Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Ratgeber

Dieses Apfelessig-Tonikum bringt dein Immunsystem in Schwung

Mit dem folgenden Rezept für hausgemachtes Apfelessig-Tonikum kannst du dein Immunsystem stärken und Viren sowie Erkältungen bekämpfen. Hier findest du das Rezept dazu.

Eine Flasche ungefilterter Apfelessig steht auf einem Tisch und drei Äpfel liegen daneben.
u00a9 MarekPhotoDesign.com - stock.adobe.com

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

In der kalten Jahreszeit kann das ständig unter Beschuss stehende Immunsystem dringend Unterstützung gebrauchen. Um den Körper widerstandsfähig gegen Krankheitserreger und Viren zu machen, braucht es keine teuren Tabletten oder Tinkturen. Mit dem folgenden Apfelessig-Tonikum kommst du gesund und munter durch die Erkältungssaison.

Apfelessig-Tonikum zur Stärkung des Immunsystems

Das Tonikum auf Apfelessig-Basis unterstützt das Immunsystem und die Selbstheilungsprozesse des Körpers. Diese Mischung regt außerdem die Blutzirkulation an, reinigt das Blut und erhöht den Lymphfluss. 

Eine Flasche ungefilterter Apfelessig steht auf einem Tisch und drei Äpfel liegen daneben.
Dieses Apfelessig-Tonikum bringt dein Immunsystem auf Trab. Foto: MarekPhotoDesign.com – stock.adobe.com

Du brauchst dazu: 

  • 700 ml Apfelessig
  • 1/4 Tasse fein gehackten Knoblauch
  • 1/4 Tasse fein gehackte Zwiebeln
  • 2 frische Pepperoni 
  • 1/4 Tasse gehackten Ingwer 
  • 2 EL geriebenen Meerrettich 
  • 2 EL Kurkumapulver oder 2 Kurkumawurzeln 

So stellst du das Tonikum her: 

Fülle zunächst alle Zutaten, bis auf den Apfelessig, in eine Schüssel. Dann gibst du die Mischung in ein Einweckglas. Gieße dann das Glas mit dem Apfelessig auf. Das Glas sollte im Idealfall zu 1/3 mit Apfelessig gefüllt sein. Nach dem Schließen solltest du das Glas einmal gut schütteln. Stelle es nun an einen kühlen, trockenen Ort und schüttle es die nächsten 2 Wochen mehrmals täglich.

Fülle nach 2 Wochen die Flüssigkeit in einen anderen Behälter um, und schon hast du dein Reinigungstonikum.

Lesetipp – Auch diese Hausmittel bringen dein Immunsystem in Schwung:
3 Gründe, schwarzen Knoblauch zu essen
Wunder der Natur: Manuka-Honig tötet Bakterien
Diese 7 Tees holen jedes Gift aus deinem Körper
Platziere einige Zitronenscheiben in deinem Schlafzimmer – hier erfährst du warum!

So wendest du es an: 

Um Erkältungen schneller loszuwerden und das Immunsystem zu stärken, verwende täglich 1 EL des Apfelessig-Tonikums zum Gurgeln. Jeden Tag solltest du sukzessive etwas mehr davon nehmen, sodass du nach ein paar Tagen mit einem kleinen Glas (etwa in der Größe eines Schnapsglases) täglich gurgelst. Wenn du eine schwere Grippe oder eine andere starke Infektion hast, gurgle 5- bis 6-mal täglich mit 1 EL des Tonikums. 

Eine blonde Frau, die unter einem Baum steht, trinkt eine gelbe Flüssigkeit aus einem Glas.
Ein natürliches Antibiotikum. Foto: WavebreakMediaMicro – stock.adobe.com

So wirkt das Apfelessig-Tonikum

Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum, doch im Gegensatz zu chemischen Antibiotika werden damit nur die schlechten Bakterien abgetötet. Weiterhin eignet sich Knoblauch hervorragend gegen Pilzinfektionen, indem es die Krankheitserreger zuverlässig abtötet.

Ingwer hat starke entzündungshemmende Eigenschaften und regt die Blutzirkulation an. Kurkuma ist wohl eines der gesündesten Gewürze überhaupt. Die Wurzel soll das Wachstum von bösartigen Krebszellen hemmen und der Entstehung von Demenz vorbeugen. Weiterhin wirkt Kurkuma schmerzlindernd bei Gelenkschmerzen und entzündungshemmend.

Apfelessig enthält Pektin. Dieser Stoff senkt den Cholesterinspiegel und reguliert den Blutdruck. Auch beim Abnehmen hat sich Apfelessig als hilfreich erwiesen, da er das Fett spaltet und somit die Kilos leichter purzeln lässt. Die darin enthaltene Apfelsäure wirkt effektiv gegen Pilz- und Bakterieninfektionen.

Achtung: Wenn du eine Infektion hast, solltest du dennoch in jedem Falle einen Arzt aufsuchen und klären lassen, wie stark diese ist. Zudem wird dein Arzt dir sagen, ob die Methode mit dem Apfelessig-Tonikum in deinem Fall einen Versuch wert ist. Manchmal müssen dennoch andere Medikamente eingesetzt werden.