So wirst du Bettwanzen endgültig los - ohne viel Chemie.

Da kribbelt's einen doch gleich überall: In jüngster Vergangenheit häufen sich die Meldungen, dass auch in Deutschland die Gemeine Bettwanze wieder auf dem Vormarsch ist (erst vor Kurzem haben wir gezeigt, wie man sie im Hotelzimmer aufspüren kann). Keiner kennt die genaue Ursache, vermutlich spielen Faktoren wie vermehrter Individualtourismus, der Klimawandel und mangelnde Hygiene im Zusammenspiel eine tragende Rolle. Doch selbst wenn du oder dein Umfeld davon betroffen sind, ist das noch längst kein Grund zur Panik und zur Chemiekeule musst du auch nur als letzte Alternative greifen.

Bettwanzen: So sehen sie aus, die kleinen Biester. Und es geht schneller als man denkt, da hat man sie sich eingefangen. Die Folgen sind dann sowohl ziemlich schmerzhaft als auch ein wenig peinlich:

Bed bugs feeding on human skin

Denn die Bisse der kleinen Nager hinterlassen unangenehme Quaddeln, wie hier zu sehen. Wenn du also diese oder ähnliche Symptome erkennst, dann heißt es: Schnell handeln!

Wie fast allen Schädlingen ist auch Bettwanzen mit besonders hohen oder niedrigen Temperaturen beizukommen. Wirf also alle Wäsche, die im Verdacht steht, befallen zu sein, bei mind. 60 °C in die Waschmaschine.

die waschmaschine...

Die Wäsche, die für diese hohen Temperaturen nicht geeignet ist, bekommt das Alternativprogramm zu spüren: Ab damit ins Tiefkühlfach! Lass sie darin für mind. 24 Stunden - besser länger.

Ohne Titel

Und jetzt geht es ans Eingemachte: Das ganze Schlafgemach. Zieh sämtliche Bezüge ab und wirf sie in die Kochwäsche. Die Decken und Kopfkissen natürlich auch. Die Matratze selber saugst du gründlich mit einem leistungsstarken Staubsauger ab (die Polsterdüse eignet sich perfekt). Und dann kommt die Sonderbehandlung.

Das brauchst du:

  • 2 EL Waschpulver
  • 2 EL Desinfektionsmittel
  • 500 ml Wasser
So geht’s:
  1. Gebe die Zutaten in eine Schüssel und vermenge sie gut.
  2. Fülle die Flüssigkeit in eine Sprühflasche.
  3. Verteile das Spray großzügig direkt auf deiner Matratze, am Besten morgens, damit das Mittel gut einwirken kann.
  4. Wiederhole den Vorgang täglich für eine Woche, um auch die nächste Generation der Nervensägen, nämlich die Eier, loszuwerden.

Fertig! Nun steht deinem erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege. Hier noch ein einfacher Tipp, der aber leider nicht immer funktioniert, da das Wetter mitspielen muss: Wenn es draußen richtig friert aber weder schneit noch regnet, kannst du deine ganze Matratze einfach für einige Stunden nach draußen stellen, das tötet Wanzen und Eier ab. Andersherum kannst du im Hochsommer deine Matratze auch nach draußen legen, am besten legst du ein Bettlaken darunter, das du danach wäschst. Die Matratze nach einigen Stunden einmal wenden. Denn die UV-Strahlen der Sonne töten die Biester ebenfalls ab. 

Westin Bonaventure

Also: Wenn du diese Punkte befolgst, sind Bettwanzen schneller wieder verschwunden, als sie aufgetaucht sind. Sollten die Biester allerdings sehr hartnäckiger Art sein, solltest du dennoch einen Profi zu Rate ziehen. Übrigens: Hier gibt es ein Online-Forum, in dem betroffene US-Hotels genannt werden. Ein Blick lohnt sich allemal, um die ungebetenen Gäste gar nicht erst mit nach Hause zu bringen. Allgemein gilt: Nach dem Urlaub alles gut durchwaschen. 

Kommentare

Auch interessant