Veröffentlicht inLustig & Interessant

12 ungeschriebene Regeln, an die sich jeder halten sollte

Es gibt so einige Regeln, die zwar nirgendwo schwarz auf weiß geschrieben stehen, aber dennoch von jedem eingehalten werden sollten – aus reiner Höflichkeit.

u00a9

Spannende Einblicke in dein Leben und deinen Geist. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Es gibt viele Regeln, an die sich die Mitglieder einer Gesellschaft halten, da sie wissen, dass sonst Geldstrafen drohen oder man gar im Gefängnis landet. Allerdings gibt es auch so einige Regeln, die zwar nirgendwo schwarz auf weiß geschrieben stehen, aber dennoch von jedem eingehalten werden sollten – aus reiner Höflichkeit. So sollten auch die folgenden 12 Dinge unterlassen werden, die sogar noch viel unhöflicher sind, als du vielleicht denkst.



1. Man kritisiert keine Dinge, die nicht innerhalb von 30 Sekunden verändert werden können.

Hat jemand etwas Spinat zwischen den Zähnen oder einen Krümel auf dem Pullover? Weise ihn oder sie gerne darauf hin! Denn das sind Dinge, die eine Person innerhalb kürzester Zeit verändern kann. Dir gefallen die Augen, die Nase oder die Zähne einer Person nicht? Dann behalte das für dich! Natürlich kannst du deine Meinung haben, doch gerade wenn es um das äußere Erscheinungsbild geht, ist es besser, diese Meinung für sich zu behalten, statt jemanden unnötig zu verunsichern.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Man macht sich nicht über das Lachen anderer lustig.

Mit seinem Lachen drückt man Freude aus. Sich darüber lustig zu machen, wie jemand seine Freude zeigt, wird ihn nicht selten dazu bringen, seine Freude zu unterdrücken und weniger zu lachen, als er eigentlich auf natürliche Weise tun würde. Und das ist wahrlich traurig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Man verurteilt andere Menschen nicht, die nur ein oder kein Kind haben (möchten).

Wir leben im 21. Jahrhundert. Viele Kinder in die Welt zu setzen, ist nicht mehr das Hauptziel der Menschen. Manche wollen etwa nur eins, manche wollen gar keins und andere wiederum können vielleicht aufgrund medizinischer Probleme keine bekommen. Fragen über den Kinderwunsch zu stellen, ist daher ein absolutes No-Go.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Man hört keine laute Musik in der Öffentlichkeit.

Wie gut, dass es mittlerweile Kopfhörer gibt, um Musik auch in der Öffentlichkeit hören zu können, ohne jeden in seiner Umgebung daran teilhaben lassen zu müssen. Einen Ghettoblaster in der Öffentlichkeit voll aufzudrehen, ist unhöflich. Denn Musikgeschmäcker sind bekanntlich verschieden. Nicht jeder mag deine Musik oder ist gerade in der Stimmung dazu, weswegen du sie – wenn, dann leise – über deine Kopfhörer genießen solltest.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Man kaut nicht mit offenem Mund.

Mit offenem Mund zu kauen, macht unangenehme Geräusche und sieht zudem auch nicht sehr appetitlich aus. Iss daher mit geschlossenem Mund, wenn du unter Menschen sein solltest, um diese nicht zu stören.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Man lässt Menschen aus Bus und Bahn erst aussteigen, bevor man einsteigt.

Bevor man in einen Bus oder in eine Bahn einsteigt, sollte man die Menschen immer erst aussteigen lassen. Sich durch den Eingang zu drängeln, der oftmals gleichzeitig der Ausgang anderer ist, ist egoistisch und unhöflich. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Man sagt Bitte und Danke.

Für gewöhnlich wird man so erzogen, dass man stets Bitte und Danke sagt. Und obwohl das das oberste Gebot der Höflichkeit ist, halten sich heutzutage immer weniger Menschen daran. Schade!

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

8. Man lügt nicht – vor allem nicht bei seinem Arzt oder Anwalt.

Lügen haben kurze Beine! Und vor allem beim Arzt oder Anwalt verheerende Konsequenzen. Diese Menschen wollen dir helfen. Tischst du ihnen Lügen auf, kann dir das große Probleme bereiten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. Man tankt ein Auto, das man sich ausgeliehen hat, nach der Benutzung wieder auf.

Wenn ein Freund oder ein Verwandter von dir so freundlich war, dir sein Auto auszuleihen, ist es das Mindeste, den Tank des Autos wieder aufzufüllen, wenn du es zurückbringst. Denn nichts ist nerviger, als ein Auto ohne Sprit übergeben zu bekommen, das man bei der nächsten Fahrt erstmal wieder volltanken muss. Nicht zu vergessen: Der Sprit kostet nicht gerade wenig Geld!

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

10. Man wählt nicht das teuerste Gericht, wenn man zum Essen eingeladen wird.

Wenn du zum Essen eingeladen wirst, ist das kein Freifahrtschein dafür, das teuerste Gericht auf der Karte auszuwählen. Die Person möchte dir etwas Gutes tun, indem sie dich einlädt. Diese Gutmütigkeit sollte man nicht ausnutzen! Entscheide dich daher für eine Mahlzeit im niedrigen oder mittleren Preisspektrum.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

11. Man macht keinen Antrag auf der Hochzeit anderer.

Die Hochzeit zweier Menschen ist für sie der wohl schönste Tag in ihrem Leben. Ein ganzer Tag, an dem sich alles nur um die beiden Turteltauben und ihre ewige Liebe zueinander dreht. Diesen Anlass dazu zu nutzen, um selbst seinem Partner einen Antrag zu machen, ist äußerst unpassend. Es zieht die Aufmerksamkeit vom Brautpaar weg! Wenn ein Antrag auf einer Hochzeit geplant ist, dann sollte es unbedingt mit dem Brautpaar vorher abgesprochen sein.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

12. Man sorgt für einen Ausweichtermin, wenn man Termine absagt.

Es kann immer einmal vorkommen, dass etwas dazwischenkommt und man Termine nicht wahrnehmen kann. Aber wer einen Termin absagt, sollte immer auch einen Ausweichtermin vorschlagen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Es gibt einige Dinge, die man einfach nicht macht! Zwar steht es nirgendwo geschrieben, dennoch gehört es zum guten Ton, die oben aufgezeigten 12 Dinge aus Höflichkeit zu unterlassen.

Hier findest du noch weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Quelle: boredpanda

Vorschaubilder: ©flickr/vis-a-v. ©flickr/carolee mitchell