10 außergewöhnliche Fakten, die mit deinem Gehirn spielen

Die Welt steckt voller Geheimnisse. Es liegt in der Natur des Menschen, sowohl immer mehr Wissen über seine Umwelt zu erlangen, als auch gleichzeitig diejenigen Dinge zu hinterfragen, die ihm nicht plausibel scheinen. Daher werden die folgenden 10 Fakten dein Gehirn vor eine echte Herausforderung stellen. Denn sie sind zwar allesamt wahr, doch so absurd, dass du dich davor sträuben wirst, sie zu glauben.

1. Das größte Herz der Welt

Das Herz eines Blauwals ist so groß, dass ein Kleinkind in dessen Venen schwimmen könnte. Denn es erreicht in ausgewachsenem Zustand etwa die Größe eines Kleinwagens, ist bis zu 350 Kilogramm schwer und pumpt mit jedem Schlag rund 80 Liter Blut durch den 33 Meter langen Körper. Im Vergleich dazu ist ein menschliches Herz etwa faustgroß und wiegt nur um die 300 Gramm.

Blauwal

2. Tiefgang durch Gasablassen

Seekühe verfügen im Darm über kleine Taschen, die als Gasdepots dienen. Aufgrund der pflanzlichen Ernährung der Seekühe füllen sich diese Taschen mit reichlich Methan. Das Gas hilft ihnen, an der Oberfläche zu bleiben. Möchten sie jedoch abtauchen, um an Nahrung zu gelangen, wird nach und nach Gas abgelassen, um tiefer hinabzusinken.

Seekuh

3. Eigentum der Britischen Krone

Im 18. Jahrhundert wurde Taubenkot aufgrund seines Salpetergehalts dafür verwendet, Schießpulver herzustellen. Daher entschloss sich King George I. kurzerhand, Taubenkot zum Eigentum der Britischen Krone zu deklarieren. Da es bis heute nicht aufgehoben wurde, hält dieses Gesetz weiterhin an.

Taube

4. Menschenallergie bei Katzen

Nicht nur Menschen können auf Katzen allergisch reagieren, sondern auch Katzen können eine Allergie gegen Menschen haben. Dabei entwickeln die Vierbeiner aufgrund menschlicher Hautschuppen oder aber durch Zigarettenrauch, Hausstaub und andere Allergene im Haus ihrer Besitzer ein allergisches Asthma. Etwa jede zweihundertste Hauskatze leidet darunter, wobei Tiere orientalischer Abstammung, wie etwa Siamkatzen, häufiger betroffen sind.

Übrigens: Hier findest du 7 Signale von Katzen, die Besitzer unbedingt kennen sollten.

Katze

5. Biolumineszenz bei Menschen

Biolumineszenz ist die Fähigkeit von Lebewesen, Licht zu erzeugen. Besonders bei Glühwürmchen oder Tiefseeorganismen ist dieses Phänomen bekannt. Aber auch der menschliche Körper gibt überraschenderweise Lichtphotonen ab, wie japanische Wissenschaftler herausfanden. Diese Lichtphotonen sind jedoch für das gewöhnliche Auge nicht wahrnehmbar. 

Menschen leuchten im Dunkeln

6. Lebensmittel und Schwarzlicht

Bananen sind in der Regel gelb. Doch unter Schwarzlicht leuchten sie plötzlich intensiv blau, wie Wissenschaftler der Universität Innsbruck und der New Yorker Columbia University entdeckt haben. Die Blaufärbung hängt wohl mit dem Chlorophyll-Abbau beim Reifen der Bananen zusammen. In der Bananenschale reichern sich nämlich farblose, aber fluoreszierende Abbauprodukte des Chlorophylls an, was die Blaufärbung unter Schwarzlicht erklärt.

Hier findest du noch 12 Farben, die sich in unseren Augen unter UV-Licht ändern.

Banane

7. Kaltes und warmes Wasser

Das menschliche Ohr hat eine Superkraft: Es kann kaltes und warmes Wasser schon am Geräusch beim Eingießen voneinander unterscheiden. Das liegt daran, dass heißes Wasser eine geringere Viskosität hat als kaltes Wasser. Das Geräusch, das kaltes Wasser verursacht, wenn es in einen Behälter gegossen wird, ist aufgrund der geringeren Viskosität heller und härter als das von warmem Wasser, das beim Eingießen dumpfer und „sanfter“ klingt. Hier kannst du dich selbst von deiner Superkraft überzeugen.

Wasser

8. Zwei Körperteile, die nie aufhören zu wachsen

Es gibt nur zwei Teile des menschlichen Körpers, die nie aufhören zu wachsen: Das sind zum einen die Ohren, zum anderen die Nase, denn die Knorpelzellen sind im Alter teilungsfreudiger als der Rest der Körperzellen. Zudem erschlafft das Gewebe an Nase und Ohren in fortschreitendem Alter, sodass diese Körperteile zusätzlich größer wirken.

Übrigens: Hier findest du noch 8 Körpereigenschaften, die absolut keinen Sinn ergeben.

Nase und Ohren

9. Diamanten auf dem Jupiter

Auf der Erde regnet es Wasser, auf dem Jupiter Diamanten. Die Diamanten entstehen, wenn Blitze auf dem Weg durch Methan Rußpartikel zurücklassen. Diese Partikel sinken dann tiefer in die Gashülle des Planeten und werden dabei so stark zusammengepresst, dass sie sich zu Diamanten wandeln.

Jupiter

10. Werkzeuge im Weltall

Früher dauerte es Monate oder Jahre, neue Ausrüstungsgegenstände zu einer Raumstation zu bringen. Doch dank 3D-Technologie können Astronauten die Werkzeuge vor Ort selbst drucken, sodass diese innerhalb von Stunden einsatzbereit sind.

NASA

Egal, ob Natur, Tierwelt oder Technologie: Die Welt steckt offensichtlich voller Geheimnisse. Doch für dich sind es nun zehn weniger. Um noch mehr Geheimnisse zu lüften und noch mehr Wissen zu erlangen, findest du hier noch einige Artikel, die dich möglicherweise interessieren könnten:

Vorschaubild: © pinterest/Audre Coral

Quelle:

Bright Side,

Vorschaubild: © pinterest/Audre Coral

Kommentare

Auch interessant