Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Putzen & Ordnung

Schmutziges Backofenfenster ausbauen und ganz einfach reinigen

Neben dem Backofen an sich sollte auch das Backofenfenster regelmäßig gereinigt werden. Hier sammeln sich mit der Zeit Fettrückstände und anderer Schmutz an. Erfahre hier, wie du dabei am besten vorgehst.

Ein Backofenfenster, welches dringend gereinigt werden muss.
u00a9 stock.adobe.com u2013 u0410u043du0434u0440u0435u0439 u0416u0443u0440u0430u0432u043bu0435u0432

Von sauber bis lecker: 12 pfiffige Tipps, die dich zum Herr der Küche machen

Aufräumen, organisieren, putzen und kochen – mit diesen Tipps macht in der Küche alles noch mehr Spaß!

Du hast das Innere deines Backofens bereits gründlich gereinigt und stellst dann mit Entsetzen fest, dass du eine Sache vergessen hast: das Backofenfenster. Mit der Zeit sammeln sich hier nämlich Fettrückstände und anderer Schmutz an. Wie du das Backofenfenster schnell und einfach reinigen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Die gelb-braunen Schlieren und Flecken auf der Glasscheibe entstehen beim Kochen und Backen von Lebensmitteln, die Fette oder Öle enthalten. Diese verdampfen beim Erhitzen im Ofen und setzen sich schließlich auf dem Backofenfenster ab.

Auch der beim Kochen entstehende Dampf oder Rauch kann sich an dem Fenster absetzen und zu unschönen Ablagerungen oder Verfärbungen führen. Wenn außerdem hin und wieder Speisereste auf dem Fenster landen, könnten diese mit der Zeit verbrennen und weitere, besonders hartnäckige Flecken hinterlassen.

Backofenfenster vor und nach der Reinigung.
Foto: stock.adobe.com – Андрей Журавлев

Backofenfenster ganz einfach ausbauen

Wusstest du, dass du das Backofenfenster mit wenigen Handgriffen aushängen und anschließend ganz einfach reinigen kannst? Wenn du das Fenster ausbaust, gelingt die Reinigung nämlich deutlich einfacher. Nur so erreichst du ohne Umstände sowohl verwinkelte Ecken als auch die Kanten von Tür und Fenster.

Um die Ofentür auszuhängen, öffnest du zunächst den Backofen und suchst unterhalb der Scharniere nach der Sicherung. Meistens lässt sich diese lösen, indem du die am Scharnier angebrachten Metallhaken anhebst, zur Seite drückst oder leicht anziehst – das ist abhängig vom Ofenmodell. Halte die Ofentür dabei stets mit einer Hand fest, stütze sie mit einem Stuhl ab oder bitte eine weitere Person um Hilfe. Danach schließt du die Tür zur Hälfte, um diese dann vorsichtig nach oben wegzuziehen oder auszuhängen. Halte die Tür dabei möglichst an den Seiten fest und nicht am Griff.

Backofentür aushängen.
Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Um das Ofenfenster aus der Tür herauszunehmen, drückst du zunächst auf die Knöpfe an den Türseiten. Danach kannst du die Leiste an der Oberseite abnehmen und die Ofenscheibe herausheben. Bei Modellen ohne Knöpfe musst du die Schrauben an der Leiste zunächst mit einem Schraubenzieher lösen.

Backofenfenster ausbauen.
Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Hinweis: Abhängig vom Modell des Backofens muss man beim Aushängen der Tür sowie beim Herausnehmen des Fensters unterschiedlich vorgehen. Im Zweifelsfall solltest du vorab nochmal in der Bedienungsanleitung des Geräts nachlesen.

Diese Hausmittel eignen sich, um das Backofenfenster zu reinigen

Lege die Glasscheibe zum Putzen auf einem geeigneten Untergrund ab. Achte beim Reinigen des Backofenfensters außerdem darauf, die Glasscheibe nicht zu zerkratzen. Um leichte Verschmutzungen zu entfernen, genügen meistens ein weicher Schwamm, lauwarmes Wasser und etwas Spülmittel. Bei hartnäckigen Flecken solltest du – um Kratzer zu vermeiden – auf Messer, Schaber oder Scheuermilch verzichten. Am besten probierst du es mit altbewährten Hausmitteln, die sich auch für die Reinigung des restlichen Backofens empfehlen. Dazu zählen:

  • Natron oder Backpulver
  • Essig
  • Zitrone oder Zitronensäure
  • Salz
  • Rasierschaum
Mit altbewährten Hausmitteln wird das Backofenfenster wieder sauber.
Foto: stock.adobe.com – Ekaterina

Um das Backofenfenster zu reinigen, gibst du das Hausmittel deiner Wahl – je nach Konsistenz – entweder direkt auf die Glasscheibe oder mischst es zunächst mit etwas Wasser an. Als besonders effektiv haben sich eine Mischung aus Natron und Zitrone sowie Natron und Essig erwiesen. So entfernst du auch hartnäckige Verschmutzungen im Handumdrehen. Ggf. musst du das Hausmittel deiner Wahl 30 bis 60 Minuten einwirken lassen, um anschließend alle Flecken zu entfernen.

Lass die Scheibe danach gut trocknen, bevor du sie wieder richtig einbaust und die Tür einhängst. Halte die Tür dafür angewinkelt vor dir und führe die Metallhaken wieder in die jeweilige Aussparung am Ofen. Schließe jetzt die Sicherung, die du zuvor gelöst hast, und die Backofentür ist wieder befestigt. Nun kannst du dich endlich wieder an einem strahlend sauberen Backofen erfreuen. Viel Erfolg beim Ausprobieren.

Quelle: utopia, chip
Vorschaubild: ©stock.adobe.com – Андрей Журавлев