Veröffentlicht inHaus & Garten, Küche, Lifehacks, Ratgeber

Brötchen in der Pfanne aufbacken

Sollte man Brötchen lieber in der Pfanne als im Ofen aufbacken? Erfahre hier, wieso du dadurch eine Menge Zeit und Energie sparen kannst.

Vier Aufbackbrötchen in einer Pfanne.
u00a9 Media Partisans/FUNKE Digital

Die besten Tipps und Kniffe für eine gut organisierte Küche gibt es hier! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Nichts geht über frische Brötchen vom Bäcker. Wenn das nicht geht, sind Aufbackbrötchen oder Brötchen vom Vortag ein guter Ersatz. Wie du Brötchen in der Pfanne aufbacken kannst und warum du dabei Zeit und Energie sparst – das zeigt dir unser Artikel.

Die meisten Menschen backen ihre Brötchen im Ofen auf. Doch ein Backofen ist groß und braucht daher viel Zeit und Energie, bis er heiß geworden ist. Was kaum jemand weiß: Zum Glück kann man Brötchen auch in der Pfanne aufbacken.

Je nach Größe der Pfanne kannst du auf diese Weise bis zu fünf Brötchen gleichzeitig aufbacken. Für solche kleinen Mengen ist das Aufbacken in der Pfanne die eindeutig bessere Variante.

Vier Aufbackbrötchen in einer Pfanne.
Foto: Media Partisans/FUNKE Digital

Brötchen vom Vortag in der Pfanne aufbacken

Harte Brötchen vom Vortag schmecken nach dem Aufbacken fast wie frisch vom Bäcker. Das Geheimnis: Du musst sie vor dem Aufbacken rundherum mit Wasser anfeuchten. 

Um die angefeuchteten Brötchen in der Pfanne aufzubacken, brauchst du eine beschichtete Pfanne mit Deckel. Heize die Pfanne auf der höchsten Stufe vor. Lege die Brötchen zunächst verkehrt herum hinein, schließe den Deckel und backe sie für etwa 1 Minute.

Nimm nun die Pfanne von der Herdplatte. Drehe die Brötchen um, schließe den Deckel wieder und lass die Brötchen mit der Restwärme der Pfanne ein bis zwei weitere Minute backen.

Gefrorene Brötchen in der Pfanne aufbacken

Für die Aufbackbrötchen aus der Tiefkühltruhe kannst du dir den Zwischenschritt mit dem Anfeuchten sparen. Die Feuchtigkeit vom Einfrieren reicht hier vollkommen aus.

Lesetipp: 5 Tricks, wie du Brot richtig einfrierst und auftaust.

Ansonsten funktioniert das Aufbacken in der Pfanne genauso wie bei den Brötchen vom Vortag. Lediglich die Backzeit mit der Restwärme der Pfanne erhöht sich ein wenig. Schneller als im Ofen geht es allemal.

Ein Korb mit frisch aufgebackenen Brötchen.
Foto: Pixabay

Eine Pfanne mit Deckel einfach als Mini-Ofen nutzen – ein cleverer Trick, der in Zukunft wahrscheinlich beim Sonntagsfrühstück häufiger zum Einsatz kommt.

Weitere Tipps, Tricks und Lifehacks, die den Alltag erleichtern, findest du hier:

Quellen: frag-mutti, merkur
Vorschaubild: ©MediaPartisans/FUNKE Digital