Veröffentlicht inLustig & Interessant, Ratgeber

Urlaub in Niedersachsen: 15 der besten Sehenswürdigkeiten

Reisen: Wir stellen dir beliebte Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen vor und verraten, was du alles für deinen Urlaub in Niedersachsen wissen musst.

Urlaub in Niedersachsen: 15 der besten Sehenswürdigkeiten
u00a9

Tolle Ideen, die das Familienleben leichter und schöner machen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Urlaub im eigenen Land zu machen, ist für viele Menschen preiswerter und einfach zu erreichen. Aber nicht nur diese Dinge sind von Vorteil, sondern auch die tollen Orte, die Deutschland zu bieten hat. In diesem Artikel stellen wir dir, 15 beliebte Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen vor und verraten dir, was du wissen musst, wenn du Urlaub in Niedersachsen machen möchtest.

Warum Urlaub in Niedersachsen sich lohnt

Das zweitgrößte Bundesland bietet viel Abwechslung: Neben der Nordsee mit dem Wattenmeer und den Ostfriesischen Inseln gibt es malerische Städte mit alten Fachwerkhäusern und einzigartige Naturlandschaften wie den Harz zu entdecken. Die folgenden 15 Orte sollten auf der Liste eines jeden Besuchers stehen:

1. Ostfriesische Inseln

Die insgesamt sieben Ostfriesischen Inseln bieten für jeden Geschmack etwas. Egal, ob die autofreie Insel Juist, wilde Dünenlandschaften oder Seehunde – die Inseln bieten eine enorme Vielfalt. Was sie aber alle gemeinsam haben: herrliche Sandstrände und frische Seeluft.

Tipp: Für einen Strandurlaub ist der Monat August am besten geeignet. Man kann aber auch warm eingepackt im Herbst oder Winter von der guten Seeluft profitieren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Sie ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Die weitläufigen Heideflächen bieten während der Blütezeit ein wahres Naturspektakel. Die angrenzenden Städte Lüneburg und Celle, zahlreiche idyllische Dörfer sowie verschiedene Tierparks machen die Vielfalt perfekt.

3. Weltkulturerbe Wattenmeer

Das Wattenmeer wurde 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt und erstreckt sich über eine Fläche von 11.500 km². Es ist somit das größte Wattenmeer der Welt und dient Millionen von Vögeln als Rastplatz oder als Ort zum Überwintern. Die Vielfalt des Wattenmeers ist für Besucher etwas ganz Besonderes, wenn sie auf Wanderungen durchs Watt Wattwürmer, Krabben und Muscheln bestaunen können.

Tipp: Schließe dich unbedingt einer geführten Wattwanderung, um nicht Gefahr zu laufen, von der Flut überrascht zu werden. Außerdem wird auf diesen darauf geachtete, dass Flora und Fauna nicht zerstört werden.

Eine rötliche Krabbe wird in die Kamera gehalten.
Während eines Urlaubs in Niedersachsen kann man Krabben entdecken. (©Media Partisans) Foto: Während eines Urlaubs in Niedersachsen kann man Krabben entdecken. (©Media Partisans)

4. Altes Land

Das Alte Land befindet sich zwischen Hamburg und Stade und ist Nordeuropas größtes geschlossenes Obstanbaugebiet. Es bietet alles, was man sich für einen entspannten Urlaub wünschen kann – wunderschöne Blütenmeere, eine einzigartige Kulturlandschaft, heilsame Nordseeluft und historische Städte.

Tipp: Egal, ob als Radtour oder Tagesausflug: Am besten kann man das Alte Land per Fahrrad erkunden.

5. Schiffshebewerk Lüneburg-Scharnebeck

Eine technische Meisterleistung ist das Doppelsenkrecht-Schiffshebewerk Scharnebeck. Der gigantische Fahrstuhl hebt bzw. senkt Frachtschiffe um 38 Meter Höhe und zieht jährlich rund eine halbe Million Schaulustige an. Man kann den Vorgang von allen Seiten bestaunen oder selbst auf einem Ausflugsschiff miterleben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer ist mit einer Wasserfläche von 32 km² einer der größten Seen Niedersachsens. Er zieht mit seinen weiten Moorflächen, seinem Erlenbruchwald und den familienfreundlichen Sandstränden jedes Jahr eine Vielzahl Besucher an. Gönne auch du dir hier eine Verschnaufpause vom Alltag und lass die Seele baumeln!

7. Harz

Der Harz befindet sich am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und hat viel zu bieten. Mit seinen wunderschönen Moorlandschaften, alten Städten samt Fachwerkhäusern (wie Goslar in nachfolgendem Bild) und unzähligen Wanderwegen zählt der Harz zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Niedersachsens.

Eine Aufnahme der Stadt Goslar.
Der teilweise in Niedersachsen gelegene Harz kann mit schönen Städten punkten.
(©Media Partisans) Foto: Der teilweise in Niedersachsen gelegene Harz kann mit schönen Städten punkten.(©Media Partisans)

8. Hannover

Ein Besuch der Landeshauptstadt sollte bei keiner Reise nach Niedersachsen fehlen, denn Hannover hat mehr zu bieten, als du vielleicht denkst. Die Stadt Hannover hat – bezogen auf ihre Gesamtfläche – die meisten Parks und Grünflächen in Deutschland und den Titel „Schönste Stadt der Welt“ somit durchaus verdient. Neben den Herrenhäuser Gärten laden auch der Maschsee, die Eilenriede als größter Stadtwald der Welt und die Ricklinger Masch zum Verweilen oder Spazieren ein.

9. Schiefer Turm von Surhuusen

So schief ist kein anderer! Der schiefe Kirchturm von Surhuusen gilt als der am stärksten geneigte Turm und steht sogar im Guinnessbuch der Rekorde. Mit einer Neigung von 5,19 Grad übertrifft er den Schiefen Turm von Pisa (3,97 Grad) locker. Es gibt sicherlich noch schiefere Gebäude auf der Welt, aber diese wurden extra so gebaut. Der Kirchturm hingegen hält den Rekord als nicht absichtlich schief gebautes Gebäude und ist definitiv einen Abstecher wert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

10. Ottensteiner Hochebene

Ottenstein gilt als eines der schönsten Dörfer Deutschlands und die dazugehörige Hochebene bietet endlose Möglichkeiten, die Natur zu entdecken. Besonders schön ist sie zur Rapsblüte oder im Herbst, wenn die umliegende Landschaft im Nebel verborgen und nur die Hochebene zu sehen ist.

11. Zwischenahner Meer

Das Zwischenahner Meer wird auch die als „Perle des Ammerlandes“ bezeichnet und bietet Erholung und Natur pur. Der drittgrößte Binnensee Niedersachsens ist wie geschaffen für Naturliebhaber und Individualisten und lädt zum Segeln, Surfen, Baden und zu Radtouren sowie Wanderungen ein.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

12. Cuxhavener Land

Schöne Orte gibt es in Niedersachsen jede Menge, doch für einen Tagesausflug in die Natur bieten sich auch die Küstenheiden bei Cuxhaven an. Besonders während der Blütezeit im August und September wird die Blütenpracht abends in goldenes Licht getaucht. Die Nordsee ist nur wenige Kilometer entfernt.

Lesetipp: Urlaub, mal anders: 20 geheime Reiseziele weltweit.

13. Niedersächsische Elbtalaue

Einen wirklich besonderen Anblick bietet die Elbtalaue, die regelmäßig von der Elbe überflutet wird. Neben sandigen Dünenfeldern lassen sich Sandtrockenrasen, Kiefernforste, blühende Wiesen und feuchte Bruchwälder bestaunen. Das Charaktertier des Biosphärenreservats ist der Elbe-Biber. Er kann mittlerweile auch wieder an den Ufern entdeckt werden. Am besten lässt sich die Elbtalaue vom Wasser oder Rad aus bestaunen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

14. Greetsiel

Wem der Sinn nach traditionellen Fischerbooten und Backsteinhäusern aus dem 18. Jahrhundert ist, sollte dem Küstenort Greetsiel einen Besuch abstatten. Die Stadt beherbergt die größte Kutterflotte Ostfrieslands, die sich dem Fang von Krabben, Schollen und Seezungen verschrieben hat. Greetsiel ist zudem der Ausgangspunkt für einen Besuch des Naturschutzgebiets Leyhörn, in dem sich Wanderwege und eine Hütte zur Vogelbeobachtung befinden.

15. Südstrand von Wilhelmshaven

Der Südstrand von Wilhelmshaven hat ein ganz besonderes Flair und ist seit 1929 einer der Anziehungspunkte der Stadt. Seine Promenade versprüht Urlaubsfeeling und lädt zum Verweilen und Entspannen ein.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Diese 15 Sehenswürdigkeiten sind zwar keine echten Geheimtipps, dafür zeigen sie die Vielfalt Niedersachsens. Sie sind einfach nur wunderschön und definitiv eine Reise wert.

Möchtest du lieber in einem anderen Bundesland Urlaub machen, dann schau dir doch mal unseren Artikel zu NRW an: 15 Sehenswürdigkeiten in NRW, die man gesehen haben sollte.

    Quellen: travelcircus, reiseland-niedersachsen
    Vorschaubilder: ©Media Partisans ©Pinterest/Atlas Obscura