Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Ratgeber, Schönheit

Zu schnelles Altern im Gesicht: 8 alarmierende Anzeichen

Das Altern des menschlichen Körpers ist ganz natürlich. 8 alarmierende Anzeichen sprechen jedoch dafür, dass dein Gesicht zu schnell altert.

© stock.adobe.com – Rung Kh

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Während wir zeitlebens mit der Wahrheit leben (müssen), dass die Haut und der menschliche Körper im Allgemeinen mit der Zeit altern, ist es ebenfalls möglich, dass Anzeichen der Hautalterung sich bereits frühzeitig zeigen und man sich schon in jungen Jahren mit den daraus folgenden „Problemen“ auseinandersetzen muss.

Zu schnelles Altern im Gesicht: 8 alarmierende Anzeichen

Obwohl die meisten dieser körperlichen Veränderungen in der Regel nicht wirklich gesundheitsschädlich, sondern eher harmlos sind, können sie dennoch dazu führen, dass man sich unwohl fühlt und das Selbstbewusstsein beeinträchtigt wird. Schließlich identifiziert man sich vor allem in jungen Jahren mit seinem Aussehen. Erkennt man das zu schnelle Altern des Gesichts und der Haut früh genug, kann man zeitnah Maßnahmen ergreifen und das jugendliche Aussehen länger genießen.

Zu schnelles Altern im Gesicht: 8 alarmierende Anzeichen.
Foto: stock.adobe.com – Rung Kh

1. Du hast kleine Beulen im Gesicht.

Diese kleinen weißlichen Beulen werden Milien genannt und sind minimale gutartige Zysten unter der Haut, die zwar harmlos, aber dennoch störend sind. Sie können entstehen, wenn unsere Haut beginnt, ihre Fähigkeit zur Exfoliation – also zur allmählichen Ablösung abgestorbener Teile, z.B. in Form von Schuppen – zu verlieren; eine typische Alterserscheinung, weshalb das frühzeitige Auftreten von Milien ein Anzeichen für zu schnelles Altern der Haut sein kann.

https://www.pinterest.de/pin/721420434050932765/

2. Deine Haut wird leicht beschädigt.

Bekommst du auf mysteriöse Weise vermehrt blaue Flecken, könnte dies auf ein zu schnelles Altern der Haut hindeuten. Die Flecken entstehen, weil die Haut dünner als normal geworden ist, was auch die Wundheilung beeinträchtigt. Häufiges Befeuchten der Haut kann helfen, dies zu verhindern.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Die Form deiner Nase verändert sich.

Bei den meisten Menschen tritt eine Veränderung der Nasenform ganz natürlich in den Vierzigern auf. Allerdings kann eine zu schnelle Alterung des Gesichts dies bereits früher bewirken.

4. Du hast rote Muttermale im Gesicht.

Diese roten Muttermale werden aufgrund ihres Aussehens auch als Rubinflecke oder Kirschangiome bezeichnet und sind in der Regel völlig harmlos. Sie sind vorzugsweise an Hautstellen am Oberkörper zu finden; in selteneren Fällen ist auch das Gesicht betroffen. Solche Blutschwämmchen können bei jedem Menschen im Laufe des Lebens entstehen, allerdings treten sie normalerweise erst relativ spät auf und zeigen sich erstmalig im mittleren Erwachsenenalter, sprich: zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr.

https://www.pinterest.de/pin/451556300138580881/

5. Du hast ständig geschwollene Augen.

Geschwollene Augen werden in der Regel als eine normale Erscheinung von Schlafmangel angesehen, nicht jedoch unmittelbar als Zeichen einer schnellen Hautalterung. Schwellungen unter den Augen sind mit zunehmendem Alter häufig, denn dann wird das Gewebe um die Augen schwächer. Normales Fett, das die Augen stützt, kann dann in die unteren Augenlider wandern, wodurch diese geschwollen erscheinen.

https://www.pinterest.de/pin/388646642839303067/

6. Die Textur deiner Haut verändert sich.

Der wohl bekannteste Grund für ein zu schnelles Altern der Haut sind UV-Strahlen, denen die Haut ausgesetzt ist, wenn man sich in der Sonne aufhält. Die UV-Strahlen durchdringen die oberen Hautschichten und zerstören Zellen, die für das jugendliche Aussehen wichtig sind. Falten und sogenannte Altersflecken sind die Folgen.

https://www.pinterest.de/pin/393572454921837769/

7. Deine Lippen werden dünner.

Mit zunehmendem Alter produziert der Mensch immer weniger körpereigene Hyaluronsäure (ein Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Bindegewebes, das dieses füllt und stützt), was dazu führt, dass die Lippen schmaler werden. Tritt diese Alterserscheinung jedoch bereits in jungen Jahren auf, ist es möglich, dass die Haut schneller altert als normal. 

8. Deine Augenlider beginnen zu sinken.

Hängende Augenlider sind allgemein als Schlupflider bekannt und stellen ein störendes Problem dar, welches auch schon bei jungen Frauen auftreten kann. Neben der eher unschönen Ästhetik fühlen sich Betroffene oftmals auch in ihrer Sehfähigkeit eingeschränkt. Schlupflider entstehen durch das natürliche Erschlaffen der Haut – also wiederum eine typische Alterserscheinung. Sehen sich jüngere Menschen von diesem Problem betroffen, kann dies also ein Anzeichen für ein zu schnelles Altern des Gesichts und der Haut sein.

https://www.pinterest.de/pin/217509856992116263/

Eine der wichtigsten Maßnahmen, um dem zu schnellen Altern des Gesichts vorzubeugen, ist ein regelmäßiger Schutz vor den UV-Strahlen der Sonne, da diese nicht nur zum Altern der Haut beitragen, sondern noch fatalere Folgen nach sich ziehen können. Feuchtigkeit kann als zweite grundlegende Pflegemaßnahme des Gesichts genannt werden. Also rauf mit der (Sonnen-)Creme! 

Weitere Artikel zum Thema menschlicher Körper:

Quelle: brightside
Vorschaubilder: ©Pinterest/dermadoctor.com ©Flickr/osseous