftiger Zimtöl-Mückenschutz herstellen, der außerdem noch angenehm duftet. Für das Zimtöl benötigst du lediglich:

  • Glasgefäß
  • Zimtstangen
  • mildes Öl (hochwertiges Oliven- oder Sonnenblumenöl)

Stelle die Zimtstangen eng aneinander in das Glasgefäß. Eventuelle Lücken sollten mit zerbrochenen Zimtstücken aufgefüllt werden. Gieße nun das gesamte Glas mit Öl auf, bis die Zimtstangen vollständig bedeckt sind. Lasse es für drei Wochen an einem warmen Ort ziehen. Anschließend siebe das Öl durch ein altes Geschirrtuch ab und fange es in einer Schale auf. Nun hast du ein hochwertiges, herrlich duftendes Zimtöl. Träufle das Öl auf ein Taschentuch und lege es auf einen Teller am Fenster. Selbst wenn das Fenster vollständig geöffnet ist, wird keine einzige Stechmücke mehr in dein Zimmer gelangen! Alternativ kannst du deine Arme und Beine damit einreiben und wirst auch draußen von Stichen verschont bleiben.

Arm voller Mückenstiche
Zimt kann dich vor Mückenstichen schützen. Foto: ryanking999 – stock.adobe.com

Zusätzliche Vorteile von Zimtöl

Abgesehen von seiner mückenabwehrenden Wirkung hat Zimtöl auch andere potenzielle Vorteile. Es wirkt nämlich nicht nur entzündungshemmend, sondern auch antimikrobiell. Darüber hinaus wird Zimtöl in der Aromatherapie zur Linderung von Stress und zur Verbesserung der Stimmung eingesetzt.

Lesetipp: Anti-Mückenspray aus diesen Zutaten selbst herstellen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zimt wirkt effektiv gegen Mücken und hilft dir dabei, die lästigen Plagegeister zu vertreiben. Darüber hinaus ist Zimtöl eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Mückenschutzmitteln. Damit bist du im Sommer bestens gegen die kleinen Blutsauger gewappnet.

Quelle: rp-online
Vorschaubild: ©ryanking999 – stock.adobe.com ©Flickr/Gabriel