Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks

Garten: 8 wertvolle Tipps für Hobbygärtner

Schlaue Tipps und Tricks für deinen Garten – Laub entsorgen, Pflanzen bewässern oder bequem Obst ernten. Diese Lifehacks für den Garten sind wirklich goldwert.

Eine Frau recht Laub auf ein rosa Bettlaken.
u00a9 Media Partisans/FUNKE Digital

Die besten Ideen zur Gartengestaltung gibt es hier. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Es gibt nie genug Ratschläge und Kniffe für den Garten – schließlich kann man immer etwas verbessern. Mit den folgenden Gartentipps wird die Gartenarbeit leichter und dein Garten grüner.

Gartentipps für Hobby- und Profi-Gärtner

Im folgenden Artikel erfährst du, wie du deine Pflanzen vor Frost schützen kannst, wie du mühelos Äpfel und Birnen erntest, ohne eine Leiter zu benutzen, oder wie du deine Pflanzen auf intelligente Weise bewässerst. Viel Freude beim Ausprobieren!

1. DIY-Birnen- oder Apfelpflücker

Dafür brauchst du:

So geht es:

1.1 Stecke eine leere Plastikflasche auf einen Besenstiel und schneide ein Rechteck aus der Flasche heraus.

Ein Rechteck wird mit einem Cuttermesser aus einer leeren Plastikflasche geschnitten
Wie soll eine Plastikflasche beim Ernten helfen? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

1.2 Mit der Aussparung in der Plastikflasche kannst du nun gemütlich vom Boden aus das Obst aus der Baumkrone pflücken.

Jemand pflückt Birnen mit einer leeren Plastikflasche.
Ein einfacher, aber toller Gartentrick, oder? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

2. Pflanzen bewässern

Dafür brauchst du:

  • Pappbecher 🛒
  • Bohrmaschine oder Schraubenzieher

So geht es:

2.1 Stich mit einer Bohrmaschine einige kleine Löcher in die Pappbecher.

Löcher werden in einen Pappbecher gebohrt.
So kannst du deine Pflanzen einfacher bewässern. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

2.2 Grabe die Pappbecher nun in die Erde zwischen deine Pflanzen ein.

2.3 Fülle die Pappbecher mit Wasser. So gelangt das Wasser schrittweise in die Erde und erreicht direkt die Wurzeln, ohne Erde wegzuschwemmen.

Jemand gießt Wasser in diese Becher.
Tolles Bewässerungssystem. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

3. Fingernägel vor Erde schützen

Dafür brauchst du:

So geht es:

Bevor du dich an die Gartenarbeit machst, kratze mit deinen Fingernägeln einmal über ein Stück Seife. So lagert sich später keine Erde unter deinen Nägeln ab und du musst sie nicht mühselig säubern.

Eine Hand kratzt über ein Stück Seife, sodass Seifenrückstände unter den Nägeln zurückbleiben.
Ein einfacher Gartentrick gegen schmutzige Fingernägel. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

4. Leicht Laub entsorgen

Dafür brauchst du:

So geht es:

Reche Laub, Rasen- und andere Gartenabfälle einfach auf ein altes Bettlaken. Das kannst du dann bequem zusammenpacken und die Gartenabfälle auf einen Schlag entsorgen. So musst du nicht ständig hin und her rennen.

Eine Frau recht Laub auf ein rosa Bettlaken.
Wieso bin ich bisher noch nicht auf diesen Gartentrick gekommen? Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

5. Frostschutz für Pflanzen

Dafür brauchst du:

So geht es:

Wenn in der Nacht Frost angesagt ist, stülpe einfach Terrakotta-Töpfe über die Pflanzen. So schützt du sie ganz einfach vor frostigen Temperaturen.

Ein Terracotta-Topf wird über eine Pflanze in der Erde gestülpt, um sie vor Frost zu schützen.
Frostschutz mal anders! Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

6. Hände nach Gartenarbeit reinigen

Dafür brauchst du:

  • ausgepresste Zitrone

So geht es:

Jeder, der schon einmal im Garten gearbeitet und mit seinen Händen in Erde gewühlt hat, weiß, wie schwer die Hände danach wieder sauber werden. Nutze eine ausgepresste Zitrone zur Reinigung. Du wirst überrascht sein, wie leicht sich der Schmutz danach von deinen Händen entfernen lässt. Spüle sie anschließend nochmal mit Wasser ab.

Jemand reibt seine Finger in einer aufgeschnittenen, ausgepressten Zitrone.
Zitronen können nicht nur in der Küche verwendet werden. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

7. Tomaten einpflanzen

Dafür brauchst du:

  • einen Sack voll Erde
  • Gabel
  • Jutesack
  • Cuttermesser
  • Tomatenscheiben

So geht es:

7.1 Stich mit einer Gabel mehrmals in einen Sack voll Erde.

Jemand sticht mit einer Gabel in einen Sack voll Erde.
Gartentipp: Verwende alte Tetra-Packs. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

7.2 Ziehe einen Jutesack über die Erde und schneide jeweils ein großes Kreuz hinein.

7.3 Lege nun jeweils eine Tomatenscheibe in die Erde und bedecke sie mit etwas Erde. Gieße die Tomatenscheiben regelmäßig und bald bist du der Besitzer einer wunderschönen Tomatenpflanze.

Tomatenpflanzen wachsen aus einem Jutesack.
Der Jutesack ist super geeignet, um Tomatenpflanzen anzubauen. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

8. Kräuter bequem ernten

Dafür brauchst du:

So geht es:

Um Basilikum, Rosmarin & Co. zu ernten, gibt es einen ganz einfachen Trick. Ziehe einfach eine Gabel am Stiel entlang – und zwar von unten nach oben. So pflückst du in einem Rutsch die Blätter der Kräuter.

Jemand zieht eine Gabel von unten nach oben entlang eines Rosmarinzweigs.
Ein toller Nebeneffekt: Deine Finger riechen danach toll nach Rosmarin. Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Na, waren da gute Tipps und Tricks für dich dabei? Mit unseren Gartentipps wird dein Garten noch schöner. Wirf dich in dein Gartenoutfit und ab mit dir in deine grüne Oase!

Vorschaubilder: ©Media Partisans/FUNKE Digital

Die mit einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.